haus rechner euro 564

Wie Sie Ihre Baufinanzierung per Online-Rechner clever kalkulieren

Viele Menschen träumen vom eigenen Haus. Kein Wunder, denn noch immer sind die Baufinanzierungszinsen auf sehr niedrigem und damit für Bauherren sehr günstigem Niveau. Doch wer sich über mehrere Jahrzehnte finanziell bindet, sollte unbedingt schon vor dem Start in die Immobilienfinanzierung an die wichtigsten Bausteine des eigenen Finanzierungskonzeptes denken. Wir zeigen Sie Ihnen.

Inhalt: Baufinanzierung Online-Rechner

Vorab Finanzierungsrahmen checken

Es klingt wirklich sehr simpel, aber es stimmt: Wer in die eigenen vier Wände investieren will, sollte bereits vorab ganz genau wissen, ob die eigenen finanziellen Möglichkeiten dafür auch wirklich ausreichen. Vom Darlehen über die Zinsen bis zur Zinsbindung und der Auswahl der das Haus finanzierenden Bank. Checken Sie deshalb unbedingt bereits vorab Ihren individuellen Finanzierungsrahmen ab.

Baufinanzierung Online-Rechner

Greifen Sie dafür am besten auf ausgereifte Online Tools zurück – beispielsweise den Baufinanzierungsrechner von Baufi24. Mit ihm erhalten Sie bereits innerhalb kürzester Zeit einen Überblick über die zu erwartenden Gesamtkosten – und schaffen damit die Grundlage für ein realistisches Finanzierungsergebnis. 

Baukosten-Rechner

Auch auf bauen-und-heimwerken.de bieten wir Ihnen zur Recherche und Kontrolle zwei Rechner. Zunächst können Sie die Baukosten ermitteln:

Dann die aktuellen Zinsen bestimmen bzw. Angebote bei den Anbietern einholen:

Dann die Zahlungsströme visualisieren:

Rückzahlung in monatlich gleichbleibenden Raten, ohne Berücksichtigung von eventuellen Bearbeitungskosten

Bitte Ihre Daten eingeben
?!
 Kreditbetrag
?!
 Jährlicher Zins
%
?!
 Anfängliche Tilgung
 % pro Jahr
?!
 Laufzeit
?!
 Ev. Sondertilgungen
€ pro Jahr
 
 
Ergebnisse
Monatliche Rate 0,00 €
Der Effektivzins beträgt 0,00 %
Restschuld nach Laufzeit 0,00 €
Der Zinsaufwand in der Laufzeit 0,00 €
Tilgungsaufwand in der Laufzeit 0,00 €
?!
 Darlehen wäre getilgt in
0 Jahren und 0 Monat(en)
Der Gesamtaufwand (Zins und Tilgungen)
in diesen Monaten würde dann betragen
0,00 €
Der Kredit im Laufe der Jahre
Monat
Restkreditbetrag
aus Vormonat
Ratenzahlung
(am Monatsende)
davon
Zinsen
davon
Tilgung
Schuldenstand
Monatsende
Alle Angaben ohne Gewähr! Die Raten können je nach Berechnungsmethode der Bank abweichen.

Eigene monatliche Einnahmen prüfen

Die Monatsrate Ihres Immobilienkredites sollte 25 % Ihres monatlichen Netto-Gesamteinkommens möglichst nicht überschreiten. Andernfalls wird Ihr eigener finanzieller Spielraum deutlich zu eng. Eine weitere einzukalkulierende Belastung sind aufzuwendende Steuern oder notwendige Instandhaltungsrücklagen. Inklusive der monatlichen Hausfinanzierungsrate gilt hier die Faustregel, dass insgesamt nicht mehr als ca. 30 % des Netto-Budgets zur Immobilienfinanzierung dienen sollten.

Eigenkapital macht Bauen einfacher

Renommierte Immobilienexperten sind sich einig: Ihre Immobilienfinanzierung vereinfacht sich deutlich, wenn Sie im Rahmen Ihres eigenen Finanzierungsplanes über Eigenkapital verfügen, d.h.: etwa 20 bis 25 % des Gesamtkaufpreises des Hauses sollten bereits als verfügbares Kapital aus Eigenmitteln verfügbar sein. Dadurch senken Sie nicht nur Ihr eigenes Finanzierungsrisiko entscheidend ab, sondern profitieren meist von sehr viel günstigeren Zinsen Ihrer Bank bzw. Ihres Kreditinstitutes. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass Sie vom Beginn der Baufinanzierung an – auf Wunsch – auch eine höhere Tilgung vereinbaren können. Somit sind Sie innerhalb eines erheblich kürzeren Zeitraumes schuldenfrei. Und: Sie erhöhen letztlich auch deutlich Ihre persönlichen Chancen die Finanzierungszusage tatsächlich zu erhalten.

Kaufnebenkosten nicht unterschätzen

Viele Immobilieninteressenten unterschätzen die Höhe der sogenannten „Kaufnebenkosten“. Sie betragen in den meisten Fällen nämlich bis zu 10 % des Gesamtkaufpreises. Dazu gehören u.a. die Notar- und Grundbuchkosten, die eventuelle Maklercourtage und die Grunderwerbsteuer. Kalkulieren Sie diese Kaufnebenkosten also unbedingt direkt mit ein. Das zahlt sich heute und in Zukunft ganz sicher für Sie aus und ist sehr viel günstiger, als eine zusätzlich später vorzunehmende und absolut vermeidbare Nachfinanzierung.

Auf die Lage der Immobilie achten

Die Lage Ihrer Immobilie ist ein wichtiger Bestandteil zur Ermittlung des Kaufpreises. Der Erwerb neuen Eigentums ist deshalb in den größten deutschen Metropolen wie Hamburg, München, Frankfurt oder Berlin deutlich teurer, als in vielen ländlichen Regionen. Allerdings sind Hausbesitzer natürlich daran interessiert, den Immobilienwert möglichst über die nächsten Jahre stetig zu steigern. Entscheiden Sie sich deshalb im Zweifelsfalle für einen wohlüberlegten Kompromiss aus der von Ihnen präferierten Hauslage und der gewünschten Grundstücksgröße.

Siehe auch:

Baufinanzierung: Was kann ich mir leisten?

haende um euroDie Zinsen sind tief wie nie. Schon mit mittlerem Einkommen lässt sich scheinbar eine halbe Millionen Euro finanzieren. Doch kann ich mir ein solch teures Haus wirklich erlauben? Lesen Sie hier, wie Sie die mögliche Höhe Ihrer Baufinanzierung bestimmen.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant