HeckenschnittDie Hecke erhält Ihre Form durch regelmässiges Schneiden. Immergrüne Heckenpflanzen sollten in den ersten beiden Standjahren mehrfach geschnitten werden. So erhalten Sie eine dichte Form.

In den späteren Standjahren schneiden Sie die Hecke je nach Wachstum. Die neuen Triebe sollten auf 5 cm beschnitten werden, wenn diese 12-15 cm an Länge erreicht haben.

Der erste Reduktionsschnitt von immergrünen Heckenpflanzen sollte im Herbst erfolgen. Schön wäre ein milder Herbsttag für diese Arbeit, da dies die Pflanzen schont.

Tipp
Achten Sie auf die Führungsspitze Ihrer Heckenschere - schnell hat Sie sonst ein Loch in die Hecke geschnitten.

Laubholzhecken sollten im Frühjahr beschnitten werden. Locker wachsende Hecken sollten in den ersten Jahren nur wenig ausgeschnitten werden. Die ideale Schnittform ist das Trapez - so werden die Hecken am besten ausgelichtet und bleiben auch im unteren Bereich dicht. Je mehr man im oberen Bereich schneidet, desto dichter wächst die Hecke an den Seiten.

Werkzeug für den Heckenschnitt
Achten Sie als erstes auf eine standfeste Leiter. Beim Arbeiten mit einer elektrischen Heckenschere passiert sonst leicht ein Unglück. Tragen Sie Handschuhe.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant