Seit einigen Jahren ist es möglich, die Baufinanzierung online abzuschließen. Dabei wird der Antrag im Internet gestellt und die Unterlagen auf dem Postwege versandt. Ist dieses Internetgeschäft sinnvoll oder sollte man doch lieber auf die Beratung bei der heimischen Bank vertrauen?

Baufinanzierung online: Riesenauswahl, die besten Zinsen

Im Netz finden sich sehr viele Anbieter, die Baugeld zum Onlineabschluss anbieten. Durch rigide Begrenzung der Vertragszusagen auf solvente Kunden (mit hoher Eigenkapitalquote und überdurschnittlichem Einkommen) sowie dem Verzicht von ausführlicher Beratung kann die Baufinanzierung online besonders günstig angeboten werden. Aber ist ein Abschluss dieses reinen Onlinegeschäftes sinnvoll?

Wir halten den Abschluss einer Online-Baufinanzierung für tendenziell ungünstig. Ein derartiges Kreditgeschäft ist sehr umfangreich und bedarf intensiver Beratung. Ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort ist den meisten Menschen zu diesem Zweck einfach lieber. Im Vis-a-Vis-Gespräch ergeben sich Aspekte, die der künftige Bauherr eventuell so nicht bedacht hat. Da der Baukredit für die meisten Menschen die größte Verschuldung Ihres Lebens darstellt, sollte man jede Beratung nutzen, die man erhalten kann. Die Erfahrungen des Kreditbearbeiters können für den kommenden Eigenheimbesitzer Gold wert sein.

Online informieren, offline abschließen

Dies wäre dann auch unser Rat: Im Internet über besonderst günstige Bauzinsen informieren und mit diesen Zahl dann in das Beratungsgespräch vor Ort gehen. Oftmals zeigt sich der Bankberater verhandlungsbereit. Am Ende liegt dann das Angebot der Hausbank meist nur noch - wenn überhaupt - um wenige Zehntel Prozent über dem des potentiellen Onlineabschlusses.

Baufinanzierung online im direkten Mehrjahres-Vergleich

Baufinanzierung Rechner

Rechner

Hypothekenkreditrechner
Diese Summe nehmen Sie auf und erhalten Sie ausgezahlt.
Kreditbetrag*
Jährlicher Effektivzins* %
Anfängliche Tilgung* % pro Jahr
Laufzeit* Jahre
Ev. Sondertilgungen* € pro Jahr
 
* = notwendig zur Berechnung

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant