minibagger garten gelb gruen

Der Traum vom eigenen Minibagger

Die meiste Hausbesitzer benötigen für den Garten, oder den Hausbau selbst hin und wieder mal die Hilfe von schweren Maschinen. Wenn Sie zum Beispiel einen Teich ausheben, oder den Boden für eine neue Terasse vorbereiten möchten, ist ein Minibagger dabei häufig die erste Wahl und kann in den meisten Städten Stunden- oder Tageweise gemietet werden.

 
 

Inhalt: Eigener Minibagger

Wenn der Minibagger somit nur gelegentlich im Einsatz ist, ist die Miete sehr wahrscheinlich auch die bessere Wahl. Bei vielen jedoch steigen die Kosten für die Miete und immer anfallenden Zusatzgebühren ganz schön in die Höhe. Häufig wird dann über die Anschaffung eines eigenen Minibaggers nachgedacht. Jedoch wird man in der Regel schnell von den hohen Anschaffungskosten ernüchtert. Doch das muss nicht so sein.

Es gibt heutzutage einige Hersteller von Maschinen, welche absolut hochwertige Geräte zu sehr günstigen Preisen anbieten. Der Vorteil liegt hier klar darin, dass es sich um Neuware handelt. Bei gebrauchten Maschinen weiß man häufig leider nicht was man kauft. Das Risiko geht man bei der Neuware also nicht ein.

Minibagger de luxe

Der neueste CAT-Minibagger mit allem pi-pa-po vorgestellt:

Einen Minibagger kaufen oder mieten?

Da stellt sich also die Frage, wann es sich lohnt einen Minibagger zu kaufen, statt ihn zu mieten. Wenn Sie nur ein einziges Projekt angehen wollen, wird die Miete sicherlich die bessere Wahl sein. Haben Sie jedoch ein etwas größeres Grundstück, oder gar einen ganzen Hof, dann kann sich die Investition schnell lohnen.

Was kostet ein Minibagger? Da lohnt es sich mit dem gespitzten Bleistift nachzurechnen. Dabei sollten Sie jedoch nicht nur den reinen Mietpreis pro Tag berechnen. Dieser beträgt um die 100 € für kleinere Bagger      . Vergessen Sie nicht die Zusatzkosten, welche bei der der Miete häufig in der Regel immer mit anfallen. Von den Lieferkosten für das Gerät, über Zusatzpreise für verschiedene Löffel und andere Aufsätze bis hin zu Versicherungen und Kautionen können schnell dreistellige Beträge als Zusatzkosten je Tag zusammenkommen.

Wird dies mehrmals im Jahr benötigt, ist es eine einfache Rechnung ab wann sich eine eigener Minibagger rein finanziell lohnen würde. Zusätzlich gewinnen Sie natürlich eine enorme Flexibilität und können jederzeit mit Ihrer Arbeit beginnen, ohne vorher Verfügbarkeiten und Zeiten mit dem Vermieter absprechen zu müssen.

Der Minibagger als Einnahmequelle

Dieser Gedanke wird zu häufig vernachlässigt. Statt immer nur selbst zu mieten, könnten Sie den Spieß doch auch einfach umdrehen. In der Zeit, in der der Minibagger bei Ihnen nur zuhause stillstehen würde, können Sie ihn auch einfach selbst vermieten. Natürlich sollten Sie dafür ein Gewerbe anmelden und eine geeignete Versicherung abschließen, jedoch sind die Kosten mit den ersten Vermietungen schnell wieder drin. So macht sich die Anschaffung letztendlich nicht nur für Sie bezahlt, sondern Sie können sogar einen kleinen Nebenerwerb erhalten.

Anleitung zum Bedienen eines Minibaggers

Die folgenden beiden Videos zeigen, was man prinzipiell bei der Bedienung des Minibaggers berücksichtigen sollte und wie die einzelnen Hebel und Schalter verwendet werden:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant