Rasen

 

Unser Rasen im Garten erfüllt mehrere Aufgaben: Zum einen ist er Spielfläche, Picknickdecke und Sonnenliege. Zum anderen soll seine Optik die Pflanzen des Gartens einrahmen und hervorheben. Der Rasen sollte also zum einen strapazierfähig sein, zum anderen optisch immer grün und frisch aussehen. Lesen Sie hier, was wir dafür tun können.

rasenpflege fruehjahr vid 564

Wenn die Knospen sich aus ihren Winterverstecken befreien, kommt die Zeit, den Rasen von lästigen Konkurrenten zu befreien. Das folgende Video gibt Tipps der etwas anderen Art: Rasenrechen statt Vertikutierer, Mikroorganismen zum Düngen ...

Rasen rundEin dichter, satt grüner und unkrautfreier grüner Teppich wächst nicht, indem man diesen sich selbst überlässt oder sich in Gottvertrauen wiegt. Wichtigste Maßnahme für einen das Auge erfreuenden Grasbewuchs ist das regelmäßige Mähen. Doch Vorsicht: Wenn man es falsch oder überambitioniert angeht, ist der mühsam aufgepäppelte Stängelwuchs schneller zur fleckigen Steppe mutiert, als man sich einen Vollbart wachsen kann. Mit unseren Mähtipps sind Sie auf der grünen Seite.

Bei der Rasenpflege im Herbst sollten folgende Punkte beachtet werden:


 
 
  • Laub sollte regelmässig entfernt werden, da der Rasen unter dem Laub nicht genügend mit Luft und Licht versorgt wird. Dadurch wird das Mooswachstum begünstigt.


rasen detail 564

Die für den Rasen vorgesehene Fläche im Garten sollte besonders gründlich vorbereitet werden. Unser Ratgeber erläutert die 3 Schritte zum perfekten Rasen.

ImageBeregnung
Beregnen oder Giessen sollte man den Rasen in trockenen Zeiten am besten Abends, weil die Pflanzen das kühle Nass am besten in der Nacht verwerten können. Am Tage würde auch zu viel von dem kostbaren Wasser sofort wieder verdunsten. Am besten ist es mit dem Beregnen zu beginnen bevor der Boden richtig ausgetrocknet ist. Südseiten und abfallendes Gelände ist besonders gründlich zu bewässern, da hier die Sonne am stärksten austrocknet.

 
 

Diese Seite

Auch interessant