fliesen kueche hell uj 564

Fliesen kaufen – auf diese 11 Punkte sollten Sie achten

Fliesen sind einer der beliebtesten Bodenbeläge in deutschen Häusern. Vor allem durch die moderne Designvielfalt und in Kombination mit einer Fußbodenheizung bieten sie höchsten Wohnkomfort. Darüber hinaus sind Fliesen pflegeleicht und äußert langlebig.

Wenn einmal die Fliesen im Haus verlegt sind, wird dieser Bodenbelag höchst wahrscheinlich nie wieder ausgetauscht. Grund genug, sich vor dem Kauf umfassend zu informieren. Mit diesem Ratgeber erläutern wir, worauf beim Kauf von Fliesen zu achten ist.

 
 

Inhalt Fliesen kaufen – worauf achten?

Punkt 1

Lassen Sie sich inspirieren

Heutzutage muss beim Design der Fliesen kein Kompromiss mehr eingegangen werden. Es gibt Fliesen für jeden Geschmack, eine riesige Auswahl an Form, Farbe, Muster, Material und Qualitäten.

Um sich einen Überblick zu verschaffen, zu verstehen, worin sich die einzelnen Fliesen unterscheiden, sollten Sie mehrere Fliesenhändler in Ihrer Umgebung aufsuchen. Auch Kataloge können helfen, anschaulicher ist aber die Inspiration vor Ort. So kann auch gleich die Haptik einer Fliese "befühlt" werden.

Tipp: Musterfliese

Viele Fachhändler bieten Musterfliesen an. Diese können mit nach Hause genommen werden und im Kreise der Familie noch einmal in aller Ruhe bemustert und/oder im jeweiligen Raum angehalten werden.

Vorsicht Modetrend

Auch Fliesen unterliegen der Mode. Was dieses Jahr als modern gilt, kann in fünf Jahren als altbacken gelten. Wir raten darum davon ab, ein allzu knalliges oder buntes Fliesen-Designs zu wählen.

Vorbild Natur

Unser Tipp: Fliesen, die in Farbe und Struktur natürlichen Farben bzw. in der Struktur den Stein- und Holzgebilden in der Natur nachempfunden sind, können vermutlich am ehesten als zeitlos gelten.

Punkt 2

fliesen wand verschieden te 564

Welche Fliesenarten gibt es?

Fliesen werden oftmals nach dem Ort des Verlegens eingeteilt: Badezimmer, Wohnraum, Küche, Terrasse, Wand, Boden usw. Mittlerweile können aber viele Fliesen in mehreren Bereichen genutzt werden. Von daher ist es korrekter, Fliesen nach Art des Aufbaus einzuteilen. Im Wesentlichen werden drei Arten von Keramikfliesen unterschieden:

Steingutfliesen

Diese günstige Fliesenart findet sich in der Regel an der Wand. Sie sind generell grobporig und damit nicht frostsicher. Wer Wand-Steingutfliesen auf dem Boden verlegt, wird Fliesenschäden kaum vermeiden können. Die Art einer eventuell vorhandenen Glasur entscheidet über Abriebfestigkeit, Wasserdichtigkeit, Schmutzresistenz und Rutscheigenschaften der Fliese.

Steingutfliesen können leicht zugeschnitten und einfach verlegt werden. Sie sind relativ leicht und besitzen daher sehr gute Klebeeigenschaften. Wegen der hohen Porosität eignen sie sich für zahlreiche Dekorgestaltungen.

Steinzeugfliesen

Fliesen aus Steingut sind von dichterem Material und können im Innen- und Außenbereich verlegt werden. Durch die Materialbeimischung von Feldspat nehmen sie nur wenig Wasser auf und gelten als relativ frostsicher und wetterfest. Steinzeugfliesen sind üblicherweise gut als Bodenfliesen geeignet.

Feinsteinzeugfliesen

Diese Fliesenart ist tendenziell am hochwertigsten. Feinsteinzeugfliesen können im Innen- und Außenbereich verlegt werden, besitzen eine feine Struktur und nehmen kaum Wasser auf. Dadurch sind Feinsteinzeugfliesen in aller Regel sehr frostsicher, robust und langlebig.

PVC Bodenfliesen

Eine Besonderheit bei den Materialien sind PVC Bodenfliesen. Diese werden aus 100%igem PVC gefertigt und sind sowohl für Wohnungen, Geschäftsräume als auch für die Industrie geeignet. Sie sind schnell zu verlegen und eignen sich aufgrund ihrer hohen Belastbarkeit vor allem für gewerblich genutzte Räume.

Unser Rat: Wir empfehlen den Kauf von "1. Sortierung" bzw. "1. Wahl". Kleinere Einsparungen durch Kompromisse bei der Qualität zahlen sich langfristig nicht aus.

Punkt 3

fliesen dusche bad rq 564Im Bad werden gerne mehrere Fliesenarten miteinander kombiniert

Besonderheiten für spezielle Räume

Badfliesen

Fliesen im Bad sollten trittsicher und rutschfest sein. Der Bundesverband der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand (BAGUV) unterteilt "nassbelastete Barfußbereiche" in drei Bewertungsgruppen ein, die jeweils einen Mindestneigungswinkel umfassen, ab dem es zum Ausrutschen kommt. Diese finden sich als Angabe bei den Fliesen:

  • Bewertungsgruppe A: Mindestneigungswinkel 12°
  • Bewertungsgruppe B: Mindestneigungswinkel 18°
  • Bewertungsgruppe C: Mindestneigungswinkel 24°

Bei Gruppe C muss es also schon ganz schön "schief zugehen" oder entsprechend feucht sein, bevor es zu einem Ausrutscher kommt.

Im Bad sollte mindestens eine Fliese der Abriebklasse II zum Einsatz kommen, siehe dazu mehr weiter unten.

Weitere Tipps zur Fliesengestalung im Badezimmer in den Artikel "Fliesen im Bad" und "Zementfliesen im Badezimmer".

 

fliesen terrasse warm h 564

Terrassenfliesen

Hier punktet Witterungsbeständigkeit: Fliesen müssen resistent gegenüber Frost, Wasser, Sonneneinstrahlung und sonstiger Witterung sein. Wichtig ist, dass die Fliese mit der Kennzeichnung "frostbeständig" ausgezeichnet ist.

 

kueche hell fliesen uk 564

Küche und Flur

In diesen Bereichen wird die Fliese besonders beansprucht. Wir empfehlen, Fliesen ab Abriebsklasse IV (siehe unten) zu verlegen.

Punkt 4

fliesen mosaik on 564

Welche Fliesengröße ist ideal?

Die Fliesengröße ist zunächst einmal Geschmackssache. Vor allem im Bad und in der Küche werden gerne kleine Fliesen, auch Mosaikfliesen, gewählt. Auf dem Boden werden größere Fliesenmaße bevorzugt.

Zu bedenken ist, dass die Verlegung kleinerer Fliesen mit höherem Verlegeaufwand verbunden ist. Das verteuert die Verfliesung erheblich.

Kleine Fliesen:

  • Ermöglichen komplexe Gestaltungsmuster
  • Werden gerne zur Akzentuierung oder als Bordüre genutzt

Große Fliesen:

  • Bewirken einen homogenen Bodeneindruck, bringen Ruhe in das Raumdesign
  • Lassen kleine Räume optisch größer wirken

Größere Fliesen, insbesondere Keramikfliesen über 30 Zentimeter Kantenlänge, gelten als anfällig für Risse und Fliesenbruch. Natürlich hängt auch dies von der Qualität der Fliese und der Güte der Verlegung ab.

Punkt 5

Welche Fliesenmenge soll ich einkaufen?

  • Zur ermittelten Quadratmeterzahl der Verlegefläche addiere man circa 5 Prozent Verschnitt.
  • Hinzu kaufe man 5 Prozent Reserve.
  • Bei ungerader bzw. diagonaler Fläche rechne man mit 10 Prozent Verschnitt.

Der genaue Verbrauch ist abhängig von der Fliesenform, der Größe der Fläche (je größer, umso weniger Verschnitt wird anfallen), der Form der zu belegenden Fläche und von der Breite der Fuge. Hinzu kommt der Bedarf für eine eventuelle Fliesenkante über dem Boden als Scheuerkante (die Sockelleiste).

Punkt 6

Inwiefern ist die Euro-Norm DIN EN 14411 von Bedeutung beim Fliesenkauf?

Die Euro-Norm DIN EN 14411 ist maßgebliche Norm für keramische Baustoffe wie Keramikfliesen. Sie unterteilt Fliesen in den folgenden Punkten:

  • Abriebfestigkeit (Widerstand gegen Verschleiß, Schlagfestigkeit)
  • Biegefestigkeit
  • Bruchlast
  • Ebenflächigkeit
  • Wasseraufnahme
  • Maßtoleranz
  • Druckfestigkeit
  • Frostbeständigkeit

Angaben zu Abriefestigkeit, Rutschfestigkeit und Co. basieren auf den Vorgaben dieser Norm. Von daher ist diese EU-Norm eine gute Hilfe bei der Wahl der Fliesen.

wohnraum helle fliese ux 564

Punkt 7

Abriebfestigkeit

Die Abriebfestigkeit wird in fünf Klassen oder Abriebgruppen unterteilt.

  • Abriebklasse bzw. Abriebgruppe I: leichte Beanspruchungen im privaten Wohnbereich
  • Abriebklasse II und III: leichte und mittlere Beanspruchung
  • Abriebklasse IV: hohe Beanspruchung im privaten Bereich, gewerbliche Räume wie Schulen und Kindergärten
  • Abriebklasse V: hoch beanspruchter gewerblicher Bereich wie Verkaufsräume

Unsere Empfehlung

Wir empfehlen auch für Wohnbereiche ohne höhere Beanspruchungen wie Schlaf- oder Wohnzimmer mindestens Bodenfliesen der Abriebklasse 3 oder höher zu kaufen. Im Eingangsflur oder in der Küche sollte es möglichst eine Fliese der Abriebklasse 4 oder höher sein.

Punkt 8

Glasiert oder unglasiert?

Eine Glasur (auch "keramische Versiegelung" genannt) schützt die darunterliegende Fliese. Dadurch wird die glasierte Fliese resistenter (z. B. gegen Kratzer), nimmt weniger Wasser auf, ist schmutzabweisender und leichter zu reinigen. Unglasierte Fliesen sind in der Regel rutschfester.

Bei polierten und unglasierten, nicht oberflächenvergüteten keramischen Feinsteinzeug-Fliesen empfehlen Hersteller oft eine Imprägnierung der Fliesen.

Was bedeutet "rektifiziert"?

Große Fliesen lassen sich in der Praxis nur mit schmalen Fugen verlegen, wenn deren Kanten besonders gerade sind. Solche Fliesen, deren Kanten ab Werk exakt geschliffen wurden, werden manchmal mit der Bezeichnung "rektifiziert" versehen.

Punkt 9

Kalibernummer und Brandfarbennummer

Manchmal kauft man Fliesen in mehreren Chargen mit zeitlichem Abstand. Dann muss darauf geachtet werden, dass die später gekauften Fliesen die gleiche Kalibernummer (als Maß für die Größe der Fliese) sowie dieselbe Brandfarbennummer (Farbnuance der Fliese) wie die Fliesen vom früheren Kauf aufweisen.

Punkt 10

Trittsicherheit und Rutschsicherheit

Die Trittsicherheit ist vor allem im gewerblichen Bereich von Belang und wird in Klassen von R9 bis R13 unterteilt. Im privaten Bereich sollte man aber ebenfalls wert auf eine Fliese legen, welche zumindest die Trittsicherheit der Stufe R9 erfüllt.

Für den Barfußbereich finden sich auch die Bezeichnungen A, B und C für geringe bis hohe Rutschsicherheit.

Punkt 11

Fliesenkauf im Baumarkt?

Fliesen können besonders günstig im Baumarkt gekauft werden. Doch nicht immer findet sich dort eine ausreichende Qualität. Dadurch gerät der Fliesenkauf ein wenig zur Glückssache. In der Regel ist die Fliese aus dem Fachhandel von höherer Qualität. Dies macht sich allerdings im Preis bemerkbar.

Weiterer Vorteil vom Kauf im Fachhandel: Sie erhalten eine Fachberatung und können meist aus einer größeren Kollektion an Fliesen auswählen. So verringern Sie die Gefahr eines Fehlkaufes. Im Baumarkt sind Sie mehr oder weniger auf sich selbst angewiesen.

Dies gilt auch für den Kauf im Onlineshop, obwohl hier mittlerweile ein guter Fundus an Kundenmeinungen zu finden ist. Das Problem dabei: Die Qualität bzw. Nicht-Qualität einer Fliese zeigt sich oftmals erst nach einigen Jahren des Darüberlaufens. Bewertungen kurz nach dem Kauf einer Fliese sind deshalb bezüglich der Langlebigkeit nicht aussagekräftig.

Der Fachhändler kann Ihnen zudem gleich den zur Fliese passenden Kleber und eine farblich abgestimmte Fugenmasse anbieten. Wichtig zu wissen: Auch die Farbe der Fugenmasse wirkt sich maßgeblich auf das Gesamtdesign der Fliesenfläche aus. In der Praxis zeigt sich, dass helle Fugenmasse mit der Zeit nachdunkelt.

Unsere Empfehlung

In wenig genutzen Bereichen wie dem Keller kann durchaus eine Baumarktfliese ihre guten Dienste leisten. Für die Haupt-Wohnräume würden wir auf Fliesen aus dem Fachhandel zurückgreifen.

traumbad fliesen hell gg 564Mit Fliesen lassen sich Traumräume verwirklichen

Punkt 12

Fazit: Fliesen kaufen – worauf achten?

An Fliesen will man lange Freude haben. Darum sollte beim Kauf auf Qualität der Fliese an sich geachtet werden und darauf, dass die Fliese für den geplanten Einsatzzweck konzipiert wurde. Man sollte sich vor dem Kauf ausgiebig inspirieren lassen und bedenken, dass Geschmack der Mode unterworfen ist.

Letzter Tipp: Die beste Fliese bricht, wenn sie nicht anständig verlegt wurde. Wer sich seiner Sache nicht sicher ist, sollte das Fliesenlegen dem Fachmann sprich einem Fliesenleger überlassen. Zumindest in sensiblen Bereichen wie Küche, Flur, Bad und Wohnzimmer.

Siehe auch: Unsere Anleitung zum Bodenfliesen verlegen:

bodenfliesen verlegen anfaenger tt 564

Bodenfliesen verlegen für Anfänger
Anleitung mit wichtigen Informationen und Tipps für Heimwerker

Zwischen Wand- und Bodenfliesen gibt es teilweise markante Unterschiede beim Verlegen. Bereits die Werkzeuge unterscheiden sich. Wandfliesen lassen sich aufgrund ihrer Beschaffenheit einfacher verlegen und schneiden. Auch die Fugengestaltung gelingt an der Wand problemloser. Bodenfliesen sind deutlich härter und müssen höheren Strapazen standhalten. Das Verlegen erfordert besonders sorgfältiges Vorgehen und eine präzise Einhaltung der Arbeitsschritte, um langlebige Ergebnisse sicherzustellen.

Um Kosten zu sparen, verlegen viele Heimwerker ihren Fußboden in Eigenregie, unterschätzen jedoch die Herausforderung. Dieser Ratgeber soll helfen, die Schwierigkeiten beim Bodenfliesen verlegen für Anfänger zu meistern. Mit zahlreichen Videos und Bildern.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant