Das Bad - Ratgeber Badezimmer

 

Das Bad – Einrichtung, Elemente und Tipps

Das Bad ist ein zentraler Ort im Raum. Je nach Bewohnern des Hauses erfüllt es unterschiedliche Aufgaben.

In jungen Jahren ist das Bad mehr Mittel zum Zweck. Man reinigt sich, schminkt sich oder geht halt auf Toilette. Später dann, mit Kindern, wird das Bad auf einmal sehr viel mehr beansprucht. Sind die Kinder noch kleiner, ist auf eine möglichst robuste Badausstattung, die viel Wasser verträgt zu achten. Wird man dann älter oder hat keine Kinder ist das Bad oft auch ein Ort der Entspannung, in dem Musik und Kerzenlicht und eine harmonische Farbkombination gefragt ist.

Teilweise ist das Bad heutzutage auch schon Wellnes-Bereich. Die integrierte Sauna verlangt nach einem Liegestuhl, Pflanzen sind gerne gesehen. Nebenan findet sich idealerweise ein Fitnessraum und der Weg nach draussen in die Kälte ist nicht weit.

Hier muss also ein jeder selbst bestimmen, was ihm ein Bad bieten soll. Denken Sie aber daran, dass das mit Echtholz ausgelegte Bad eher nichts für Haushalte mit Kindern ist, andererseits aber reine Funktionsbäder die Wohnqualität deutlich herab senken können.

Badausstattung

Ausgehend vom Grundriss und der verfügbaren Fläche ergeben sich schon einige Entscheidungen:

  • WC im Bad oder ausserhalb
  • Eckbadewanne oder traditionelles Modell
  • Wannendusche oder Extra-Dusche
  • Größe von Wanne und Dusche
  • 1 oder 2 Waschtische
  • Bidet?
  • Urinal?

Baubeschreibung

Kauft man ein Haus von einem Bauträger liegt dem Kaufvertrag eine Baubeschreibung zugrunde. Bei kaum einem anderen Punkt wie dem Bad kommt es später zu Sonderwünschen. Damit diese nicht unnötig teuer sind sollten Sie alle Elemente vor Vertragsabschluss im Kaufvertrag festlegen:

Badewanne
Form, Material, Größe, Mischbatteriemodell, Handbrause, Wannengriff, Seifenschale, Handtuchhalter

Dusche
Größe, Material, Form, Mischbatteriemodell, Ablage, Duschabtrennung

WC
Material, Modell, Art des Spülkastens, Papierhalter, Eventuell Soft-Close-Deckel

Bidet
Material, Typ, Mischbatteriemodell

Waschtisch
Anzahl, Form, Größe, Material, Mischbatteriemodell

badezimmer gelb braun 564

Und in Bad und WC, ist alles okay? Jeder der etwa 34 Millionen deutschen Privathaushalte verfügt heute zumindest über ein Bad – viele Jahrzehnte lang nach dem Krieg noch lange keine Selbstverständlichkeit. Heutzutage verbringt man(n) pro Jahr rund 150 Stunden seines Lebens im Bad, Frau naturgemäß noch mehr (170 Stunden).

Und:

video bad fliesen

Irgendwann hat man sich die Fliesen im Badezimmer sattgesehen. Oder in der neuen Wohnung stammt das Bad noch aus den 70ern. In beiden Fällen braucht es neue Fliesen an den Wänden. Mit dieser Videoanleitung schafft das jeder.

bad utensilien 250

Geschmäcker sind vielfältig wie die Farbenpracht auf einer Blumenwiese. Dennoch gibt es so etwas wie den goldenen Schnitt - auch im Badezimmer. Wenn man sich an ein paar Grundregeln hält, kann man jedes Bad in eine angenehme Verweilstätte verwandeln. Die persönlichen Neigungen können dabei nahtlos in die harmonische Gestaltung integriert werden.

Rohre gestapelt

Egal ob es um das Waschbecken in der Küche, die Toilette im Gäste-WC oder den Abfluss der Badewanne geht – wenn das Wasser nicht mehr abfließen kann, ist das immer ein Ärgernis. Um das Problem möglichst schnell und günstig zu lösen, ist in erster Linie die mechanische Reinigung empfehlenswert. Welche Methoden dafür herangezogen werden können und was zu tun ist, wenn der Heimwerker Abwasserkanäle nicht mehr eigenhändig von Verschmutzungen befreien kann, erfährst du hier.

Fliesen mit BordüreFließenarbeiten sind keine Hexerei. Doch damit die Arbeit am Ende auch ein zufriedenes Lächeln auf dem Gesicht des Heimwerkers hinterlässt, sollten gängige Fehler vermieden werden. Wir zeigen mit unserer Checkliste, worauf beim Fliesen des Badezimmers zu achten ist.

Holz liegt bei Badezimmermöbeln klar im TrendBei der Auswahl der Badezimmermöbel kommen sich manches mal zwei Anforderungskriterien in die Quere: Funktionalität und Optik. Wenn der Waschtisch superpraktisch so groß ausfällt, dass man ein Baby darin baden könnte, erinnert dessen Optik stark an Omas Waschküche. Moderne Badezimmermöbel aus Holz versuchen, Auge und Verstand in Einklang zu bringen.

BadezimmereinrichtungDas Einrichten des Badezimmers mit Badmöbeln stellt an Heimwerker spezielle Anforderungen. Hohe Luftfeuchtigkeit, aber auch die starken Schwankungen derselben, beanspruchen insbesondere hygroskopische Materialien wie Holz und Holzwerkstoffe. Bei diesen, für den Innenausbau und die Möbelfertigung eigentlich sehr vorteilhaften Werkstoffen sind im Badezimmerbereich besondere Vorkehrungen nötig. Aber auch an ganz anderen Stellen können sich im Bad unerwartete Schwierigkeiten auftun.

Viele Stadtwohnungen leiden unter kleinen Bädern, in den scheinbar unmöglich eine Badewanne hineinpassen kann. Beim Ausbau des Dachgeschosses steht oftmals der Wunsch auf eine "Badewanne mit Aussicht" auf dem Wunschzettel der Bauherren, doch der Klempner schüttelt nur mit dem Kopf: "Maximal eine Sitzdusche ist hier möglich." Doch es existieren handelsübliche Lösungen in Form von Raumsparbadewannen. Nur sind deren Möglichkeiten oftmals nicht bekannt.

Eine Dusche entspanntPlanen Sie gerade die Sanierung Ihres Badezimmers oder stecken Sie mitten im Hausbau und müssen sich noch für die Gestaltung der Nasszelle entscheiden? Dann finden Sie hier praktische Tipps und einen Vergleich der unterschiedlichen Möglichkeiten für die Gestaltung Ihrer Dusche. Mit einer paar Tricks lässt sich auch mit kleinem Budget eine moderne Dusche gestalten, in der Sie zukünftig gut gelaunt in den Tag starten oder sich von einem anstrengenden Tag erholen können. Viele Artikel aus dem Sanitärbedarf lassen sich auch von passionierten Hobbyhandwerkern im Badezimmer montieren, was Kosten für den Handwerker spart.

Naturfarben im Badezimmer - Trend 2014Im europaweiten Vergleich liegen die Deutschen auf dem ersten Platz wenn es um die Dauer geht, die sie täglich in ihrem Badezimmer verbringen. Kein Wunder also, dass das Badezimmer deutlich mehr als nur ein funktionaler Raum sein soll und viel mehr ästhetischen Ansprüchen genügen, Aspekte des Wohlfühlens erfüllen und noch dazu modisch gestaltet sein soll. Viele Wünsche auf einmal, doch mit den aktuellen Badezimmer Trends 2014 setzen Designer auf genau diese Mischung aus funktionellem Design mit Wohlfühlfaktor. Warme Farben und natürliche Materialien dürfen da natürlich nicht fehlen. Wer gerade den Bau eines neuen oder die Sanierung eines alten Badezimmers plant, der findet hier alle aktuellen Trends für die Gestaltung von Badezimmern.

BadausstattungAusgehend vom Grundriss und der nutzbaren Fläche ergeben sich einige Wahlmöglichkeiten bei der Badausstattung - wir nennen die entscheidenden Faktoren:
  • Toilete im Bad oder ausserhalb
  • Eckbadewanne oder traditionelles Wannenmodell
  • Duschwanne oder Extra-Dusche
  • Volumen von Wanne und Dusche
  • 1 oder 2 Waschtische
  • Bidet?
  • Urinal?

duschwanne fuge 564

Eine dichte Dusche ist Grundvoraussetzung für ein ungetrübtes Duschvergnügen. Wer will schon jedes Mal mühsam nach den Duschen den Badezimmerboden feudeln. Sisyphos lässt grüßen, der Fels wird hier zu Wasser. Aber auch aus gesundheitlichen Aspekten sollte eine Dusche gut abgedichtet sein. Rissige oder unvollständige Dichtungen lassen den Schimmelpilz sprießen. Gute Gründe für eine fachgerechte Abdichtung des Duschgewölbes.

 
 

Diese Seite

Auch interessant