Topic-icon Feuchtigkeit in Wänden im Altbau

  • Herbert
  • Herberts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
18 Mai 2011 15:58 #1109 von Herbert
Hallo,

kann mir mal ein Fachmann raten, ob eine kostenaufwendige Trockenlegung der Wände durch ein Injektionsverfahren in einem Haus des Baujahres 1948 die einzig richtige Maßnahme zur Trocknung ist ? Habe mir auch sagen lassen, dass das Verlegen einer Ringdrainage um das Haus die Feuchtigkeit entzieht, somit keine neue Feuchtigkeit eindringen kann. Wird damit dann aber der Schaden in den Wänden behoben ?

Ein verzweifelter Eigenheimbesitzer bittet um Rat. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

 
 

  • Profi
  • Profis Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
22 Mai 2011 05:12 #1112 von Profi
1. Unter Umständen, oft alleine nicht.
2. Unsinn, nein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
10 Jun 2011 09:27 #1143 von Starke.Leistung
Ich denke, da muss man einmal Geld in die Hand nehmen und das richtig machen!
Trockenfirmen mit guten Bewertungen findeste sicher im Internet...

mit Wasser ist nicht zu spaßen, leider eigne Erfahrung :(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
01 Sep 2011 09:58 #1199 von haus-profi
Ich würde Ihnen raten einen Gutachter zu beauftragen, der sich die Schäden ansieht und entscheidet inwiefern eine Reparatur nötig bzw. was für kosten dabei entstehen würden und evtl. ein Gutachten darüber erstellt. Somit haben Sie auch etwas gegen den Hausbauer/Vermieter in der Hand um Reklamationen durchzuführen. Ich kann Ihnen eine Firma nennen die sich Deutschlandweit damit befasst, das wäre: BauMedia AG ,
E-Mail: info (at) baumedia.de
Viel Erfolg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Moderatoren: Christian Arp
Ladezeit der Seite: 0.307 Sekunden
Powered by Kunena Forum