Sauna für Zuhause – worauf achten?

Die Sauna fürs Zuhause: Viele Möglichkeiten und Varianten zum Selbstaufbau! Worauf gilt es zu achten?

Es ist ein herrlicher Gedanke, wenn es draußen stürmt und schneit und die Kälte die Beine hoch wandert, dass zuhause die heiße Sauna wartet. Das Saunen ist besonders hierzulande beliebt und wird von tausenden Saunagängern gern und regelmäßig in Anspruch genommen. Viele Freizeitbäder und Schwimmbäder bieten mittlerweile große Saunalandschaften an, die drinnen wie draußen mit allem Komfort genutzt werden können. Aber auch separat eingerichtete Saunen stehen den Fans der skandinavischen Entspannungstherapie zur Verfügung.

Doch das höchste Glücksgefühl für Saunafans ist die eigene Sauna in den eigenen vier Wänden zuhause. Hier fühlen sich echte Saunafans wohl und genießen diesen besonderen Luxus in privater Atmosphäre. Die Angebote für den Aufbau der Sauna für den Eigenbedarf sind groß und breit gefächert. Unterschiedliche Größen wie auch Formate und Konstruktionen bieten sich dem Saunafan, um die Sauna im Keller oder Garten und Co. aufzustellen und aufzubauen. Der Vielseitigkeit und Flexibilität der einzelnen Saunen in puncto Aufbau und Konstruktion selbst sind hier keine Grenzen gesetzt.

Was man bei der Sauna für Zuhause beachten sollte: ► Varianten der Sauna ► Ausstattung & Größe ► Kosten ► Genehmigungen  bauliche Aspekte

Punkt 1

1. Die einfache Variante

Jeder kennt die wohl einfachste Variante der Sauna fürs Zuhause: Sie ist klein, reicht meist für nur zwei Personen und ist oftmals zu 100 Prozent aus Holz angefertigt. Die Bänke in der Sauna selbst sind aus einfachstem Fichtenholz und auch die Wände, nebst Böden. Die Inbetriebnahme dieser Saunen ist recht simpel und auch der Aufbau selbst. Sie kann in einer Ecke eines Raumes aufgebaut werden, oder auch auf einer geraden Linie. Grundlegend stehen dem Saunaaufbau im Eigenheim nicht viele Steine im Wege.

Heizen mit einem Ofen: Der Ofen zum Aufheizen der Sauna muss dennoch vom Schornsteinfeger abgenommen und genehmigt werden

Welche Sauna-Art wird deinen Garten krönen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Die bisherigen Stimmen:

Selbstgebautes Gartenhaus mit integrierter Sauna-Bausatz. 28 Stimmen
Komplett-Bausatz Sauna plus Gartenhaus. 18 Stimmen
Fasssauna. 8 Stimmen

Punkt 2

2. Bauliche Aspekte und Genehmigungen

Wenn es sich bei dem Gebäude, in dem die Innensauna installieren soll, um das Eigenheim handelt, steht dem Ganzen grundsätzlich nicht viel im Weg.

Es sollte genügend Platz vorhanden sein und der Raum selbst muss eine entsprechende Möglichkeit der Belüftung vorweisen können.

Wenn ein Holzofen bevorzugt wird, muss dieser auf jeden Fall vor der Inbetriebnahme vom Schornsteinfeger abgenommen werden. Hierfür muss die gesamte Installation den Anforderungen der gesetzlichen Brandschutzverordnung entsprechen und der Ofen muss dann an einen Rauchabzug angeschlossen sein.

Wer nicht Eigentümer des Gebäudes ist, muss auf jeden Fall Kontakt mit dem Vermieter aufnehmen und um die Erlaubnis bitten und diese auch gleich schriftlich bestätigen lassen.

Für die Sauna im Freien gelten die allgemeinen Bestimmungen bezüglich des Aufbaus von Schuppen oder auch Gartenhäusern: Ab einer bestimmten Größe, bei Gebäuden ohne Aufenthaltsräume oder Feuerstätten, braucht ein solches Gebäude eine Baugenehmigung. Eine Sauna ist allerdings gleichzustellen mit einem Aufenthaltsraum und vielleicht sogar eine Feuerstätte und ist somit unabhängig von der Größe genehmigungspflichtig. Am besten beim zuständigen Bauamt informieren und schlaumachen. Oftmals sind die Bestimmungen vom jeweiligen abhängig und variieren. In Berlin, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen ist die Genehmigungspflicht von der Grundfläche oder vom umbauten Raum abhängig, in den anderen Bundesländern benötigt man generell eine Genehmigung.

Welche Sauna-Art wird deinen Garten krönen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Die bisherigen Stimmen:

Selbstgebautes Gartenhaus mit integrierter Sauna-Bausatz. 28 Stimmen
Komplett-Bausatz Sauna plus Gartenhaus. 18 Stimmen
Fasssauna. 8 Stimmen

Punkt 3

3. Wie sieht es mit der Beheizung aus?

Beim Sauna-Projekt stellt sich noch zusätzlich die Frage nach der richtigen und passenden Beheizung. Wer einen klassischen Holz-beheizten Sauna-Ofen aufstellen möchte, gilt dieser als sogenannte Sonderfeuerstätte und ist aber regional unabhängig genehmigungspflichtig. Der zuständige Bezirksschornsteinfeger kann hier eine ganz genaue Auskunft geben.

Generell gilt hier aber: Bei dieser Heizungsart ist der Brandschutz auf jeden Fall besonders zu beachten. Die heißen Abgase müssen hierbei absolut sicher durch Wand und Dach geleitet werden, wofür ein zulässiger, industriell gefertigter Schornstein unverzichtbar ist.

Tipp: Wer hier auf Nummer sicher gehen möchte und aus den oben erwähnten Gründen auf den Umgang mit Feuer im hölzernen Saunahaus ablehnt, sollte wie viele andere auch auf eine elektrische Variante (Beispiel: Saunaofen mit Steuerung von Megasauna.de) setzen.

Punkt 4

4. Welche Sauna ist die richtige?

Man unterscheidet prinzipiell in der Regel zwischen den Elementsaunen und den Massivsaunen.

Ist von einer Elementsauna die Rede, handelt es um eine Sauna, die aus vielen Teilen und Elementen besteht, die als Fertigteile zum einen in Handarbeit selbst montiert werden können, oder auch vom Fachhandwerker zusammengesetzt werden können. Diese Saunen werden auch Fertigsaunen oder auch Systemsaunen benannt und werden in einer einfachen Sandwich-Konstruktion mit System angeliefert. In der Regel werden dazu vier Lagen oder Schichten zusammengefügt, zum einen die Holzschale innen, die Dampfsperre, die Dämmschicht als solche und die Holzschale außen, die das gesamte Konstrukt umschließt.

Bei der Massivbauweise der Massivholzsauna wird quasi in einem Blockhausstil errichtet und ähnelt sehr dem skandinavischen Pendant. Hier werden die starken Bohlen vier, fünf Zentimeter dick, mit dem klassischen Nut-Feder-System aufeinander geschichtet und mit der richtigen Spannvorrichtung zu einer stabilen Wandkonstruktion gepresst. Diese Saunen gibt es hierzulande nur selten als vorgefertigtes Bauelement angeboten.

Hast du etwas an diesem Beitrag nicht verstanden oder zu ergänzen bzw. zu korrigieren?

Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 5

5. Weiterlesen

Wir haben weitere Artikel, die dich im Zusammenhand interessieren könnten:

mehr zu sauna 564

→ Zu allen Beiträgen unserer Sauna-Rubrik

Richtig Saunieren & Verhaltensempfehlungen für die Sauna

Richtig saunieren – Tipps & Empfehlungen

  • Nicht mit vollem Bauch oder ausgehungert in die Sauna.
  • Lasse eine halbe Stunde nach einer intensiven Sporteinheit vergehen, bevor du dich in die Sauna begibst.
  • Trinke ordentlich Wasser vor der Sauna.
  • Gehe nicht in die Sauna, wenn sich eine Erkältung anbahnst, du dich nicht wohlfühlst oder gar krank bist.
  • Vor der Sauna duschen und gut abtrocknen.
  • Sauna zur Entspannung? Wähle die Sitzhöhe, in der du dich richtig wohlfühlst.
  • Grundregel für die Saunadauer: Kurz, aber intensiv.
  • Wenn du in der Sauna liegst: Setze dich für die letzten 2-3 Minuten des Saunagangs auf.
  • Nach dem Saunieren an der frischen Luft abkühlen und eine kalte Dusche nehmen.
  • Im Anschluss ein warmes Fußbad und dann 15-30 Minuten bis zum nächsten Gang ausruhen.
  • Mehr als drei Gänge Saunieren einmal pro Woche ist für die Gesundheit nicht notwendig.
  • Wenn möglich trinke nicht zwischen den Saunagängen, das fördert das Entschlacken.
  • Strenge dich nach der Sauna eine gewisse Zeit nicht körperlich an!
  • Tipp: Beginne mit dem Saunieren schon 10-12 Saunagänge vor der Erkältungssaison.

Verhaltens-Empfehlungen in der Sauna für Deutschland

Diese Regeln müssen in anderen Ländern nicht gelten!

  1. Kein Schweiß auf Holz!“: Du sitzt/liegst mit dem Körper nur auf dem Handtuch.
  2. Ein kurzer Gruß in die Runde Anwesenden beim Betreten der Sauna gehört zum guten Ton.
  3. Während des Aufgusses wird geschwiegen (und genossen!).
  4. Während des Aufgusses darf die Sauna nicht betreten werden.
  5. Wenn du während des Aufgusses merkst, dass du genug hast, solltest du möglichst zwischen den einzelnen Aufgüssen rausgehen.

Tipps und Regeln für die Sauna

Richtig saunieren – Tipps & Empfehlungen

  • Nicht mit vollem Bauch oder ausgehungert in die Sauna.
  • Lasse eine halbe Stunde nach einer intensiven Sporteinheit vergehen, bevor du dich in die Sauna begibst.
  • Trinke ordentlich Wasser vor der Sauna.
  • Gehe nicht in die Sauna, wenn sich eine Erkältung anbahnst, du dich nicht wohlfühlst oder gar krank bist.
  • Vor der Sauna duschen und gut abtrocknen.
  • Sauna zur Entspannung? Wähle die Sitzhöhe, in der du dich richtig wohlfühlst.
  • Grundregel für die Saunadauer: Kurz, aber intensiv.
  • Wenn du in der Sauna liegst: Setze dich für die letzten 2-3 Minuten des Saunagangs auf.
  • Nach dem Saunieren an der frischen Luft abkühlen und eine kalte Dusche nehmen.
  • Im Anschluss ein warmes Fußbad und dann 15-30 Minuten bis zum nächsten Gang ausruhen.
  • Mehr als drei Gänge Saunieren einmal pro Woche ist für die Gesundheit nicht notwendig.
  • Wenn möglich trinke nicht zwischen den Saunagängen, das fördert das Entschlacken.
  • Strenge dich nach der Sauna eine gewisse Zeit nicht körperlich an!
  • Tipp: Beginne mit dem Saunieren schon 10-12 Saunagänge vor der Erkältungssaison.

Verhaltens-Empfehlungen in der Sauna für Deutschland

Diese Regeln müssen in anderen Ländern nicht gelten!

  1. Kein Schweiß auf Holz!“: Du sitzt/liegst mit dem Körper nur auf dem Handtuch.
  2. Ein kurzer Gruß in die Runde Anwesenden beim Betreten der Sauna gehört zum guten Ton.
  3. Während des Aufgusses wird geschwiegen (und genossen!).
  4. Während des Aufgusses darf die Sauna nicht betreten werden.
  5. Wenn du während des Aufgusses merkst, dass du genug hast, solltest du möglichst zwischen den einzelnen Aufgüssen rausgehen.

Sauna bauen - was beachten?

frau sauna entspannt wie bauen h 564

Was es beim Bauen einer Sauna zu beachten gilt

Die eigene Sauna im eigenen Haus. Davon träumen viele Menschen, besonders diejenigen, die eh zu den regelmäßigen Saunagängern gehören und die jede freie Minute am liebsten fürs Saunieren nutzen würden. Die Sauna zu Hause ist nicht nur eine feine Entspannungstherapie, sondern auch sehr gesundheitsfördernd.

Wer sich seine ganz persönliche Sauna selbst aufbauen möchte, der muss allerdings einige Faktoren dabei berücksichtigen, damit sie sich auch ordnungsgemäß bedienen lassen kann und so ihren Zweck zu 100 Prozent erfüllen kann. Schon allein die Wahl des jeweiligen Saunaofens kann schon entscheidend für den absoluten Saunagenuss sein. Was muss ich also beim Sauna bauen beachten?

Gartenhaus – was beachten?

gartenhaus beachten 95 564

Gartenhaus – was muss ich beim Kauf und Bau beachten? 10 Empfehlungen

Ein Gartenhaus gehört in jeden Garten und dient vielen Zwecken. Einer nutzt es zum Unterstellen von Möbeln und Gartengeräten, andere bauen es mit Ofen und isolierten Wänden zum Zweithaus aus. Auch eine Sauna wäre möglich, die Nutzung als Holzschuppen, als Atelier, Werkstatt usw.

Wer es sich einfach macht, kauft einen fertigen Bausatz. Ambitionierte Heimwerker bauen selbst. Beide Gruppen sollten die folgenden 10 Tipps bei Auswahl oder Aufbau beachten.

Warum Fasssauna – was beachten?

Warum Fasssauna – was beachten?

Warum Fasssauna – was beachten? Aufbau, Vorteile und Eigenschaften

In den letzten Jahren hat die Beliebtheit von Saunen noch einmal zugenommen, mit ihr aber auch die Vielfalt der zum Einsatz kommenden Typen. Von der klassischen finnischen Sauna über das Dampfbad bis hin zur Erdsauna finden sich unterschiedlichste Arten, die den Benutzer zum Schwitzen bringen sollen. Auch die Fasssauna kann auf eine zunehmende Popularität zählen und wird von immer mehr Heim- und Handwerkern aufgebaut. ,

Wodurch zeichnet sich eine Fasssauna aus, warum wird sie immer beliebter und was ist beim Kauf/Selberbau zu beachten? ►Vorteile Fasssauna ► Wichtige Punkte ► Video ► Tipps ► Umfrage zur Sauna

Sauna draußen oder drinnen?

Fasssauna draussen aufbauen?

Sauna draußen oder drinnen? Outdoor-Sauna: Pros und Contras

Die Geschichte der Nutzung einer Sauna reicht mehr als 1000 Jahre zurück. Diese natürliche Möglichkeit, Stress und Schmerzen zu lindern, hat viele Formen, und jeder Saunatyp bietet seine Vor- und Nachteile. In diesem Artikel werden sowohl positive als auch negative Eigenschaften der Gartensauna dargelegt.

Sauna Garten

Sauna im Garten

Sauna im Garten selber bauen – was beachten?

So gelingt der Bau einer eigenen Sauna im Garten: Das ständige Hin- und Herfahren, zu wenig Ruhe und überfüllte Kabinen – ein Saunabesuch in der öffentlichen Sauna ist zwar eine schöne Sache, manchmal aber auch etwas nervig. Wie wäre es also mit der einen Sauna im Garten? Sauna im Garten – was beachten: Was kostet die eigene Gartensauna? Welches Material ist empfehlenswert und mit was muss für den Betrieb der fertigen Sauna gerechnet werden? Diese Fragen werden im folgenden Artikel beantwortet.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant