hammer holz io 564

Wenn sich der Wunsch vom eigenen Traumhaus erfüllt, muss es nicht immer eine komplett individuell und einzigartige Planung sein. Gerade wenn das Eigenkapital beschränkt ist und keine extravaganten Wünsche für die Bauphase bestehen, ist ein Fertighaus eine gute Alternative.

Bei der Auswahl eines Anbieters für ein Fertighaus-Konzept sollte in Ruhe auf Qualität und Service geachtet werden. Vor allem bei der Anfertigung der einzelnen Komponenten kommt es auf echte Präzisionsarbeit an, die firmenintern oder durch starke Partnerbetriebe gewährleistet werden sollte.

Zum Einstieg:

Fertighaus – Wie wird es gebaut?

fertighaus baukoerper modern u1 564Fertighäuser gibt es heutzutage in allen Erscheinungsformen

Wie wird eigentlich ein Fertighaus gebaut? 5 Typen sind gebräuchlich

Unter dem Terminus "Fertighaus" werden in der Praxis ganz unterschiedliche Haustypen verkauft. Wir schildern, welche Typen von Fertighäusern es gibt, was Fertighäuser beinhalten und wie ein Fertighaus konkret gebaut wird.

Durch das Fertighaus-Konzept Baukosten in Grenzen halten

Wenn grundlegende Überlegungen beim Hausbau angestellt werden, geht es vielen Privathaushalten alleine um das zukünftige Wohnen in einem Eigenheim. Nur in wenigen Fällen bestehen konkrete Vorstellungen, wie das Haus genau aussehen soll, alleine die Raumanzahl oder Extras wie Garagen oder ein Wintergarten sind im Vorfeld als Wünsche bekannt.

Immer mehr Haushalte nutzen die Investition in die eigenen vier Wände als Altersvorsorge. Sie möchten sicherstellen, dass spätestens mit Eintritt ins Rentenalter keine finanzielle Überforderung durch Mietkosten besteht, stattdessen soll das Leben im eigenen Haus zusätzliche Freiheiten schaffen.

Sobald der finanzielle Aspekt im Vordergrund steht, ist die Planung eines Fertighauses eher anzuraten als die Umsetzung eigener Wohnideen, die bei ausgefallenen Ideen schnell unvorhersehbare Zusatzkosten mitbringen.

Auch beim Fertighaus können Sie durch Eigenleistung viel Geld sparen:

Was kann ich beim Fertighaus selber machen?

eigenleistung fertighaus was j 564

Ja, auch beim Fertighaus kann ich selber mit anpacken und mit meiner "Muskelhypothek" die Baukosten senken. Wenn man handwerklich versiert ist und über viel freie Zeit verfügt, können bis zu 20 Prozent der Baukosten eingespart werden. Doch es gilt auf einige Punkte zu achten.

Auch beim Fertighaus nicht auf Individualität verzichten

Nur weil es sich bei einem Fertighaus um ein einheitlicheres Baukonzept handelt, ist nicht jedes Haus mit dem anderen vergleichbar. Viele Anbieter kennen die Wünsche ihrer Kunden und bieten in Zusammenstellung und Designs eigene Ansätze, um zu einem echten Zuhause zu gelangen. Wer Informationen rund ums Konzept für ein Fertighaus im Internet oder bei Planern vor Ort einholt, wird schnell erkennen, wie eigene Ideen in den Bau des Haustyps einfließen können.

Gerade dies ist der Vorteil der modularen Bauweise: Viele Elemente des Hauses lassen sich vielfältig miteinander kombinieren und schaffen so immer neue Arten von attraktiven Wohngebäuden.

Mehr zum Modulbau:

Fertighaus – Wie wird es gebaut?

fertighaus baukoerper modern u1 564Fertighäuser gibt es heutzutage in allen Erscheinungsformen

Wie wird eigentlich ein Fertighaus gebaut? 5 Typen sind gebräuchlich

Unter dem Terminus "Fertighaus" werden in der Praxis ganz unterschiedliche Haustypen verkauft. Wir schildern, welche Typen von Fertighäusern es gibt, was Fertighäuser beinhalten und wie ein Fertighaus konkret gebaut wird.

Service und Qualität der Bauteile entscheidend

Bei jedem Bauprojekt steckt die Qualität eines Fertighauses im Detail. Anbieter von Fertighäusern sollten wie andere Gewerbebetrieben mit erfahrenen Industriepartnern zusammenarbeiten, um für die Verbindung einzelner Bauelemente keine Kompromisse einzugehen. Dies beginnt bereits beim Einsatz von CNC-Bearbeitungszentren zum Fräsen oder Drehen von Einzelteilen, um die Bauelemente eines Hauses sicher zusammenzufügen. Erfahrene Hersteller der Branche wie Stepcraft Systems richten sich mit ihren Bearbeitungszentren bewusst an gewerbliche Kunden, um Qualität in Baubranche und sonstigen Bereichen zuzusichern. Fragen Sie in der Planungsphase deshalb ruhig nach, wie genau die Bauelemente Ihres zukünftigen Zuhauses gefertigt werden.

So ein Fertighaus ist auch als Holzhaus oder als Passivhaus realisierbar:

Das Schwedenhaus: Fertighaus in Holztafelbauweise

schwedenhaus strasse 564

Wenn ein Franke von einem Schwedenhaus spricht, so meint er damit ein Wohnstallhaus in Fachwerkbauweise, das im Nürnberger Raum für lange Zeit das Ortsbild vieler Dörfer prägte. Im Allgemeinen - und so auch in diesem Artikel - versteht man unter dem Begriff Schwedenhaus ein Fertighaus in Holztafelbauweise, welches durch auffällige Farben Tribut an die skandinavische Herkunft zollt. Wir geben Tipps und Ratschläge zur Schwedenhaus-Bauweise.

Ein Passivhaus als Fertighaus

Heutzutage kann ein Passivhaus auch als Fertighaus bestellt werdenEin Fertighaus als Passivhaus? Heutzutage kein Problem mehr. Die Fertighäuser bieten mittlerweile die gleichen Baustandards wie ein konventionell erbautes Haus. Zumeist wird das Null-Energie-Fertighaus in Holzrahmenbauweise erstellt. Viele Hersteller bedienen sich dieses Bauprinzips. Doch auch die massive Bauform ist möglich. Der Bauherr kann auf viele Vorteile dieser erprobten Herstellungsweise hoffen.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant