Topic-icon Schallschutz unter Dielenboden/Fertigparkett

Mehr
24 Okt 2019 08:55 #3274 von Carl Kistner
Hallo,

ich bin neu hier, da ich nun mit einer Renovierung einer Wohnung angefangen habe und nun vor der Frage "Schallschutz" stehe. Das Haus ist von 1911.

Wir wollen einen neuen Boden verlegen. Aktuell ist der Fußboden so aufgebaut, dass die alten Dielenböden noch drin sind, auf denen Pressspanplatten gelegt sind, die miteinander verleimt sind. Unter den Pressspanplatten ist eine grau/blaue Schicht (1-2mm) Rollpappe oder ähnliches. Nun wollen wir auf die Pressspanplatten den neuen Dielenboden legen, da diese noch sehr gut erhaöten und fest sind.

Kann ich unter Massivholzdielen noch eine Dämmschicht legen, oder bringt das letztendlich nichts? Wenn ich die Dielen dann mit dem Untergrund verschraube, wird die Übertragung des Schalls doch verstärkt?! Gibt es dennnoch eine Lösung in dem Fall?

Daher überlegen wir, ob wir nicht einen schwimmenden Fertigparkett verlegen und darunter eine Dämmschicht (Kork, Hanf.. ) legen. Bringt das in einem Altbau denn überhaupt etwas mit diesen dünnen Rollen, oder kann ich mir das sparen? Denn ordentlicher Schallschutz lässt sich ja nur mit entsprechender Höhe realisieren, wir wollen aber den alten Boden und die Pressspanplatten nicht rausreißen.

Hat jemand Erfahrung mit solchen Ausgangssituationen?
Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Mehr
24 Okt 2019 10:09 #3275 von Carl Kistner
Ich muss korrigieren, die grau/blaue Schicht unter den Pressspanplatten ist ein PE-Schaum und keine Rollpappe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Okt 2019 09:20 #3276 von Lara
Letztendlich kommt ist es kein großer Aufwand ein Trittschalldämmung auszulegen, bevor ein schwimmendes Parkett verlegt wird. Ein schwimmendes Parkett wird aber auch nicht verschraubt. Der Schallschutz muss nicht unbedingt hoch sein, eine entsprechende Trittschalldämmung gibt es in unterschiedlichen Qualitäten im Baumarkt. Schwerere, dichtere und wirkungsvollere Matten sind dabei teurer.
Viel Spass beim Renovieren :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Christian Arp
Ladezeit der Seite: 0.050 Sekunden

Auch interessant