Wallbox-Förderung beantragen – Anleitung

Wallbox-Förderung beantragen – Anleitung

Wer eine eigene Wallbox in der Garage oder im Carport installieren möchte, kann mit 900 Euro Förderung mit 900 Euro pro Ladepunkt rechnen. Allerdings sollte man den Antrag zügig stellen. Wir beschreiben in unserer Anleitung mit Screenshots, wie du die Wallbox Förderung beantragst.

Der Staat fördert die eigene Ladestation an Haus oder Wohnung (auch für Mieter!) mit 900 Euro. Anfang Oktober 2021 war der Fördertopf leer, bisher ist eine Aufstockung nicht geplant.

Momentan ist diese Fördermaßnahme eingestellt!

Unternehmen (auch Einzelunternehmer und Freiberufler!) und Kommunen werden weiterhin gefördert.

Die alte Anleitung

Du kannst in aller Ruhe sofort den Förderantrag stellen und dann die Installation der Wallbox (durch einen Elektriker vor Ort) erst dann beauftragen, wenn die Förderung für dich genehmigt wurde. Oder ein paar Monate später ... Du bekommst beim Antrag stellen mitgeteilt, bis wann die Förderzusage gilt.

Das musst du wissen

  • Die Förderung erhältst du nur, wenn du ausschließlich Ökostrom für das „Betanken“ nutzt.
  • Der Strom kann auch aus der eigenen Solaranlage kommen.
  • Die Wallbox muss auf 11 Kilowatt (kW) Ladeleistung eingestellt sein.
  • Die Wallbox muss mit dem öffentlichen Stromnetz kommunizieren können.
  • Die Förderung ist auf Wallboxen an bestehenden Gebäuden beschränkt. Tipp: Falls du gerade baust, ziehe erst ein und stelle dann den Antrag.

Vorgehen

Wichtig ist vor allem, dass du den Antrag zunächst stellst und erst nach dessen Genehmigung die Wallbox bestellst.

  • Gehe auf diese KFW-Seite mit dem Förderantrag und lese dort die Informationen. Eventuell gehörst du zu einem der dort geschilderten „Spezialfälle“. Hier gibt es auch Anträge zum Download.
  • Als Nächstes rufst du die Infoseite zum Zuschussportal auf, hier gibt es weitere Informationen zum Prozedere
  • Dann melde dich beim KFW-Zuschussportal an: public.kfw.de/zuschussportal-web/
  • Registrieren dich.
  • Klicke auf den Bestätigungslink der eingehenden Mail und melden dich an.

1 Starte den Zuschussantrag

...und wähle "Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude, siehe Screenshot:

 zuschussportal kfw 1

2 Gebe deine persönlichen Daten ein:

 zuschussportal kfw 2

3 Wichtige Angaben im nächsten Schritt

Überlege gut, wie viele Wallboxen du installieren möchtest: Gebe die Anzahl der Ladepunkte an (Du kannst auch die Förderung für mehrere Ladepunkte beantragen, es gibt jeweils 900 Euro).

 zuschussportal kfw 3

4 Fast fertig

Auf der folgenden Seite gibt es noch einmal eine Zusammenfassung Ihrer Angaben. Sende diese ab und der Antrag ist gestellt.

Nun warte auf die Genehmigung des Antrages. Es kann sein, dass dir der Antrag nach dem Absenden direkt als genehmigt bestätigt wird. Dann kannst du die Wallbox(en) sofort in Auftrag geben.

Achte auf die Termine, bis wann die Nachweise eingesendet werden müssen! Nicht dass du hier noch einen Termin verpasst :-)

Viele Erfolg!

Extratipp: Manche Kommunen fördern die Installation von Wallboxen über diese Förderung hinaus, z. B. Stuttgart (stuttgart.de/solaroffensive). Informieren dich hierfür in deinem Rathaus.

Ergänzungen und Fragen von Lesern

Hast du eine Frage zum Beitrag oder etwas zu ergänzen bzw. zu korrigieren?

Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Weiterlesen

Wallbox selber bauen

Ladestation Auto

Wallbox selber bauen – Wirklich eine gute Idee?

Wallboxen kosten Geld. Es ist also naheliegend, dass der ein oder andere handwerklich Begabte daran denkt, sich selbst an dem Vorhaben „eigene Ladestation“ zu versuchen. Verlockend ist es ja, immerhin kann man dabei zwischen 500 und 2.000 € sparen.

Wenn ein wenig Geschick und das nötige Fachwissen vorhanden sind, ist dieses Vorhaben auch nicht allzu kompliziert – vorausgesetzt, derjenige hat wirklich Ahnung von der Materie.

Wallbox kaufen – was beachten?

Wallbox in Tiefgarage

Wallbox kaufen – was beachten?

Wallbox – die Tankstelle für das E-Auto

Nach dem Beschluss des EU-Parlamentes in Brüssel, ab 2035 keine Neuwagen auf Basis des Verbrennungsmotors mehr zuzulassen, ist es endgültig klar: Die Zukunft gehört den E-Autos. Wer sich allerdings jetzt schon auf die zukunftsweisende Technologie einlassen möchte, steht vor dem Problem eines noch dürftig ausgebauten öffentlichen Tanksystems. Hier muss sich das Niveau, das wir von den Tankstellen für Verbrennungsautos gewohnt sind, erst noch entwickeln.

Für Abhilfe sorgt der Kauf einer privaten Wallbox, einer Ladestation für E-Autos. Welche Kriterien sind für den Kauf einer Ladestation wichtig? ► Was kostet eine gute Wallbox? ► Welche Leistung soll ich wählen? ► Wird noch gefördert und wenn ja: wie? ► Der richtige Steckertyp ► Smarte Funktionen ► Sicherung & Schutz

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant