Renovieren mit guten Aussichten für die Zukunft am Beispiel WPC

Entscheidet man sich dazu, dass es an der Zeit ist, das eigene Haus oder die Wohnung einer Renovierung zu unterziehen, so gilt es, eine Menge an Aufgaben zu erledigen. Eine Renovierung geht immer in Geld, weshalb es angebracht ist, eine genaue Planung vorzunehmen. Wer renoviert, der möchte seine Wohnräume nicht für wenige Jahre, sondern, wenn möglich, für mehrere Jahrzehnte, einem modernen und zugleich gemütlichen Wohnstil anpassen.

Damit das gelingt, braucht es eine kluge und durchdachte Planung. So mancher scheitert leider in diesem Punkt, denn die verfügbaren Möglichkeiten sind zahlreicher denn je. Praktisch jede Idee lässt sich heute ohne Weiteres in die Wirklichkeit umsetzen.

Um bei der eigenen Planung den korrekten Ansatz finden zu können, muss man sich hin und wieder etwas von seinen Traumvorstellungen lösen. So lässt sich etwas nicht jeder mediterrane Wohntraum ohne Weiteres in die Realität versetzen. Sämtlichen verfügbaren Möglichkeiten sollte tatsächlich nach ihrem Nutzen und ihrer Haltbarkeit definiert werden.

Bei einer Terrasse, als Beispiel, kann es oftmals das Beste sein, wenn man sich für WPC Dielen entscheidet. Stil bedeutet hinsichtlich des gemütlichen und entspannten modernen Wohnens vieles, doch es nützt niemanden etwas, wen auf die ausgesuchten Materialien, hauptsächlich dort, wo diese der Witterung ausgesetzt sind, kein Verlass ist.

Jede Planung, die in die Tat umgesetzt wird, kostet Geld. Von daher ist es immer angebracht, wenn man sich mit der Recherche zu einem Projekt und der im Anschluss folgenden Entscheidungen auf großes Wissen verlässt. WPC Dielen sind keine Unbekannten in der Branche, doch erst in den letzten Jahren gelingt es ihnen, sich gegen die traditionellen Systeme durchzusetzen.

Investitionen für die Zukunft tätigen

Nicht immer bedeuten natürliche Rohstoffe, dass diese realistischer als gute Faksimile-Produkte aussehen. WPC Dielen sind wiederum ein anschaulicher Beleg dafür. Das liegt unter andere daran, dass der Alterungsprozess ein vollkommen anderer als bei echtem Holz ist. Natürlich strahlt das Holz eine gewisse Wärme aus, doch leider dunkelt Holz bereits nach kurzer Zeit nach. Zudem wird es rissig und brüchig und muss manchmal schon früher als erwartet ausgetauscht werden. Damit es nicht so weit kommt, ist es eine Überlegung wert, sich gleich von Beginn an für eine haltbare Alternative zu entscheiden.

Oftmals wird von der Nachhaltigkeit von Holz in Wohnbereichen gesprochen. Daran ist natürlich viel Wahres dran, doch muss dabei sehr genau bei den Holzarten und der Art der Verwendung unterschieden werden. Nicht jede Holzart ist tatsächlich nachhaltig und bedeutet die Verwendung von Echtholz in Außenbereichen, dass dieses in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden muss, dann ist die Nachhaltigkeit schon deutlich verringert.

Aktuelle Holz-Siegel

 

Holz-Zertifikate

  • FSC-Siegel
    Das FSC-Siegel ist das nachhaltigste und strengste Siegel für die Waldwirtschaft, das es zurzeit gibt.
  • PEFC 
    Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung, entstanden aus einer Initiative der Holzwirtschaft. Nicht ganz so streng wie FSC.
  • Naturland
    Holzsiegel vergleichbar mit FSC für heimische Hölzer.
  • „Aus staatlichlich kontrollierter Forstwirtschaft“
    Fragwürdige Siegelqualität.
  • „Reines Plantagenholz“
    Plantagen werden auch oft dort angelegt, wo früher Urwälder standen. Fragwürdiges Siegel.

Jede Holzart, selbst mit modernsten Behandlungsmethoden wetterfest gemacht, unterliegt den Gesetzen eines natürlichen Alterungsprozesses. Wer den einzigartigen Look seiner Terrasse oder anderer Elemente aus Holz dauerhaft ohne großen Pflegeaufwand bewahren möchte, der sollte sich auf für die innovative Alternative entscheiden. Diese Entscheidung zahlt sich in der Zukunft aus und trägt dazu bei, dass man auch in vielen Jahren noch sein Haus oder seine Wohnung wie am ersten Tag genießen kann. Es sind kleine Entscheidungen, die besonders bei einem Umbau oder einer Renovierung wichtig sind, doch das ändert nicht an ihrer Wichtigkeit.

Es lohnt sich also, sich viel Zeit zu nehmen und sämtliche Möglichkeiten abzuwägen.

Weiterlesen

terrasse thema 250

➔ Zur Themenseite: Terrasse

Mehr zum Thema "Terrasse"

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant