fliesen dusche bad rq 564

Fließenarbeiten sind keine Hexerei. Doch damit die Arbeit am Ende auch ein zufriedenes Lächeln auf dem Gesicht des Heimwerkers hinterlässt, sollten gängige Fehler vermieden werden. Wir zeigen mit unserer Checkliste, worauf beim Fliesen des Badezimmers zu achten ist.

Abriebsklasse
Die Abriebsklasse einer Fliese gibt an, wie sehr diese beansprucht werden kann. Wir empfehlen für die Wände des Badezimmers mindestens Abriebsklasse 2 und für den Boden des Bades mindestens die Abriebsklasse 3. Nichts ist ärgerlicher, als das jedes Mal, wenn der Rasierapparat oder der Föhn auf den Boden fallen, ein hässlicher Schmarren in der Fliese auftritt.

Nicht am Zubehör sparen
Mit einem guten Fliesenschneider bringt auch ein Laie die Fliese sauber auf das richtige Maß. Weiterhin zu empfehlen sind Zahnspachtel, Glättkelle und Fliesenkreuz. Ein stabiler Schwamm sorgt für die Aufnahme überflüssigen Fliegenklebers, ein guter Gummihammer ermöglicht ein bruchfreies Festklopfen der Fliese. Im Internet findet sich eine große Auswahl an Fliesenschneider-Zubehör.

Das Verlegen detailliert planen
Damit am Ende nicht alles irgendwie schräg und unharmonisch aussieht, muss die Verlegung der Fliesen genau geplant sein. Auch Position und Lage von Bordüren und Einzel-Musterfliesen wird im vorhinein festgelegt. Ein maßstabsgerechter Plan dient dann als Vorlage für das eigentliche Fliesen. So lässt sich auch am ehesten die Empfehlung einhalten, dass Randfliesen mindestens eine halbe Fliesenbreite aufweisen sollten.

 
 

Grundierung
Putz, Gips- und PVC-Platten verlangen nach einer Grundierung zur besseren Haftung des Fliesenklebers.

Kleberwahl
Fertige Mischungen an Fliesenklebern erleichtern das Zubereiten. Bei Fußbodenheizung (Estrich), Leichtbauwänden und Spanplatten wird flexibler Fliesenkleber empfohlen.

Video-Ratgeber

Fliesenkreuze verwenden
... um eine gleichmäßige Fuge zu erzielen.

Oben die ganze Fliese
Wenn die Höhe der Verfliesung vorgegeben ist, beginnt man oben mit einer ganzen Fliese.

Pfeiler und Ecken
Hier erhält die Außenkante die ganze Fliese, Stückelungen finden in den Ecken statt.

Wand vor Boden
Der Fugenverlauf am Boden richtet sich nach dem Fugenverlauf an der Wand, wenn dort die gleichen Fliesen Verwendung finden (Achtung: Dann auch für die Wandfliese Abriebsklasse 3 kaufen). Man fliest entsprechend zuerst die Wand und dann den Boden.

24 Stunden Pause
Bevor die Fugen verfugt werden, lässt man die Fliesen mindestens 24 Stunden ruhen und trocknen, auch wenn die Zeit noch so drängt.

Diagonal verfugen
Die Fugenmasse mit einem Gummispachtel in diagonalen Bewegungen verstreichen und die Überreste mit dem angefeuchteten Schwamm abwischen.

Saubere Kanten

Video auf Youtube:

//rechts floatende Videoeinbindung

Extratipp 1: Einige Fliesen mehr einkaufen
Diese können dann die nächsten Jahre im Keller in der hintersten Ecke gelagert werden. Aber wenn dann doch mal eine Fliese einen Sprung bekommt oder Löcher in den Fliesen ausgebessert werden sollen, freut man sich über diesen Extraeinkauf.

Extratipp 2: Silikonfugen abkleben
Silikonfugen zum Abdichten von Becken oder Dusche gegen die Fliesen gelingen besonders gerade, wenn man oben und unten mit Kreppband begrenzt und dies nach dem Auftragen zeitnah (schräg von der Fuge weg!) vorsichtig abzieht. Siehe Video.

Siehe auch: 

Fliesen kaufen – worauf achten?

fliesen kueche hell uj 564

Fliesen kaufen – auf diese 11 Punkte sollten Sie achten

Fliesen sind einer der beliebtesten Bodenbeläge in deutschen Häusern. Vor allem durch die moderne Designvielfalt und in Kombination mit einer Fußbodenheizung bieten sie höchsten Wohnkomfort. Darüber hinaus sind Fliesen pflegeleicht und äußert langlebig.

Wenn einmal die Fliesen im Haus verlegt sind, wird dieser Bodenbelag höchst wahrscheinlich nie wieder ausgetauscht. Grund genug, sich vor dem Kauf umfassend zu informieren. Mit diesem Ratgeber erläutern wir, worauf beim Kauf von Fliesen zu achten ist.

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant