bad utensilien 250

Geschmäcker sind vielfältig wie die Farbenpracht auf einer Blumenwiese. Dennoch gibt es so etwas wie den goldenen Schnitt - auch im Badezimmer. Wenn man sich an ein paar Grundregeln hält, kann man jedes Bad in eine angenehme Verweilstätte verwandeln. Die persönlichen Neigungen können dabei nahtlos in die harmonische Gestaltung integriert werden.

Form Follows Function

Regel 1: In erster Linie muss ein Badezimmer eine Reihe von Zwecken erfüllen. Ein Waschbecken sollte zum Beispiel nicht nach jeder Benutzung gewischt werden müssen (gilt für einige Glasbecken), eine Dusche bequem zu nutzen sein und der Fußboden einen Belag aufweisen, der das Bad nicht zur Rutschbahn macht.

bad klein 700

 
 

Das häusliche Gesamtbild

Regel 2: Ein Badezimmer sollte sich möglichst harmonisch in das Gesamtbild der Innengestaltung integrieren. Wir Menschen reagieren auf krasse Brüche zumeist mit Unbehagen. Auf der anderen Seite kann dieser Effekt auch mal gewollt sein.

Farben: Harmonie oder Knalleffekt

Accessoires setzen Deko-Akzente

Lichterglanz

Mit Licht lässt sich ein Bad vom morgendlichen Waschraum in eine abendliche Romantikhöhle verwandeln. Kerzen hin oder her - verschiedene elektrische Lichtquellen, die bei Bedarf zugeschaltet werden können, werden auf Dauer häufiger genutzt, da diese einfach bequemer zu bedienen sind.

Problemfall Kleinbad

Ausgefallene Badezimmer

Kleine Tricks fürs Bad

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant