ImageDer Winkelschleifer ist eine Handmaschine, die zum Trennen, Schleifen und Schruppen verschiedenster Materialien dient.
Die Schleifscheibe, die  auf eine rechtwinkelig zur Motorwelle liegenden  Antriebswelle befestigt ist, rotiert mit sehr hoher Geschwindigkeit, so dass enorme Fliehkräfte entstehen.
Man unterscheidet bei Winkelschleifern prinzipiell zwischen dem kleinen Einhand-Winkelschleifer und dem großen Winkelschleifer.

 

Der kleine Winkelschleifer hat folgende technische Daten:

  • Schleifscheibendurchmesser von 115mm oder 125 mm
  • Leerlaufdrehzahl bis 12000 1/min (Umdrehungen pro Minute)
  • Nennaufnahmeleistung zwischen 600 und 1400 Watt
  • Gewicht: 1,5 bis 2 kilo


Der große Winkelschleifer hat folgende technische Daten:

  • Schleifscheibendurchmesser von 180mm oder 230mm
  • Leerlaufdrehzahl bei 180mm= max 8500 1/min,  bei 230mm = max 6500 1/min
  • Nennaufnahmeleistung zwischen 1900 und 2400 W
  • Gewicht: 4 bis 4,5 kilo




Wie schon erwähnt, lassen sich mit dem Winkelschleifer vielseitige Arbeiten ausführen. Die unterschiedlichen Arbeiten benötigen jedoch auch unterschiedliche Einsatzwerkzeuge.

Hier die wichtigsten Scheibenarten:

  • Verschiedene Trennscheiben  für das Trennen von Metall und Stein
  • Verschiedene Diamantscheiben für das Trennen von Stein, Beton, Steingut, Fliesen
  • Verschiedene Schruppscheiben für das Schleifen von Metall und Stein
  • Schleifscheiben auf Gummi-Schleifteller zum Schleifen von Holz




Das Arbeiten mit dem Winkelschleifer ist aufgrund der hohen Umdrehungszahlen nicht ganz ungefährlich.
Desshalb hier ein paar wichtige Punkte, die sie beachten sollten:

  • ImageDie Massnahmen zu ihrer eigenen Sicherheit beachten.Tragen von  Schutzbrille, Gehörschutz ,Staubmaske und fester Kleidung
  • Für sicheren Stand muß gesorgt sein und der Winkelschleifer muß mit beiden Händen festgehalten werden.
  • Für Arbeiten mit Trenn- und Schruppscheiben muß die Schutzhaube montiert sein.
  • Nur Schleifwerkzeuge verwenden, die mindestens der maximalen Umdrehungszahl des Winkelschleifers entsprechen.
  • Erst wenn das Gerät läuft, darf es mit dem Werkstück in Berührung kommen.
  • Niemals Trennscheiben zum Schruppschleifen verwenden.
  • Vor dem Wechseln der Schleifwerkzeuge den Netzstecker ziehen.
  • ImageImmer darauf achten, dass Funken oder Schleifstaub vom Körper wegfliegen. Gegebenenfalls die Schutzhaube anpassen.


Wichtig:  Vor der Inbetriebnahme des Winkelschleifers die Gebrauchsanweisung lesen.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant