Topic-icon Fußboden für Laminat vorbereiten

Mehr
18 Jan 2008 20:33 #179 von Ragge
Hallo!

Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich möchte auf dem Dachboden Laminat verlegen. Der Fußboden besteht zur Zeit aus Rauhspund (Nut und Feder).

Nun habe ich mir überlegt, einfach 40mm Trittschall Styropor unterzulegen und darauf das Laminat. Kann das wohl klappen?

Oder besser 30 mm Styropor und darüber eine Fermacell Platte oder Rigips, um das Ganze noch mehr zu stabilisieren?

Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Mehr
19 Jan 2008 18:12 - 20 Jun 2014 08:24 #180 von Christian Arp
Hallo Frank,

zuerst musst du überprüfen, ob die Rauspunddiele fest mit den darunter liegenden Balken verbunden ist. Lose Bretter müssen zusätzlich verschraubt werden. Um einen ebenen, wärme- und trittschallgedämmten Fußbodenaufbau zu erzielen, hat sich gerade in der Altbausanierung Trockenbauestrichelemente als gute Wahl erwiesen. Die einzelnen Platten werden miteinander verklebt und verschraubt und
sind nach Aushärtung des Klebers sofort begehbar. Anschließend kannst du dann das Laminat schwimmend auf einer Trittschalldämmung verlegen.
Viele Grüße Christian
Letzte Änderung: 20 Jun 2014 08:24 von admin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • norbert
  • norberts Avatar
  • Besucher
  • Besucher
27 Jan 2008 22:09 #181 von norbert
norbert antwortete auf Fußboden für Laminat vorbereiten
muss ich im dachgeschoss pvc folie unters laminat legen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • daniel
  • daniels Avatar
  • Besucher
  • Besucher
27 Jan 2008 22:12 #182 von daniel
daniel antwortete auf Fußboden für Laminat vorbereiten
Ich möchte im 4 stock also bei uns dachgeschoss laminat legen muss ich darunter eine folie legen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Jan 2008 17:32 #183 von Christian Arp
Hallo Daniel und Norbert,

da die Räume unter dem Dachboden trocken und im Winter beheizt sind, ist eine Verlegung der PE-Folie als Feuchtigkeitssperre nicht notwendig. Aber Vorsicht: viele Laminathersteller geben nur Garantie auf ihre Produkte, wenn eine Feuchtigkeitsperre verlegt wurde. Alternativ gibt es auch Trittschall-Unterböden mit integrierter Feuchtigkeitssperre (z.B. Parador Duo-Protekt)die zeitsparend in einem Arbeitsgang verlegt werden können. Also fragt bei eurem Laminathersteller nach, was genau gefordert ist, um die volle Garantie zu erhalten.

Viele Grüße Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Christian Arp
Ladezeit der Seite: 0.070 Sekunden

Auch interessant