Topic-icon Styropordecke entfernt, wie gehts weiter?

Mehr
18 Okt 2013 21:16 #1713 von Marnie
Hallo liebes Forum!

Ich brauche euren Rat. Ich renoviere gerade ein Haus in dem in einigen Zimmern Styropordecken waren. Diese gingen unterschiedlich schlecht ab. Ehrlich gesagt habe ich diese Decken schon mehrfach verflucht. Wie dem auch sei, im oberen Schlafzimmer (20 m2)wurde das Styropor entfernt, aber der Kleber hängt direkt am Beton. Er geht auch nicht ab, habe es mit einer elektrischen Spachtel versucht, alles nichts. Die Decke hängt voll mir dem Kleber, die Dicke ist so fünf Millimeter.
Nun meine Fragen: Ist es möglich, die Decke zu verspachteln bzw drüber zu verputzen? Ist das machbar oder muß ich Rigipsplatten dranmachen? Was ist aufwendiger teurer etc...
Das ich den Kleber abkriege, davon habe ich mich verabschiedet.
Bin gespannt auf eure Antworten.

Gruß Marnie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Mehr
22 Okt 2013 20:57 #1722 von Marnie
Niemand da, der was dazu schreiben kann?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Okt 2013 04:57 #1723 von Peter
Hi,

also, eine Decke zu verputzen ist schon möglich. Aber das alles schön gerade hinzubekommen - das schon. Wenn du am Ende allerdings mit einer Rauhfasertapete rübertapezierst, solltest du es hinbekommen.

Aufwendiger und teurer ist eine Decke aus Rigips. Du musst ja die ganze Unterkonstruktion bauen ... Allerdings sehe ich das als einfacher an, und du hast auch nicht soviel Dreck.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Okt 2013 10:05 #1737 von Megan
Ich würde hier schon Rigips Decke nehmen. Die wichtigste ist, alles gut und ordentlich erledigen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Okt 2013 18:31 #1744 von Marnie
Also Peter, wenn die Rigipsplatte einfacher an die Decke zu machen ist, wieso ist das aufwendiger. Das widerspricht sich doch, oder?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Okt 2013 06:56 #1745 von Peter
Da habe ich mich missverständlich ausgedrückt.

Besser müsste es lauten:
Eine Rigipsdecke mit Unterkonstruktion ist für mich eher eine Arbeit, die ein talentierter Heimwerker auch ohne viel Übung in diesem Bereich am Ende gut aussehend hinbekommen kann.

Das Verputzen einer Decke ist ... naja, ich habe da schon schlimme Ergebnisse gesehen.

Dessen ungeachtet ist die Rigipsdecke (samt Unterkonstruktion) aufwendiger als nur den Putz anzurühren und an der Decke aufzutragen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Christian Arp
Ladezeit der Seite: 0.074 Sekunden

Auch interessant