Poolsauger - was beachten?

Ein Pool im eigenen Garten bietet viel Spaß und Abkühlung. Ohne die notwendige Pflege ist das Vergnügen nur von kurzer Dauer. Eine regelmäßige und gründliche Reinigung ist daher unerlässlich. Als wichtiges Hilfsmittel kommen bei der Reinigung fast immer Poolsauger zum Einsatz. Doch wie funktioniert ein Poolsauger konkret, was gilt es beim Kauf zu beachten und wie lässt sich das ideale Modell finden?

Themen: Wie funktioniert ein Poolsauger? ► Wie groß sollte der Poolsauger sein? ► Was sollte noch beim Kauf beachtet werden? ► Akku-Poolsauger als Alternative? ► Poolsauger anschließen ► Wie oft sollte man den Pool saugen? ► Was ist besser: Poolsauger oder Poolroboter? ► Wo gibt es Poolsauger?

Schildkröte im Pool
Inhaltsverzeichnis aus-/einklappen

1. Wofür bedarf es eines Poolsaugers?

Poolsauger dienen als unterstützende Elemente bei der Poolpflege und der Reinigung, da die chemische Poolpflege allein nicht ausreichend ist. Schmutz und Bakterien lagern sich sowohl an Wänden als auch am Boden des Pools ab und sollten regelmäßig entfernt werden. Geschieht dies nicht, so kann sich über einen längeren Zeitraum gar eine Schmutzschicht auf den Oberflächen bilden. Um die Wasserqualität dauerhaft sicherzustellen, empfiehlt sich die Nutzung eines Poolsaugers.

 Punkt 1

2. Die Funktionsweise

Poolsauger sind wichtige Hilfsmittel, um Böden, Wände und sogar das Wasser in Pools zu reinigen. Dabei funktioniert er in ähnlicher Weise wie ein Staubsauger. Mithilfe von Saugkraft sowie einer oder mehreren Bürsten werden Verunreinigungen von den Oberflächen des Pools gelöst und aufgesaugt. Ob Algen, kleine Steine oder Blätter - der Poolsauger entfernt einen Großteil aller Verschmutzungen und beugt somit der Trübung des Wassers vor und hält die Wasserqualität aufrecht.

Je nach Modell und Ausstattung kann die Funktionsweise von Poolsaugern allerdings variieren. Der wohl größte Unterschied findet sich mit Blick auf die Bedienung. So werden herkömmliche Poolsauger von Hand bedient, während teurere Poolroboter automatisch arbeiten und den Pool selbstständig reinigen.

Punkt 1

3. Wie groß sollte der Poolsauger sein?

Poolsauger eignen sich besonders für den Einsatz in Pools mit einer Länge von bis zu sechs Metern. Zwar können sie auch bei größeren Pools zum Einsatz kommen, doch ist die Arbeit aufgrund der größeren Maße erschwert und zeitaufwendig. Ab einer Größe von sechs Metern oder mehr ist es fast immer ratsam, auf einen automatischen Poolroboter zu setzen.

Punkt 1

4. Auf welche Punkte sollte man beim Kauf achten?

Wichtigstes Kriterium beim Kauf eines Poolsaugers ist zunächst der Pool selbst. Anhand seiner Größe sollte ausgemacht werden, welche Ansprüche der Sauger letztlich erfüllen muss. Kleinere Pools oder gar Aufstellbecken benötigen fast immer einen deutlich geringeren Reinigungsaufwand. Bei einem großen eingelassenen Pool ist die Reinigung hingegen zeitintensiver. Somit entscheidet primär die Größe des Pools darüber, ob ein Poolsauger oder ein Saugroboter die beste Lösung darstellt.

Beim Kauf eines manuellen Poolsaugers ist es zudem wichtig, dass die Komponenten kompatibel sind.

  • Bürste,
  • Teleskopstange und
  • Schlauch

müssen zueinander passen, um ein funktionierendes Reinigungssystem zu bilden.

Wer sich nicht mit dieser Frage beschäftigen möchte, der kann zu Komplettsets greifen, bei denen die Einzelteile aufeinander abgestimmt sind. Auch gilt es zu klären, ob die zum Poolsauger gehörige Teleskopstange sowie der Schlauch lang genug sind, um alle Bereiche des Pools erreichen zu können.

Punkt 1

5. Akku-Poolsauger als sinnvolle Alternative?

Ein Akku-Poolsauger kann unter gewissen Umständen durchaus eine Alternative zu herkömmlichen Poolsaugern sein. Ob dies der Fall ist, hängt dies wiederum in erster Linie von der Größe des Pools ab. In den meisten Fällen hält der Akku maximal 30 Minuten. Sofern es möglich ist, den Pool in dieser Zeit zu reinigen, kommt ein Akku-Poolsauger als Alternative infrage. Zwar können mit seiner Hilfe auch größere Pools gereinigt werden, doch ist dies aufgrund der zwischenzeitlichen Ladepausen nicht effizient. Es sei denn, man kauft gleich einen Ersatzakku.

Punkt 1

6. Wo schliesst man den Poolsauger an?

Bevor der Poolsauger angeschlossen wird, sollte er zunächst gemäß der beiliegenden Betriebsanleitung montiert werden. Bei manuellen Modellen genügt es in den meisten Fällen, den Saugkopf mit der Teleskopstange zu verbinden. Dieser Schritt entfällt, wenn es sich bei dem Modell der Wahl um einen automatischen Poolsauger handelt, da dieser eigenständig reinigt und nicht mithilfe der Stange geführt werden muss.

Im nächsten Schritt wird zunächst die Filterpumpe des gemäß der Bedienungsanleitung aufgestellt und in Betrieb genommen. Die Pumpe darf ruhig zehn bis 15 Minuten laufen, ehe der Poolsauger daran angeschlossen wird. Um die Verbindung zwischen Pumpe und Skimmer herzustellen, wird die Vakuumplatte am Skimmer befestigt. Nachfolgend können die Schläuche zwischen Skimmer, Pumpe und dem Sauger montiert werden. Ist die Montage abgeschlossen, wird der Poolsauger in den Pool gelassen und mithilfe der Teleskopstange auf den Boden des Pools gedrückt.

Video: Ein Akku-Poolsauger im Test

Ein bisschen ist das folgende Video auch eine Werbesendung, aber trotzdem erhält man praktische Einblicke, worauf es bei einem Poolsauger ankommt und welche Tücken im Detail bei der Handhabung bestehen:

Länge: 7 Minuten

Punkt 1

7. Wie oft sollte man den Pool saugen?

Wie oft ein Pool mithilfe des Poolsaugers gereinigt werden sollte, ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Als Faustformel lässt sich zunächst jedoch festhalten, dass eine Reinigung pro Woche empfehlenswert ist.

Aufgrund der Witterung sowie äußeren Umständen kann es jedoch erforderlich sein, den Pool häufiger zu reinigen. Dies ist beispielsweise bei besonders hohen Temperaturen der Fall. Auch eine starke Verunreinigung durch Fremdkörper sollte zum Anlass genommen werden, den Pool zwei- bis dreimal wöchentlich zu saugen.

Punkt 1

8. Was ist besser: Poolsauger oder Poolroboter?

Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Vielmehr kommt es darauf an, welche Ansprüche an das Gerät gestellt werden. Handelt es sich um einen kleinen Pool, so geht die Reinigung mit einem Poolsauger schnell von der Hand und ist binnen einiger Minuten erledigt. Wer sich diesen Aufwand sparen möchte oder einen großen Pool besitzt, für den einigen sich Poolroboter, da diese autonom arbeiten. Zu beachten ist hierbei zudem, dass die Preisunterschiede zwischen Poolsauger und Poolroboter signifikant sind. Somit ist es auch immer eine Frage des Geldes, welche Ausführung am ehesten infrage kommt.

Punkt 1

9. Wo gibt es Poolsauger?

Poolsauger können sowohl im Baumarkt als auch online erworben werden. Erfahrungsgemäß ist die Auswahl im Baumarkt vergleichsweise limitiert. Da ein Poolsauger idealerweise anhand der Maße und Gegebenheiten des Pools ausgewählt werden sollte, ist es ratsam, die unterschiedlichen Modelle online zu vergleichen. Auf diese Weise kann das bestmögliche Modell für die individuellen Ansprüche gefunden werden. Vergleiche und Tests von Poolrobotern und Poolsaugern sind beispielsweise bei Poolpanda zu finden. Andererseits bietet der Gang zum Fachhandel den Vorteil, dass vor Ort geschultes Personal mit Rat und Tat zur Seite steht und bei der Auswahl behilflich ist.

Punkt 1

10. Ergänzungen und Fragen von Lesern

Hast du eine Frage zum Beitrag oder etwas zu ergänzen bzw. zu korrigieren?

Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

11. Weiterlesen

Pool-Wärmepumpe – worauf achten?

Die Poolsaison in unseren Breitengraden ist in der Regel trotz des Klimawandels immer noch sehr kurz. Im Normalfall ist es in etwa von Juni bis August möglich, in einem unbeheizten Pool zu baden, ohne sich dabei Frostbeulen zu holen. Viele Pool-Besitzer versuchen deshalb auf unterschiedlichen Wegen, die Saison zumindest auf einen Zeitraum von Mai bis September auszudehnen. Eine Möglichkeit dazu bietet unter anderem eine Pool-Wärmepumpe.

► Was ist eine Pool-Wärmepumpe? ► Ein/Aus-Wärmepumpen versus Inverter ► Die Berechnung der richtigen Größe ► Beispielrechnung Stromverbrauch ► Wo soll die Pool-Wärmepumpe aufgestellt werden? ► Alternativen zur Pool-Wärmepumpe

Hier weiterlesen

GfK-Pool: Einbau & Planung

Ein großer Garten ist eine schöne Einladung für einen Pool. An warmen Sommertagen gibt es kaum etwas Besseres. Wer sich günstig einen Pool kaufen möchte, für den ist ein GfK Pool meistens die einfachste Lösung. GfK steht für „glasfaserverstärkter Kunststoff“. Der Fertigpool kann in der gewünschten Form erworben werden und besteht aus einem praktischen Pool Bausatz. Verschiedene Extras, wie eine Treppe oder Stehstufen, sind bereits am Produkt vorhanden und werden mitgeliefert. Die glatte Oberfläche nimmt nicht viel Schmutz auf und lässt sich gut reinigen. Dennoch steckt einiges an Vorarbeit dahinter. 

Wir erläutern, welche Punkte bei der Planung berücksichtigt werden sollten und wie der Einbau sinnvollerweise abläuft.

Hier weiterlesen

Poolüberdachung warum? Vorteile, Marktüberblick und DIY-Lösungen

Das eigene Haus ist für viele Menschen ein Traum, der sich aufgrund der aktuellen Zinslage und den günstigen Krediten immer öfter erfüllt. Doch was kommt nach dem Haus? Die Perfektionierung des Hauses. Der eigene Pool ist dafür ein ideales Gartenprojekt, von dem die ganze Familie profitiert. Wir erläutern, warum die Poolüberdachung das ganze Projekt sinnvoll abrundet.

Hier weiterlesen

Warum Poolsalz: Was man zur Pooldesinfektion mit Salz wissen muss

Um den Pool sauber zu halten, bietet sich Poolsalz als schonende Alternative zur direkten Verwendung von Chlor an. Poolsalz soll nicht nur nasenverträglicher als reines Chlor sein, es gilt auch als sanfter zu Haut, Haaren und Gesicht. Und auch in puncto Pflegeleichtigkeit des Schwimmbeckens hat Poolsalz einige Vorteile. Kein Wunder also, dass Salzwasserpools seit einigen Jahren im Trend liegen.

Was muss man wissen, bevor man Salz statt Chlor im Pool verwenden kann? ► Warum verwendet man Poolsalz? ► Wie verwendet man Poolsalz? ► Wie viel Poolsalz ist angemessen? ► Wann muss man Poolsalz nachfüllen? ► Was kostet Poolsalz? ► Wo kann ich es kaufen? Antworten hier.

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Bauen-und-Heimwerken.de
Bauen und Heimwerken

Bauen-und-Heimwerken.de Team

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.