Fertighaus Schlüssel

Fertighaus bauen – bewährte Schritte zum Traumhaus | Wichtige Vertragsbestandteile | Kostenvergleich

Ein Fertighaus oder doch lieber die massive Bauweise von einem Bauunternehmen oder Bauträger? Wenn Sie darüber nachdenken, sich ein Eigenheim anzuschaffen, kennen Sie diese Frage vielleicht.  Viele wählen heutzutage die Antwort "Fertighaus".

Wer sich für ein Fertighaus entscheidet, hat zahlreiche Möglichkeiten. Von richtigen Schnäppchen bis zu hochwertigen Luxushäusern gibt es praktisch alles. Zusätzlich gibt es noch die barrierefreien Varianten für Senioren oder bewegungseingeschränkte Menschen.

Lesen Sie hier, welche Schritte Sie gehen sollten, wenn Sie ein Fertighaus bauen möchten. Mit zahlreichen Tipps und Empfehlungen, um Qualität zu erkennen und Kosten zu senken.

Welchen Fertigbauhaus-Typ bevorzugen Sie?

Zu welcher Variante des Fertighauses tendieren Sie?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 1

Schritt für Schritt zum Traumhaus

Zunächst sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welches Budget zur Verfügung steht.

Im Anschluss ist zu überlegen,

  • welche Ausstattung das Haus haben soll,
  • wie die Aufteilung der Räume gestaltet wird und
  • aus welchen Materialien Ihr neues Traumhaus verbaut werden soll (zum Beispiel Holz).

Beitrag: Fertighaus aus Holz

Das Fertighaus aus Holz

holz jahresringe 564

Eine Umfrage der Hausbau-Zeitschrift "Das Haus - Bauen, Wohnen, Schöner, Leben" hat ergeben, dass über 40 Prozent der Umfrageteilnehmer gerne in einem Holzhaus leben würden. Insbesondere bei Familien mit kleinen Kindern sowie bei älteren Menschen ist die Holzbauweise besonders gefragt. Als Hauptargument für das Holz gaben die Teilnehmer an, mit der Holztechnik individueller bauen und einrichten zu können.

Beitrag: Fertighaus – was kann ich selber machen?

Was kann ich beim Fertighaus selber machen?

eigenleistung fertighaus was j 564

Ja, auch beim Fertighaus kann ich selber mit anpacken und mit meiner "Muskelhypothek" die Baukosten senken. Wenn man handwerklich versiert ist und über viel freie Zeit verfügt, können bis zu 20 Prozent der Baukosten eingespart werden. Doch es gilt auf einige Punkte zu achten.

  • Danach lässt sich dann auch die geschätzte Wohnfläche des Hauses bestimmen.
  • Außerdem sollten Sie darüber entscheiden, ob Sie Eigenleistungen planen und wenn ja, in welchem Umfang diese stattfinden sollen. Unter Umständen kommt so dann auch ein Ausbauhaus infrage.

Beitrag: Fertighaus – was ist dabei?

Fertighaus – was ist dabei?

fertighaus anlieferung kran

In Deutschland werden immer mehr Häuser in Fertigbauweise gebaut. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Heute bestellt und schon in wenigen Monaten einziehen. Doch ist Fertighaus gleich Fertighaus? Muss der Bauherr selber mit ran und welche Arbeiten sind eigentlich in einem Fertighaus enthalten?

Abschließend sollten Sie klären, ob beispielsweise

  • ein Keller,
  • eine oder mehrere Garagen oder
  • ein Gartenhaus

gewünscht sind. Ein weiterer Punkt ist

der Energiestandard des Hauses. Hier besteht die Möglichkeit, ein KfW-Effizienzhaus zu bauen. Jedoch sind dabei die entsprechenden Mehrkosten beim Hausbau zu berücksichtigen.

Beitrag: Die Merkmale vom Niedrigenergiehaus

Niedrigenergiehaus Merkmale

Eine Katze am gut gedämmten Fenster

Niedrigenergiehaus Merkmale – das ist zu beachten: Vorteile, Nachteile, Heizsysteme ...

In heutigen Zeit werden Nachhaltigkeit und Klimaschutz großgeschrieben. Nicht umsonst liegen nachhaltiges Bauen und nachhaltige Altbausanierung im Trend. So greifen immer mehr Hausbauer auf Niedrigenergiehäuser zurück. Beim Bau eines Niedrigenergiehauses sowie bei der Sanierung von Altbauten müssen einige Punkte berücksichtigt werden.

Beitrag: Das Fertighaus als Passivhaus

Ein Passivhaus als Fertighaus

Heutzutage kann ein Passivhaus auch als Fertighaus bestellt werdenEin Fertighaus als Passivhaus? Heutzutage kein Problem mehr. Die Fertighäuser bieten mittlerweile die gleichen Baustandards wie ein konventionell erbautes Haus. Zumeist wird das Null-Energie-Fertighaus in Holzrahmenbauweise erstellt. Viele Hersteller bedienen sich dieses Bauprinzips. Doch auch die massive Bauform ist möglich. Der Bauherr kann auf viele Vorteile dieser erprobten Herstellungsweise hoffen.

Punkt 2

Machen Sie einen Vergleich der Anbieter

Um die Chance auf einen zuverlässigen Fertighausanbieter deutlich zu erhöhen, sollten Sie als Erstes überprüfen, ob das Fertighausunternehmen Mitglied einer der Vereinigungen oder Branchenverbände ist. Daran werden Sie am leichtesten erkennen können, ob der Anbieter Qualitätsbewusstsein mitbringt. Schließlich müssen bestimmte Grundregeln eingehalten werden, damit der Anbieter eine dauerhafte Mitgliedschaft vorweisen kann.

Die Mitgliedschaften in den namhaften Institutionen sind jedoch grundsätzlich freiwillig. Ein Fertighausunternehmen kann also durchaus alle Standards erfüllen, ohne dass es Mitglied ist.

Für gewöhnlich verfügen alle Anbieter über eine aussagekräftige Präsenz im Internet. Dort sind Informationen zu den verschiedenen Haustypen, der Ausstattung sowie den Baustoffen zu finden.

Wenn Sie ein Angebot finden, welches Sie interessiert, sollten Sie im weiteren Schritt zu einer Musterhäuser- oder Haussiedlung fahren. Es kommt vor, dass sich auch mehrere Anbieter zusammenschließen und einen ganzen Musterhauspark gebildet haben. Dort können Sie sowohl die Bauausführung als auch die Materialien direkt vor Ort in Augenschein nehmen und über die hier zu findenden Berater weitere Details zur Ausstattung, der Raumaufteilung und nicht zuletzt auch zu den Preisen in Erfahrung bringen.

Ebenfalls sollten Sie auf die Referenzen achten. Insbesondere die exklusiven Fertighausanbieter präsentieren gerne Referenzobjekte oder geben Referenzen an. Bei einer hohen Kundenzufriedenheit ist es wahrscheinlich, dass auch Sie bei Ihrem Bauvorhaben zufrieden sein werden. Mit je mehr Informationen das Unternehmen Sie versorgt, desto besser.

Punkt 3

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Nicht zuletzt eines der wichtigsten Kriterien ist der angebotene Leistungsumfang. Wer ein Haus ab Bodenplatte erwirbt, der sollte sich im Klaren darüber sein, dass es seine Aufgabe ist, sich um die Bodenplatte zu kümmern. Wer ein Ausbauhaus kauft, der sollte selbst oder auch seine Familie über sehr gute Handwerksqualitäten verfügen. 

Es kommt vor, dass der Anbieter Wichtiges in den verklausulierten Formulierungen versteckt. Am Ende sind immer die Aussagen bezüglich Anschluss- oder Erschließungskosten entscheidend.

Die qualitative Ausstattung, wie zum Beispiel elektrische Rollläden oder manuell zu bedienende Rollläden, muss klar sein. Maßgeblich ist der Gesamtpreis des Hauses, welcher alle Kosten für die Erstellung und den Anschluss, zusätzlich vielleicht auch für die Außenanlage, einem Gartenhaus oder den Garagen beinhaltet.

Berücksichtigen Sie auch, sofern noch nicht vorhanden, die Kosten für ein Grundstück.

So werden Sie die unterschiedlichen Anbieter sorgfältig miteinander vergleichen können und entscheiden, welcher Sie bei der Verwirklichung Ihres Traumes vom Fertighaus unterstützen darf.

Punkt 4

Weiterlesen / Anschauen

Fertighaus – was beachten?

Neubau Fertighaus

Fertighaus – was beachten: Alles Wichtige, was man bei Planung und Bau beherzigen sollte

Fertighäuser erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Da die wichtigsten Baubestandteile in der Fabrik vorgefertigt werden, profitiert der Bauherr von überschaubaren Kosten und schnellen Bauarbeiten.

Einige Dinge sind bei der Entscheidung für ein Fertighaus aber zu beachten. Fertighaus – was ist wichtig? Wir erläutern es!

Kostengünstig bauen

kostenguenstig bauen haus e

Fertighaus kostengünstig bauen – Tipps um beim Hausbau zu sparen!

Der Traum vom Eigenheim war noch nie so greifbar wie es heutzutage der Fall ist. Vor allem durch die Fertigbauweise gelingt es mittlerweile schneller und günstiger den Wunsch vom eigenen Haus zu erfüllen. So gab es in den letzten Jahren einen echten Bau-Boom in Bereich der Fertighäuser zu verzeichnen. Fast jedes fünftes neue Eigenheim stammt aus einer Fabrik und wurde doch nach individuellen Wünschen maßgefertigt.

Fertighaus – Wie wird es gebaut?

fertighaus baukoerper modern u1 564Fertighäuser gibt es heutzutage in allen Erscheinungsformen

Wie wird eigentlich ein Fertighaus gebaut? 5 Typen sind gebräuchlich

Unter dem Terminus "Fertighaus" werden in der Praxis ganz unterschiedliche Haustypen verkauft. Wir schildern, welche Typen von Fertighäusern es gibt, was Fertighäuser beinhalten und wie ein Fertighaus konkret gebaut wird.

Video: So entsteht ein Fertighaus

Thema: Von Auswahl der Ausstattung über Vertragsverhandlung bis zum Zusammenbau des Fertighauses.

Länge: 49 Minuten

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant