Die Veränderungen durch den Klimawandel auf die Immobilienindustrie

Der Klimawandel hat zu vielen Veränderungen im Leben geführt und fast jeder Bereich ist davon betroffen. Das zählt auch für die Immobilienindustrie, die sich in der heutigen Zeit deutlich von vor einigen Jahren unterscheidet. Inzwischen legen Menschen viel Wert darauf, dass ihr Haus wenige Energiekosten verfügt, im Garten kompostiert und dass die Umwelt verschont wird. Zudem setzen viele auf Materialien beim Hausbau, die nachhaltig und gut für die Umwelt sind. Manche bauen sich sogar ein Haus, das hauptsächlich aus Holz besteht und somit sehr nachhaltig ist.

Dennoch besteht oftmals die Frage, was getan werden muss, um ein energieeffizientes Haus bauen zu können. Diese Frage ist meist nicht leicht zu beantworten und sollte von Bauunternehmen in Angriff genommen werden, die sich in Richtung nachhaltiger Hausbau spezialisiert haben. Sie können den Bau des Hauses perfekt umsetzen und aufzeigen, wie der Energieverbrauch reduziert und optimiert werden kann.

Stromverbrauch eindämmen

Jedes Haus verbraucht über eine Menge Strom, da oftmals viele Geräte im Haushalt verwendet werden und teilweise auch elektrisch geheizt wird. In diesen Fällen sollte darauf Wert gelegt werden, dass dies sparsam abläuft und die Geräte lediglich dann eingeschaltet werden, wenn sie wirklich benutzt werden. Dies kann über intelligente Schaltkreise optimiert werden, welche bei Nichtbenutzung ausgeschaltet werden können. Wenn zum Beispiel ein Mehrfachstecker für mehrere Geräte verwendet wird, die meist in Kombination benutzt werden, dann kann dieser relativ simpel nach Benutzung ausgeschaltet werden. Dadurch schalten sich die Geräte komplett aus, befinden sich nicht im Stand-by und das spart natürlich an Strom.

Zusätzlich sollten Geräte gekauft werden, die sich automatisch nach einiger Zeit ausschalten. In vielen Fernsehern ist solche eine Funktion integriert, mit welcher dann der Fernseher nach einer beliebigen Zeit einfach ausgeht. Es kommt zum Beispiel oft vor, dass Menschen vor dem Fernseher einschlafen und dieser dann einfach ewig weiterläuft. Wenn solch eine Funktion aber integriert ist, schaltet sich der TV einfach von selbst aus und die Energienutzung wird eingedämmt.

Zudem besteht die Möglichkeit, dass Energie selbst generiert werden kann, indem Solaranlagen auf dem Dach des Hauses genutzt werden. Einige Solaranlagen reichen bereits aus, um genügend Strom für ein Einfamilienhaus zu generieren. Dadurch müssen keine umweltschädigenden Energieressourcen verwendet werden, da durch Solaranlagen nachhaltige Energie erzeugt wird. Viele Unternehmen bringen diese Solaranlagen sogar kostenlos an und lassen sich zu geringen Energieverbrauchskosten bezahlen.

Weiterlesen

Wo sich Strom sparen lässt – 5 einfache Wege für niedrigere Kosten

steckdosen bunt zaehler strom qp 564

In Zeiten der Energiewende haben Verbraucher jährlich mit immer höheren Kosten für den Stromverbrauch zu rechnen. Laut einer aktuellen Statistik verschiedener Stromanbieter muss eine Familie im Jahr 2017 circa 15 Euro mehr für den Strom als noch im Jahr zuvor zahlen.

Aber auch die regionalen Strompreise können stark variieren. So zahlen Verbraucher in Sachsen, Hessen und Bayern deutlich mehr als in anderen Bundesländern. Im Schnitt sind es sogar bis zu 15 Prozent mehr als in weiten Teilen Deutschlands.

Aus diesem Grund gilt es für die Verbraucher, selbst das Heft in die Hand zu nehmen und gegen die Kostenspirale für den Stromverbrauch anzukämpfen. Wir haben im folgenden fünf praktische Tipps zusammengestellt, wie Sie schnell und effizient die Stromkosten senken können ohne dabei auf den gewohnten Komfort in den eigenen vier Wänden verzichten zu müssen.

Welche Heizung einbauen?

welche heizung einbauen 8d 564

Welche Heizung soll ich einbauen? 8 Systeme im Vergleich

Noch um die Jahrtausendwende hatten Häuslebauer oft nur die Wahl zwischen 2-3 möglichen Heizsystem für Ihren Neubau. Heutzutage ringen mehr als ein halbes Dutzend Heizungsarten – abhängig von den Möglichkeiten vor Ort – um die Gunst der Bauherren. Bei den Investitionskosten, bei den Verbrauchskosten und den betriebsgebundenen Kosten für Wartung, Schornsteinfeger und Betriebsstrom unterscheiden sich die Heizanlagen deutlich.

Wir stellen die einzelnen Heizsysteme mit ihren wichtigsten Vor- und Nachteilen vor.

Warum Solaranlage? Wo lohnt sich eine Solaranlage?

Solaranlage

Warum Solaranlage? Wo lohnt sich eine Solaranlage? Tipps & Berechnung

2020 lohnt es sich für Hausbesitzer immer noch, in eine Solaranlage zu investieren, obwohl die staatliche Solarvergütung für die Einspeisung des selbst erzeugen Stroms ins öffentliche Netz immer weiter sinkt. Viele Experten raten trotzdem, sich für die Nutzung einer eigenen Solaranlage zu entscheiden. Das ist besonders dann der Fall, wenn der selbst erzeugte Strom zum größten Teil selbst benötigt wird. Dadurch kann jeder Haushalt die eigene Stromrechnung senken. Durch den Eigenverbrauch wird die Strommenge gemindert, die aus dem Netz bezogen wird, wodurch monatliche Kosten eingespart werden.

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant