schlaf

Vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit ist Schlaf wichtig für unsere Gesundheit. Wie gut wir uns während der Nacht erholen, hängt auch mit dem jeweiligen Bett zusammen. Es steht in jedem Haushalt - dort verbringen wir im Übrigen den Großteil unseres Lebens. Grund genug, beim Kauf einige Kriterien zu berücksichtigen.

Das Bett muss bequem seinDas Probeliegen beim Bettenkauf

Das A und O beim Bettenkauf ist das Probeliegen. Das Bett muss zu Ihnen passen. Von Online-Billigangeboten raten wir ab. Aber das Internet kann natürlich trotzdem zum Bettenkauf eingesetzt werden. Beispiel: Wer sich mit den beiden Begriffen "Betten Hamburg" auf die Suche begibt, landet auf knutzen.de. Dieser Anbieter hat in der Hansestadt sowie in der näheren Umgebung gleich mehrere Filialen - somit ist das Probeliegen der Möbel und Liegeflächen schon kein Problem mehr.

Dies Video zeigt, welche Arten von Beratungen beim Bettenkauf grundsätzlich unterschieden werden:

Hat man das Wunschbett dort vor sich, darf man sich nicht allein auf den äußeren Eindruck verlassen. Ganz wichtig ist das wirkliche Hinlegen – hier gilt es, keine falsche Scheu zu zeigen. Dabei wäre es optimal, mit demselben Kissen etwa eine Viertelstunde lang in der gewohnten Schlaflage das Modell zu testen. Dabei darf man aber nicht müde beziehungsweise übermäßig erschöpft sein, weil sich dann vermutlich jedes Bett wie eine Wohltat anfühlt.

Grundsätzliche Tipps zum besseren Schlaf liefert:

 

Worauf man bei der Bettenprobe achten sollte

Probeliegen ist Pflicht!Auf die Länge des Bettes achtet man vermutlich automatisch. Gerade wer überdurchschnittlich groß ist, stößt mit Kopf und Versen in einem Bett mit Standardlänge (etwa 1,90 m) bereits an die beiden Enden. Darüber hinaus spielt beim Komfort auch die Einstiegshöhe eine Rolle – die Liegefläche darf nicht zu niedrig, aber auch nicht zu hoch sein. Zuletzt testet man am besten auch noch das Schwingverhalten der potenziellen neuen Schlafstätte. Dafür bewegt man sich einfach ein wenig auf und ab sowie hin und her. Die Ansprüche an ein Bett sind immer individuell. Beim Probeliegen sollte man daher keine Kompromisse eingehen.

Lattenroste und Verstellungen

... spielen eine große Rolle bei der Beurteilung eines Bettes. Im folgenden Video wird gezeigt, worauf Sie achten sollten:

Die Auswahl der passenden Matratze

Zwar reicht als Grundlage für eine Matratze ein einfacher Lattenrost aus, doch zumindest sollte er sich so verstellen lassen, dass man (wenn man beispielsweise krankheitsbedingt länger das Bett hütet) im Bett auch bequem sitzen kann. Das setzt wiederum voraus, dass die Matratze flexibel genug sein muss. Und egal, ob sich der Bettenkäufer nun für eine Matratze mit Federkern, Kaltschaum oder oder Taschenfederkern entscheidet – wichtig ist, dass alle Körperregionen optimal gestützt werden.

Gemütlich Wohnen und Schlafen erfordert ein wenig Informationsaufwand. Einen umfassenden Videoratgeber zum Kauf der passenden Matraze hat Markus Kamps zusammengestellt. Zunächst geht es um Schlaflagen:

Er geht weiter zu den verschieden Systemarten der Matrazen

Er geht weiter zu den verschieden Systemarten der Matrazen

Ím nächsten Video geht er auf Körperbautypen und Schlaflagen ein:

Und last not least kommen die Zonen der Matraze zu ihrer Würdigung:

Und last not least kommen die Zonen der Matraze zu ihrer Würdigung:

Haben Sie noch nicht genug Videos angeschaut? Dann gönnen Sie sich noch den Bettenkauf bei Loriot:

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant