schutz kettensaege kleidung gm 564

Wer eignen Grund und Boden hat, schätzt sich oft glücklich. Gerade für die Menschen ist dies ideal, die auch gerne selber Hand anlegen und nötige Arbeiten alleine erledigen wollen. Ein eigenes Grundstück, ein Garten, bietet meist viel Freiraum, um sich handwerklich betätigen zu können. Perfekt ist es, wenn man an Handwerks- und Gartenarbeit viel Freude hat. Einfacher werden solche Arbeiten natürlich auch dann, wenn ein gewisses handwerkliches Geschick und eben Interesse besteht. Wer widerwillig oder gar ängstlich ist, wird entsprechend an solche Tätigkeiten herangehen. Aber mit etwas gutem Willen lässt sich auch vieles erlernen und es ist bestimmt ein gutes Gefühl, wenn man über seinen Schatten springt und sich neue Dinge aneignet und somit auch unabhängiger von fremder Hilfe wird.

Egal ob man nun in diesem Bereich ein alter Hase, ein Profi oder eben auch ein Laie ist. Eines sollte keiner vergessen, der nötige Schutz und die nötige Sicherheit beim Arbeiten mit Werkzeug und Maschinen. Es kommt immer wieder zu gefährlichen Unfällen wegen Unachtsamkeit und Unwissenheit. Gerade bei der Arbeit mit Kettensägen sind dem Nutzer oft die Gefahren nicht richtig bewusst oder werden sogar heruntergespielt. So können auch Profis durch so eine Säge in große Gefahr geraten.

Die möglichen Gefahren im Umfang mit einer Kettensäge:

 

 
 

1

Der Rückschlag

Eine große Gefahr bei einer Motorsäge stellt der sogenannte Rückschlag dar (kick back). Eigentlich wird mit dem unteren Bereich des Sägeschwerts in das Holz gesägt. Aber bei dem Rückschlag gelangt der obere Bereich der Spitze an das Holz. Die Kette erhält so einen Widerstand/Haftung. Dadurch drückt die ganze Kraft des Motors die Kettensäge in kürzester Zeit nach oben. Es können dann im schlimmsten Fall der Oberkörper und auch das Gesicht davon getroffen werden.

 

kettensaege eintritt h0 564

2

Das Abrutschen und die Unachtsamkeit

Eine weitere Gefahr stellt das Abrutschen mit der Kettensäge dar. So etwas kann oft beim Entasten passieren. Wer mit dem Gedanken woanders ist und sich nicht ausreichend auf die Arbeit konzertiert, kann aus Unachtsamkeit Fehler machen und die wesentlichen Dinge, auf die es aber ankommt, (zum Beispiel Standsicherheit und Arbeitsfreiheit) vergessen. Das kann fatale Folgen bei der Arbeit mit einer Kettensäge haben.

 

kettensaegen so nicht g 564So nicht!

3

Die fehlende Schutzausrüstung

Ob nun als professioneller Anwender oder auch als Hobby-Handwerker - jeder sollte eine gewisse Schutzkleidung für Sägearbeiten haben. Im Beruf wird so etwas wie Schnittschutzkleidung für den ganzen Körper vorgeschrieben sein. Aber auch für den Hobby-Handwerker können eine Schutzausrüstung wie Schutzhelm, Schnittschutzhose oder auch Schnittschutzhandschuhe besonders hilfreich und wichtig sein. Denn leider passieren doch oft aus reiner Selbstüberschätzung die Unfälle mit fatalen Folgen. Hier macht es Sinn, sich bessser einmal selbst kritisch zu reflektieren, bevor man sich all zu unbedarft ans Werk macht.

4

Mit dem Kauf einer Kettensäge erhält man nicht automatisch die nötige Erfahrung

Eine Motorsäge hat auch der Anfänger mal schnell gekauft. Vielleicht hat einem dabei auch der Fachverkäufer beraten. Was allerdings nicht dabei erworben wurde, ist die nötige Erfahrung im Umgang mit diesem Gerät. Oft werden die Risiken und die Gefahren bei der Handhabung mit Kettensägen eher heruntergespielt und manche Männer verharmlosen die Arbeit damit. Das kann man oft daran erkennen, dass die so wichtige Schutzkleidung weggelassen wird. Für Anfänger kann da ein Kettensägekurs schon sehr empfehlenswert und hilfreich sein.

5

Video: Baum fällen - sicher und richtig

Das folgende Video gibt erweiternd ergänzende Tipps zur Baumfällung.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant