Reparatur- und Sanierungsarbeiten fallen manchmal in luftiger Höhe an. Es wird erforderlich, schwer zugängliche Stellen zu erreichen und dort Reparaturarbeiten ausführen. Früher stand als einzige Alternative die Einrüstung zur Verfügung. Heute bieten sich alternative Lösungsmöglichkeiten.

Das Team von PIGO-Extremtechnik ist auf Sanierungsarbeiten an schwer zugänglichen Gebäuden spezialisiert und liefert Tipps zur Wahl der besten Alternative.

Sanierungen zur Beseitigung von Schäden

Mit einer Sanierung soll ein schwer zugängliches Bauwerk technisch wiederhergestellt oder modernisiert werden. Damit können beträchtliche Schäden verbunden sein. Eine Sanierung kann dabei über die Instandsetzung hinausgehen. Der erhebliche Eingriff in die Bausubstanz schließt oftmals eine Modernisierung ein. 

Der Sanierung von Baudenkmälern kommt eine zunehmende Bedeutung zu. Sie wird dann ins Auge gefasst, wenn die Grundsubstanz des Gebäudes gefährdet ist. Gemäß der Rechtslage bei Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen, muss die zuständige Behörde bei Eingriffen die Grenze zwischen der substanzerhaltenden Sanierung und der reversiblen Restaurierung festlegen. Um vorhandene Mängel festzustellen, wird häufig ein Gutachten erstellt. Zur Lösung werden dem Eigentümer geeignete Sanierungsmaßnahmen vorgeschlagen.

Der Respekt vor der Höhe 

Das zu beauftragende Team sollte auf Sanierungsarbeiten an schwer zugänglichen Gebäuden, wie Kirchen, hohen Türmen, Dachkonstruktionen und Denkmälern spezialisiert sein. An vielen Bereichen kann dann eine kostenintensive und aufwendige Einrüstung eingespart werden. Als Lösung bieten sich handwerklich ausgebildete Industriekletterer an. Die Spezialisten sind umfassend in handwerklichen Berufen ausgebildet. Zusätzlich existiert eine Qualifizierung als Höhenarbeiter. 

Die gängigen Sanierungsarbeiten der Höhenarbeiter umfassen Baureparaturen oder Fassadenreinigungen. Es gibt zahlreiche Erfolgsbeispiele für Sanierungsarbeiten an Kirchtürmen, Denkmälern Staumauern und Windkraftanlagen.

Das Motto der Arbeit ist der Respekt vor der Höhe. Diese Eigenschaft macht einen Industriekletterer aus. Das Arbeiten an Orten, wo ein Hinaufkommen schwer möglich wird und dem normalen Menschen der Schwindel packt, geht ihnen leicht von der Hand. 

Holen Sie sich einfach Vergleichsangebote ein. Dazu betrachten Sie den materiellen und finanziellen Aufwand einer Einrüstung an schwer zugänglichen Bauwerken und vergleichen diesen mit der Forderung der Industriekletterer. Die oftmals anfallenden Ersparnisse werden ihr Bauherrenherz freuen.

 

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant