Topic-icon Laminat-Abnutzung Klasse 31

Mehr
18 Nov 2007 12:18 #79 von KarlUebel
Hallo zusammen.

Eine Frage an Leute mit Fachwissen führt mich in dieses Forum.

Ich habe vor 4,5 Monaten eine neue Wohnung bezogen und in selbiger ein Kirschholzlaminat der Abnutzungsklasse 31 verlegen lassen.

Schon nach ca. 8 Wochen vielen mir die in diesem Forum mehfach besprochenen grauen Verfärbungen im Aktionsbereich meines Bürostuhls auf.

Ich ärgerte mich ein wenig über meine mangelnde Voraussicht (weiche Rollen, Bürostuhl-Unterlage, etc.) und platzierte einen Teppich vor meinem Schreibtisch.

Mittlereweile frage ich mich allerding doch, ob ich es noch mit \"normaler\" Abnutzung zu tun habe.

In meiner gesamten Wohnung zeigen sich, wenn Licht auf das Laminat fällt, \"Striemen\" und kleine Kratzer. Und dass, obwohl alle Möbel mit Filzgleitern versehen sind.
Selbst im Schlafzimmer, in welchem ich mich recht selten aufhalte und im höchstfall mal der Staubsauger über den Boden fährt sind deutliche schleifspuren zu sehen.

Bei einem Laminat, welches sogar für leichte gewerbliche Nutzung ausgelegt ist und bei dem der Hersteller 15 Jahre Garantie im privaten Wohnbereich gibt habe ich mir doch anderes vorgestellt.

Sind solche Abnutzungen nach 4-5 Monaten normal, oder sollte ich mich event. an den Hersteller oder den beauftragten Handwerker wenden?

Vielen Dank schonmal

Karl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Mehr
19 Nov 2007 11:09 #82 von Christian Arp
Hallo Karl,

Deine Ausführungen beinhalten 2 Problemstellungen, die immer wieder bei Laminatfußböden auftreten.
1. Kratzer im Laminat
2. Schlieren und Verunreinigungen, die schwierig zu beseitigen sind.

Zu 1:
Je dunkler das Dekor bei einem Laminatfußboden, desto auffälliger sind Kratzer. Bei einem hellen Ahorn oder Bambusdekor wären dir die Kratzer vielleicht noch garnicht aufgefallen. Oft kommen Kratzer durch Staubsaugen ins Dekor, vor allem wenn keine weichen Borsten verwendet werden und quer zum Faserverlauf gesaugt wird.
Wenn du dennoch das Gefühl hast, dass die Oberfläche zu weich ist und nicht der angegebenen Nutzungsklasse entspricht, musst du dich an den Verkäufer des Laminats wenden,
sprich Holzhändler oder beauftragter Handwerker, wenn du das Laminat über ihn gekauft hast.


Zu 2:
Ich weiß nicht, was du für Reinigungsmittel verwendet hast. Es sollten auf keinen Fall agressive oder wachshaltige Mittel verwendet werden. Am besten hautsächlich trocken putzen mit Besen oder Staubsauger. Im Eingangsbereich Fußabtreter verwenden. Wenn nass gewischt werden muß, nur nebelfeucht(Putzlappen gut auswringen)am besten mit einem Microfasertuch, das auch nur für den Fußboden verwendet werden sollte. Ich würde es erstmal nur mit heißem Wasser versuchen, vielleicht mit einem Spritzer Spiritus, um die vorhandenen Verunreinigungen
zu entfernen. Weiterhin würde ich den Laminathersteller kontaktieren, vielleicht kann er für sein Produkt Pflegeempfehlungen geben.

Viel Glück Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Christian Arp
Ladezeit der Seite: 0.058 Sekunden

Auch interessant