NiedrigenergiehäuserNiedrigenergiehäuser – Definition, Wissen und Angebote

Niedrigenergiehäuser sind Häuser, welche zumindest die Anforderungen der Energiesparverordnung erfüllen, besser natürlich deutlich unterschreiten. Momentan wäre die Anforderung hier 70 KWh Heizenergiebedarf pro Annum und pro Quadratmeter Haus. Dies wäre im Sprachgebrauch ein KW70-Haus.

Entsprechend sind die oft verbreiteten Bezeichnungen KW-60 Haus, KW-40-Haus definiert. Ein 3 Liter Haus würde für KW 30 Niedrigenergiehäuser stehen. Ab KW60 gibt es Sonderförderungsmöglichkeiten der Kreditanstalt für Wiederaufbau.

Je geringer der Heizenergieverbrauch der Niedrigenergiehäuser sein soll, desto teurer ist heutzutage in der Regel noch deren Erstellung, zumindestens wenn man bei der gleichen Bauweise bleibt. Als Passivhaus gilt alles ab KW15 und darunter, ein Nullenergiehaus hat halt KW0.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant