Wohnzimmer-Sofa in grau

Neues Wohnzimmer harmonisch einrichten – so wird die Wohlfühloase perfekt

Beim Renovieren gibt es eine ganze Menge zu tun und manchmal dauert es mehr als einen Tag, bis die Umgebung für die neue Einrichtung geschaffen ist. Wenn Sie es perfekt angehen möchten, überlegen Sie bereits vor der Renovierung, welchen Stil Sie anschließend gestalten werden. Denn welches Möbelstück das richtige sein wird ist nicht nur davon abhängig, was Ihnen gefällt, sondern zum Beispiel auch von der Wandfarbe. Entscheiden Sie alles im Komplettpaket, entsteht am Ende ein stimmiges und harmonisches Bild. Nur wenn Sie sich wirklich wohlfühlen, wird Ihr Wohnzimmer zu Ihrem Lieblingsraum.

Punkt 1

1. Helle oder dunkle Wände – so treffen Sie Ihre Wahl

Weiße Wände sind out, die Vielfalt ist heute viel größer geworden. Aber was passt zu Ihrem Wohnstil? Soll es eher eine dezente und cremefarbene Wand sein oder sieht ein dunkler Ton besser aus? Entscheidend ist, welche Farbe Ihre Möbel am Ende haben werden. In vielen Haushalten sind Couchtische Schwarz und auch ein Teil der Möbel eher dunkel gehalten. Hier würde eine dunkle Wand unpassend wirken, denn es gäbe kaum Kontrast und die Möbel würden von der Wandfarbe verschluckt.

Als Faustregel können Sie sich merken, dass zwischen Wandfarbe und Mobiliar immer ein gewisser Kontrast vorhanden sein muss.

Entscheiden Sie sich für helle Wände, nutzen Sie dunkle Möbel. Entscheiden Sie sich für weiße Möbel, dürfen es auch kräftigere Wandfarben wie ein sattes Weinrot sein.

Unpassend sind gleiche Farben. Wenn Sie Ihr Wohnzimmer mit weißer Wandfarbe in einem schlichten Ton halten, ist weißes Mobiliar unpassend und sorgt für eine ungemütliche Atmosphäre.

Zur Wirkung der jeweiligen Farbe siehe:

Beitrag: Farbwirkung

Farbwirkung

Farbwirkung gelb rot blau schwarz

Farbwirkung: Was Farben beim Menschen bewirken und wie sie unser Raumempfinden beeinflussen

Farben haben schon immer eine sehr große Bedeutung für den Menschen und dessen Wohlbefinden, oft unbewusst, aber für manch einen auch bewusst. Das beginnt bei der groben Klassifizierung der Farben zwischen warmen und kalten Farbtönen. 

Wir haben die Farbwirkung für die Hauptwirkungen zusammengestellt und unterscheiden dabei zwischen der Wirkung auf den Menschen und der Wirkung des Raumes durch die Farbe.

Punkt 2

2. Der richtige Boden harmoniert mit dem Interieur

Bei einer Renovierung des Wohnzimmers kommt es auch darauf an, welcher Bodenbelag gewählt wird. Dieser muss nicht nur zur Wandfarbe passen, sondern auch zu den Gardinen, zu anderen Dekorationsgegenständen und natürlich zu den Möbeln. Sehr beliebt ist Parkettboden, der aber oft mit einem Teppich aufgewertet und gemütlicher designt wird.

Entscheidend bei der Wahl des Teppichs ist, dass die Möbel Platz darauf oder daneben finden. Wenn Sie zum Beispiel einen Sessel XXL in Ihren Wohnraum integrieren möchten, müssen Sie darauf achten, dass dieser entweder direkt auf dem Teppich steht oder daneben.

Auch farblich gibt es hier wieder einiges zu überlegen. Passt der Teppich zum Rest des Raumes?

Gut fahren Sie immer dann, wenn Sie Wandfarbe, Teppichfarbe und Farbe der Gardinen oder der Rollos aufeinander abstimmen.

Ein bisschen ist es wie in der Mode, wenn gewisse Bereiche miteinander harmonieren, können Sie in anderen Bereichen auch einmal einen Stilbruch begehen.

Punkt 3

3. Schaffen Sie Luxus an Ihren Fenstern

Das Fenster ist Ihr Ausblick aufs Leben da draußen und der Einblick für die Außenwelt nach innen. Egal ob Sie ebenerdig wohnen oder in einer Wohnung, ohne Fensterbehang wirkt der Raum bedeutend kühler und weniger ansprechend. Sie haben die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Fensterbehängen und Bedeckungen zu entscheiden, sie alle haben Vor- und Nachteile.

  • Die klassische Gardine: Klassische Gardinen sind nach wie vor dekorativ, anders als früher wird heute aber mehr auf Schals gesetzt, weniger auf Stores und Übergardinen. Nachteilig sind Gardinen, wenn Sie Katzen haben. Die kleinen Schlawiner haben oft großen Spaß daran, sich darin zu verfangen oder daran hochzuklettern.
  • Das Rollo ohne Bohren: Sehr beliebt sind Rollo-Systeme ohne Bohren, die Sie einfach mit einem intelligenten Schienensystem am Fensterrahmen anbringen. Es gibt sie mit Verdunklungseffekt oder rein dekorativ. Der Vorteil ist, dass Sie flexible Rollos für nahezu jede Fenstergröße bekommen.
  • Das Plissee: In letzter Zeit sind Plissees sehr beliebt geworden, sie werden mit ihren raffinierten Falten an der Fensterscheibe angebracht, dienen aber weniger als Sichtschutz, sondern vielmehr als Dekoration. Sie verzaubern den Raum durch ihre Eleganz, sind aber für Menschen mit Wunsch nach Verdunklung eher ungeeignet.

Sie können natürlich auch Dekorationen direkt an den Fenster anbringen, hierzu gehören Fensterbilder, bunte Kränze und alles, was Ihnen gefällt. Denken Sie aber immer daran, dass Sie das Fenster zwischendurch reinigen müssen. Außerdem werden Fensterdekorationen oft saisonal gewechselt, im Winter kommt die Weihnachtdekoration dran, im Sommer der Frühjahrslook.

Punkt 4

4. Mit Pflanzen bereichern Sie Ihr Wohnzimmer

Was gibt es Schöneres als eine grüne Oase zuhause? Mit Pflanzen sorgen Sie dafür, dass die Raumluft besser wird und Sie sich wohlfühlen können. Wenn Katzen in Ihrem Zuhause leben, ist immer die Frage, welche Pflanze die richtige für Sie ist. Die Stubentiger lieben alles was grün ist und können ihren Knabberdrang kaum beherrschen.

Die gute Nachricht ist, dass es auch hier die richtigen Pflanzen gibt! So sind beispielsweise Glückskastanien oder auch Grünlilien sehr dekorativ und für die geliebten Vierbeiner völlig ungiftig. Wenn Sie keine Haustiere und auch keine Kinder haben, brauchen Sie solche Fragen nicht beantworten.

Nun können Sie sich einfach Pflanzen aussuchen, die Ihrem Gusto entsprechen und die für die Innenraumhaltung geeignet sind. Bedenken Sie, dass die trockene Heizungsluft im Winter zum Störfaktor werden kann und suchen Sie einen passenden Platz für Ihre Pflanzen immer auch nach der Umgebung aus.

Mehr Tipps in diese Richtung:

Beitrag: Natürliches Raumklima

Natürliches Raumklima

Wald Sonne

Abbildung 1: Viele Menschen gehen in die Natur, um Kraft zu tanken. Da das nicht immer möglich ist, sollte das Zuhause mit natürlichen Materialien eingerichtet sein.

Natürliches Raumklima schaffen – Maßnahmen & Empfehlungen

Raumklima bezeichnet das Verhältnis zwischen Luftfeuchtigkeit und Temperatur in einem geschlossenen Raum. Diese haben großen Einfluss darauf, ob sich Menschen in Innenräumen wohlfühlen oder nicht. Wer zum Beispiel in eine unbeheizte Wohnung muss oder in einen feuchten Keller, merkt schnell, wie unangenehm, sogar teilweise gesundheitsschädlich, das Raumklima sein kann. In diesem Artikel wird erläutert, mit welchen Maßnahmen du ein gesundes, natürliches Raumklima erschaffst.

Punkt 5

5. Die Dekoration kommt ganz zum Schluss

Bei der Einrichtung Ihres Wohnzimmers sind Wand- und Bodenbelag die wichtigste Entscheidung. Anschließend können Sie für sich herausfinden, welche Möbel zu den gewählten Farben passen. Erst wenn das Mobiliar ausgesucht und bereits in den Raum integriert wurde, gehen Sie noch einen Schritt weiter und wählen dann die möglichen Dekorationen aus.

In den letzten Jahren haben sich die Wohntrends verändert. Anstatt immer mehr auf massig Dekoration zu setzen, hat sich Purismus durchgesetzt. Die Menschen leben ohnehin minimalistischer und auch bei der Einrichtung der eigenen vier Wände ist weniger heute mehr. Stilvoll, dafür spärlich, so lautet die Devise, die eine behagliche Wohlfühlatmosphäre schafft, ohne zu übertreiben.  

Nach wie vor sind Fotografien eine beliebte Dekoration und darauf sollten Sie auch nicht verzichten. Heute können Sie online Ihre Lieblingsfotos ausdrucken lassen oder sogar auf Leinwand bringen. Diese Dekorationselemente sind einzigartig, denn sie hängen in keinem anderen Wohnraum. Wenn Sie sich für eine Fotodekoration entscheiden, sollten Sie allerdings nur bestimmte Bereiche des Wohnzimmers damit beglücken. Es wirkt oft unpassend, wenn die Wände rundherum mit Fotos geschmückt sind, vor allem kleinere Bilder gehen schnell unter. Setzen Sie diese in Szene, indem Sie einen bestimmten Bereich der Wand mit Fotos schmücken und andere Bereiche wiederum den anderen möglichen Dekorationen für Ihr Wohnzimmer widmen.

Die folgenden Beiträge gehen diesbezüglich in die Tiefe:

Beitrag: Dekorieren lernen

Dekorieren lernen

Dekorieren lernen

Dekorieren lernen – die Grundlagen einer stimmigen Dekoration in Wohnung und Haus

Wer sein Haus oder seine Wohnung dekorieren will, hat vermutlich viele Ideen im Kopf. Doch in der Theorie macht erst einmal alles Sinn. Wie es in der Praxis aussieht und ob auch daraus wirklich ein harmonisches Gesamtbild resultiert, ist erst im Ergebnis zu sehen. Aber auch, wenn so gar keine Idee aufkommen will, steht man vor der großen Frage:

Wie dekoriere ich richtig?

Dabei gibt es sowohl Grundlagen, als auch Regeln, die man beachten sollte. Alles, was es zum Thema zu wissen gibt, ist in diesem Ratgeber zu lesen. ► die besten Tipps beim Dekorieren ► diese oft gemachten Fehler sollte man vermeiden ► von Wohnzimmer bis Bad ► Video-Einführungen in das Dekorieren ► ...

Beitrag: Kunst im Wohnzimmer

Kunst im Wohnzimmer

Kunst im Wohnzimmer

Kunst im Wohnzimmer – so kommt sie zur Geltung

Ohne Bilder und Dekoration an den Wänden wirkt ein Raum schnell leblos und fad. Dabei ist es erst einmal nicht entscheidend, ob Drucke, Fotos, Poster, Bilder auf Leinwand oder Postkarten genutzt werden, um die kahlen Wände zu verschönern.

Durch Kunst an den Wänden gestaltet sich die Atmosphäre eines Raumes sofort wesentlich wohnlicher und einladender. Jedoch sollten hinsichtlich einer gelungenen Anordnung, welche die Kunstwerke beeindruckend und harmonisch in Szene setzt, einige Regeln beachtet werden.

Welche tollen Möglichkeiten zur Auswahl stehen, um Kunst im Wohnzimmer optimal zur Geltung zu bringen, erklärt der folgende Beitrag.

Punkt 6

6. Weitere Tipps im Video

Punkt 7

7. Siehe auch

Wohnzimmer einrichten Trends 2022

Regal mit Sessel

Klare Konturen sind ein Trend in 2022, aber erlaubt bleibt, was gefällt (c) Rio Regalsystem

7.1. Wohnzimmer einrichten 2022 – Dos, Don'ts, Tipps und Trends

In den vergangenen Jahren verbrachten die Menschen den Großteil ihrer Zeit zu Hause. Dieser Umstand spiegelt sich in den Wohntrends für 2022 deutlich wider. Die Trendmessen in Köln und Mailand zeigen, dass dieses Jahr ganz im Zeichen des Umschwungs steht. Unkonventionelle Farben und Formen gesellen sich zu aufregenden Mustern und Strukturen. Während einige Stilrichtungen bleiben, verabschieden sich andere dauerhaft. Grund genug, einen genaueren Blick auf die Einrichtungstrends für dieses Jahr zu werfen.

Beleuchtung Wohnzimmer

welches licht wohnzimmer t 564

7.2. Beleuchtung Wohnzimmer: Welches Licht für welche Stimmung?

Das Wohnzimmer ist der Ort der Ruhe, des Spielens und der Gemeinsamkeit im Haus. Manchmal will nur etwas in diesem großen Raum erledigt werden. Alle diese Nutzungsarten bevorzugen unterschiedliche Beleuchtung. Das ist kein Problem, wenn man weiß, worauf jeweils zu achten ist.

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant