draussen bleiben 2 564


Insbesondere in der warmen Jahreszeit werden Stechmücken, Wespen und andere Insekten oftmals zum lästigen Problem – sowohl draußen im Garten als auch innerhalb der eigenen vier Wände. Es ist nicht nur störend, wenn die ungebetenen Plagegeister in den Wohnräumen herumschwirren, sondern manche von ihnen können schlimmstenfalls sogar allergische Reaktionen oder Krankheiten auslösen. Glücklicherweise gibt es wirksame Mittel und Wege, um sich vor Insekten im Haus zu schützen.

1

Hausmittel

Eine schnelle und unkomplizierte Lösung, um Insekten aus der Wohnung fernzuhalten, stellen bestimmte Pflanzen und Hausmittel dar. Einige Pflanzen mit intensiven Gerüchen können in einem Topf auf die Fensterbank oder den Balkon gestellt werden, um Mücken abzuhalten. Dazu gehören zum Beispiel

  • Tomatenpflanzen,
  • Zitronenmelisse oder
  • Schnittlauch.

 
 

oele teeb eukal 564

Ebenfalls Katzenminze, Eukalyptus und Lavendel sollen die Quälgeister wirksam vertreiben. Um sich vor Insekten zu schützen, können daher beispielsweise auch ätherische Öle mit den gleichen Aromen in eine Duftkerze gegeben oder auf die Haut aufgetragen werden.

Ein weiteres erfolgversprechendes Mittel sind Zitronella-Kerzen. Angeblich sollen insbesondere aufgeschnittene Zitronen, in die getrocknete Gewürznelken gesteckt werden, zu den wirksamsten Hausmitteln gegen Insekten zählen. Wie das funktioniert, kann man hier erfahren.

2

Insektensprays

Eine weitere Möglichkeit, um sich vor Insekten zu schützen, stellen Insektensprays, Öle oder Lotions dar. Um einen wirksamen Schutz zu gewährleisten, sollten sie auf alle Körperstellen aufgetragen werden, die nicht von Kleidung bedeckt sind.

Insektenschutz für die Haut gibt es sowohl mit industriell hergestellten als auch mit natürlichen Inhaltsstoffen. Chemische Mückensprays halten meist länger als pflanzliche Varianten. Personen mit empfindlicher Haut oder Allergiker sollten jedoch vorsichtig mit diesen Mittel umgehen und auf die Inhaltsstoffe achten, weil sie Reaktionen hervorrufen können. Welche Wirkstoffe in den Produkten enthalten sind und wie wirksam diese sind, kann man in diesem Testbericht von Stiftung Warentest nachlesen.

3

Mückenstecker

Insektenschutz gibt es auch in Form von Mückensteckern, die in die Steckdose gesteckt werden und als Biozidverdampfer arbeiten. Durch den Strom heizen sich die verfestigten Mittel in einer Halterung auf. Diese werden dann wiederum in die Raumluft abgegeben, um Insekten zu vertreiben. Zwar sind solche Mückenstecker recht wirksam, allerdings sind sie gesundheitlich nicht ganz unbedenklich und sollten nicht dauerhaft angewendet werden. Wird ein Mückenstecker verwendet, sollte man regelmäßig lüften.

Gesundheitlich unbedenklich sind hingegen Ultraschallgeräte, die Mücken akustisch vertreiben. Solche Geräte erzeugen einen sehr hohen Ton, den Menschen zwar nicht hören, der Insekten aber wirksam vertreiben soll.

insektenschutz fenster boden

4

Fliegengitter

Auch die besten Hausmittel und Insektensprays können nicht verhindern, dass sich hin und wieder ungebetene Gäste in die eigenen vier Wände verirren. Da im Sommer aber niemand sein Dasein bei geschlossenen Fenstern und Türen fristen möchte, ist es ratsam, Fliegengitter zu montieren. Durch Insektenschutz am Fenster (oder Tür) kann wirksam verhindert werden, dass lästige Quälgeister überhaupt erst in die Wohnung hineingelangen.

Fliegengitter gibt es aus vielen unterschiedlichen Materialien. Bei diesem Anbieter kann man für jeden Einsatzzweck die richtige Variante finden. Man erhält beispielsweise Gitter aus Fiberglas oder Polyester. Während Fiberglas das optimale Material ist, wenn man auf der Suche nach einer robusten Dauerlösung ist, kann Polyester leicht mit Klebeband angebracht und rückstandslos wieder entfernt werden. Sogar für Allergiker und für Tierhalter gibt es spezielle Fliegengitter mit vielen  hochwertigen Material-Eigenschaften.

Fazit

Für welche Art von Insektenschutz man sich letzten Endes entscheidet, bleibt den eigenen Vorlieben überlassen. Unterschiedliche Lösungen lassen sich aber auch sehr gut miteinander kombinieren. Während Fliegengitter beispielsweise dafür sorgen, dass Insekten nicht in die Wohnung gelangen, bewirken verschiedene Pflanzen und Hausmittel, dass man auf Balkon oder Terrasse von den lästigen Plagegeistern verschont bleibt. 

Siehe auch:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant