Topic-icon Kaltdachdämmung

Mehr
26 Nov 2007 13:38 #89 von Navy
Kaltdachdämmung wurde erstellt von Navy
;) Hallo erstmal zusammen. Ich weiß nicht ob die Frage hier schon gestellt wurde, aber ich habe mit der Suchfunktion zumindest nichts aufgetrieben.

Ja warum geht es. Es geht darum daß wir in einem Haus von 1960 Leben und, ist mir erklärt worden, ein so genanntes Kaltdach haben. Das heißt, wenn ich auf dem Dachboden stehe kann ich auf die Balken und Ziegel gucken. Außerdem weht einem eine kleine frische Brise :laugh: um die Nase. Nachdem wir nur Mieter sind und ich nicht unbedingt zum Himmel hinaus heizen möchte, habe ich mich entschlossen zumindest die Geschossdecke mit Isover DF2, dort wo nicht gegangen wird, und Isover Topdec Loft, im begehbaren Bereich, in Eigeninitiative zu dämmen.
Zusätzlich wollte ich eine Dampfsperrfolie von innen an die Balken tackern um den Wind- und Dreckeintritt zu vermindern und somit eine Verschmutzung und eventuellen Feuchtigkeitseintritt, bei defekten Dachziegel, auf die am Boden liegende Isolierung verhindern.
Jetzt meinte ein Arbeitskollege damit würde ich die Luftzirkulation einschränken und somit eine Verfaulung der Dachbalken bewirken.
Da aber der Abstand zwischen der aufgetackerten Folie und den Dachziegeln immer noch mindesten 15 cm wäre, bin ich davon ausgegangen, dass genügend Platz für den natürlichen Luftaustausch vorhanden wäre um so etwas zu vermeiden.
Kann irgend Jemand etwas dazu sagen? Ich würde die Folie als zusätzlichen Schutz schon ganz sinnvoll finden, aber bei negativer Auswirkung natürlich weglassen. Vielen Dank für Infos und Hilfe Euer Navy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Mehr
28 Nov 2007 10:13 #90 von PeterB
PeterB antwortete auf Re:Kaltdachdämmung
Hallo Navy,

das weht doch wie verrückt an den Dachsparren und der Lattung unter den Ziegeln. Ich sehe da keine Probleme, dass deine Balken verfaulen. Wenn die Ziegel so undicht sind, dass die Sparren laufend nass werden, verfaulen sie auch ohne die Folie. Wir sprechen hier ja von geringer Feuchte aus der Luft, und dafür dürfte die normale Zirkulation allemal reichen.

Lieben Gruß
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Navy
  • Navys Avatar
  • Besucher
  • Besucher
28 Nov 2007 10:44 #91 von Navy
Navy antwortete auf Re:Kaltdachdämmung
Hallo Peter,

also ich würde das auch so sehen. Das ist doch kein abgeschlossener Raum in dem sich die Feuchtigkeit sammelt und nicht abgehen kann. Meiner Meinung ist da soviel Zugluft vorhanden, daß ein Verfaulen gar nicht möglich ist. Ich werd es jetzt einfach mal so machen und öfter mal kontrollieren. So eine Plane ist, wenn notwendig, innerhalb von zwei Minuten wieder herunten.:) Vielen Dank Gruß Navy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gast
  • Gasts Avatar
  • Besucher
  • Besucher
13 Jun 2008 20:11 #260 von Gast
Gast antwortete auf Kaltdachdämmung
15 cm reichen allemale als Hinterlüftung, 5 cm würden auch reichen.Falls doch sehr viel Wassereintritt sein sollte durch defekte Pfannen dann nagel doch längs auf die Balken eine art Opferleiste damit die balken wirklich keine feuchtigkeit mehr abbekommen(von außen:Balken, Opferleiste, Folie)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Navy
  • Navys Avatar
  • Besucher
  • Besucher
14 Jun 2008 13:20 #261 von Navy
Navy antwortete auf Kaltdachdämmung
Auch kein schlechter Vorschlag. Kann von den anderen \"Dachisolierern\" dann vielleicht angewendet werden. Habe die Isolierung und Dämmung leider schon aufgebracht. Aber trotzdem Danke für den konstruktiven Vorschlag.:)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Christian Arp
Ladezeit der Seite: 0.075 Sekunden

Auch interessant