Bei der Verklebung von thermoplastischen Kunstoffen lässt man die Klebeflächen mit einem Lösemittel anquellen, bevor der Kleber möglichst dünn aufgetragen und die Teile unter leichtem Druck zusammengefügt werden. Der Druck ist solange beizubehalten, bis das Quellmittel und das Lösemittel des Klebers verdunstet ist.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant