Topic-icon Spitzboden ausbauen bzw dämmen

Mehr
31 Okt 2020 11:24 #3488 von ScheissDieWandAn
Moin,

Bilder sagen mehr als 1000 Worte also gleich mal hier was zu gucken.
Dateianhang:
Dateianhang:
Dateianhang:

Vorweg, ich bin hier Mieter, bzw werde es eventuell. Durch geminderte Miete habe ich der Renovieung in Eigenleistung erstmal zugestimmt. Dabei ging es aber nur um die Dachgeschoss Wohnung unter dem Spitzboden.
Nun hab ich den Dreckstall heute mal leer geräumt und bin geneigt der Vormieterin nun doch zu glauben dass in der Wohnung gern mal an die 50 Grad herrschen.

Auf etwa der Hälfte des Bodens ist praktisch keine Dämmung gelegt, also 1cm Styropor in Stücken und vielleicht 3cm irgendwas Wolliges. Auf dem Rest liegt immerhin Glaswolle in Kehlbalken Stärke.

So, nun zieh ich da so natürlich nicht ein. Das muss vorher gemacht werden. Ich wollte eigentlich eine Zwischensparrendämmung mit sichtbaren Sparren realisieren. Habe mich vorher über Unterspannbahnen und Wasserdampf usw informiert.
Nun die Unterspannbahn dürfte mittlerweile Wasserdampf durchlassen :woohoo:
Was müsste hier mindestens gemacht werden um die Schrägen zu dämmen aber ohne das Dach abzudecken.
Neue unterspannbahn muss wohl sein schätze ich. Die kann man auch von innen anbringen oder?
16cm Sparrenstärke wird auch nicht reichen?

Die Vermieter haben vor einigen Jahren die Dachpfannen beschichten lassen. Von innen scheint jetzt praktisch alles dicht zu sein, also ich sehe zumindest keinen Lichtspalt mehr.

Einfach Dämmung rein und Dampfbremse drüber hat sich jetzt wohl erledigt, das war meine Vorstellung bevor ich mir oben alles genauer angeschaut habe.
Ja der Elektriker war auch am Werk^^ aber mir gehts erstmal nur ums Dach.

Schon mal Danke,
Till

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Moderatoren: Christian Arp
Ladezeit der Seite: 0.055 Sekunden

Auch interessant