Bodenfliesen verlegen für Anfänger - Anleitung mit wichtigen Tipps für Heimwerker

Zwischen Wand- und Bodenfliesen gibt es teilweise markante Unterschiede beim Verlegen, denn Bodenfliesen sind deutlich härter und müssen höheren Strapazen standhalten. Das Verlegen erfordert deshalb besonders sorgfältiges Vorgehen und eine präzise Einhaltung der Arbeitsschritte, um langlebige Ergebnisse sicherzustellen. Um Kosten zu sparen, verlegen viele Heimwerker ihren Fußboden in Eigenregie, unterschätzen dabei jedoch die Herausforderung.

Dieser Ratgeber soll helfen, die Schwierigkeiten beim Bodenfliesen verlegen für Anfänger zu meistern, denn auch als Laie kannst du Fliesen verlegen. Hier findest du zahlreiche Videos, Bilder und unserer Anleitung zum kostenlosen Download.

Bodenfliesen richtig verlegen

Inhalt: Bodenfliesen verlegen für Anfänger

Download: Bodenfliesen verlegen Anleitung

Unsere Anleitung zum Bodenfliesen verlegen mit den wichtigsten Anweisungen kannst du hier kostenlos als PDF herunterladen und anschließend ausdrucken:

Bevor es losgeht: Hochwertige Fliesen wählen

Fliesen verbinden als Bodenbelag zahlreiche Vorteile. Sie sind pflegeleicht, ästhetisch, praktisch und robust. Abseits allgemein bekannter Vorzüge gibt es jedoch markante Qualitätsunterschiede. Abriebklasse, Bruchlast, Rutschfestigkeit und viele andere Faktoren müssen stimmen und dem Bedarf entsprechen. Schließlich gibt es viele Fliesensorten, die für unterschiedlichste Einsatzbereiche vorgesehen sind.

Möchtest du Fliesen für die Dusche kaufen, spielen beispielsweise die Trittsicherheit und Wasserdichtigkeit eine zentrale Rolle. In Küche und Flur hingegen ist eine möglichst hohe Abriebfestigkeit gefragt, damit der Untergrund den täglichen Strapazen über viele Jahre standhält. Im Bereich Keramikfliesen gelten unter anderem Modelle aus Feinsteinzeug als besonders hochwertig. Welche Fliesenarten es außerdem gibt und welche Produkteigenschaften für bestimmte Räume entscheidend sind, haben wir in unserem Ratgeber rund um den Kauf von Fliesen ausführlich beschrieben.

Fliesen kaufen - auf diese 11 Punkte solltest du achten

fliesen kueche hell uj 564

Fliesen kaufen – auf diese 11 Punkte sollte man achten

Fliesen sind einer der beliebtesten Bodenbeläge in deutschen Häusern. Vor allem durch die moderne Designvielfalt und in Kombination mit einer Fußbodenheizung bieten sie höchsten Wohnkomfort. Darüber hinaus sind Fliesen pflegeleicht und äußert langlebig.

Wenn einmal die Fliesen im Haus verlegt sind, wird dieser Bodenbelag höchst wahrscheinlich nie wieder ausgetauscht. Grund genug, sich vor dem Kauf umfassend zu informieren. Mit diesem Ratgeber erläutern wir, worauf beim Kauf von Fliesen zu achten ist.

Hier weiterlesen

Der Auswahl qualitativer und bedarfsgerechter Produkte sollte höchste Aufmerksamkeit gewidmet werden, weil sie das Ergebnis maßgeblich beeinflussen. Neben Bodenlegern, die als Fachhandel Bodenbeläge verkaufen, lohnt sich der Gang in Baumärkte. Dort ist die Auswahl groß und die Preise vergleichsweise günstig.

Auch der Blick auf die Internetpräsenzen der Baumärkte ist empfehlenswert, um sich inspirieren zu lassen. 

 

1. Schritt 1 – Vorbereitungen treffen

1.1. Materialliste

Der erste Schritt sollte darin bestehen, sämtliche Werkzeuge und erforderlichen Materialien bereitzulegen. Neben den Fliesen solltest du unter anderem an folgende Dinge denken:

  • Bodenausgleichsmasse
  • Wasserwaage
  • Spachtelmasse
  • Grundierung + evtl. Abdichtung
  • Fugenmörtel
  • Fliesenkreuze
  • Fliesenkleber
  • Rührquirl
  • Malerkrepp
  • Silikon und Silikonpistole
  • Spachteln und Kellen
  • Mörteleimer
  • Gummiwischer
  • Zollstock
  • Gummihammer
  • Fugenglätter
  • Lappen
  • Zugang zu Wasser

Allerdings solltest du diese Liste lediglich als Orientierung heranziehen. Die exakte Material- und Werkzeugliste hängt von individuellen Faktoren ab.

Übrigens: Alte Fliesen müssen nicht zwangsläufig entfernt werden. Häufig können die neuen Fliesen auch einfach auf die alten aufgetragen werden. 

1.2. Untergrund vorbereiten

Bevor Fliesen verlegt werden können, ist es notwendig, den Untergrund gründlich vorzubereiten. Dieser Arbeitsschritt wird leider immer wieder vernachlässigt, was sich auf das gesamte Projekt negativ auswirkt. Lose Materialrückstände, Reste von alten Belägen, Schmutz, Feuchtigkeit und Fette sind tabu und müssen sorgsam entfernt werden. Im Idealfall ist der Untergrund:

  • trocken
  • staubfrei
  • sauber
  • eben
  • tragfähig
  • rissfrei

Unebenheiten sind generell zu meiden und mit Hilfe einer Wasserwaage zu lokalisieren. Besonders extrem wirken sich unebene Stellen auf große Fliesen aus. Achte auf den Ausgleich.

Zur Bodenausgleichsmasse

Eine selbstverlaufene Bodenausgleichsmasse erleichtert das Ebnen ungemein. Hier muss allerdings die korrekte Schichtdicke beachtet werden. Die Masse wird nach Herstellerangaben selbstständig angerührt und gleichmäßig aufgetragen. Ein Gummiwischer wäre ein sinnvolles Zubehör für diesen Vorgang. Bodenausgleichsmassen müssen teilweise mehrere Tage trocknen. Die Trocknungsphase ist elementar und darf keinesfalls gekürzt werden. Es gibt aber durchaus Produkte, die innerhalb von Stunden trocknen.

Videos zum Thema Boden ausgleichen:

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Anmerkung: Grundierung und Randdämmstreifen sind in diesem Video als Vorarbeiten vorausgesetzt.

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Die trockene Ausgleichsmasse oder der ebene Fußboden sollte danach weiter behandelt werden:

1.3. Grundierung und Abdichtung

  • Nicht saugende Untergründe
    mit Haftgrund grundieren
    z. B. bei Beton
  • Saugende Untergründe
    mit Tiefengrund grundieren
    z. B. Zementestrich

Frag einfach beim Fliesenhändler oder im Baumarkt einen Fachverkäufer nach, welche Grundierung bei deinem Fußboden notwendig ist.

Grundierung auf Estrich

Im Badezimmer und in der Küche ist eine Abdichtung des Untergrunds wichtig.

Grundierungen und Abdichtungen müssen gut trocknen. Meist kann es nach einer knappen Stunde nach dem Auftragen der Grundierung bereits mit dem Verlegen weitergehen.

 

2. Schritt 2 – Verlegung proben

Bodenfliesen verlegen - längs oder quer? Vor dem Auftragen von Fliesenkleber musst du dich für ein Verlegemuster und den entsprechenden Fugenverlauf entscheiden.

2.1. Videos: Verlegemuster

Anregungen zum ...

Parallelverband:

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Römischer Verband:

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Diagonal verlegen - Video 1:

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Diagonal verlegen - Video 2
Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Diagonal verlegen - Video 3
Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Fischgrät:

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

2.2. Tipps im Bild

Türvariante 1

Türvariante 2


Verlegemöglichkeit um Einwölbungen herum

Über einer Dehnungsfuge im Estrich (hier unter den Fliesen) sollte sich möglichst auch eine Fuge in den Fliesen befinden 

Verlegebeispiel quer

Du solltest zunächst die Fliesen lose auf den Boden legen und prüfen, ob du mit dem Muster zufrieden bist. Erst jetzt geht es ans Kleben.

3. Schritt 3 – Einsatz des Fliesenklebers

Wie der Fliesenkleber im Detail aufzutragen beziehungsweise zu verwenden ist, hängt vom Hersteller des Materials ab. Daher ist es unerlässlich, die Vorgaben aufmerksam zu lesen. Nimm dir dafür ausreichend Zeit!

Beim Auftragen des Klebstoffs ist es unverlässlich abschnittsweise vorzugehen. Ansonsten zieht der Kleber womöglich an und du bist noch nicht so weit. Hier ist Geduld gefordert.

Der portionsweise aufgetragene Kleber wird mit einem Zahnspachtel durchzogen, um die Gleichmäßigkeit der Materialschicht zu gewährleisten. Du benötigst einen Zahnspachtel mit der richtigen Zahnung. Diese hängt von deiner Fliesengröße ab:

  • bis 10 Zentimeter Fliesenkantenlänge: 6 mm Zahnung
  • 10 bis 20 Zentimeter Fliesenkantenlänge: 8 mm
  • 20 bis 30 Zentimeter Fliesenkantenlänge: 10 mm
  • größer als 30 Zentimeter: 12 mm Zahnung.

fliese verlegen arme ui 564

4. Schritt 4 – Fliesen verlegen

Bodenfliesen werden vorsichtig auf den Fliesenkleber gelegt und mit einem Gummihammer in das Material geklopft. Allerdings darf nicht zu viel Kraft aufgewandt werden.

4.1. Bodenfliesen richtig verlegen als Anfänger: Wo anfangen?

  • Wo soll ich beginnen? Wenn der Raum Außenecken, beispielsweise an Mauervorsprüngen oder Pfeilern, hat, so beginnt man dort mit einer ganzen Fliese. Die Schnittstücke werden dann an der Innenseite aufgebracht.
  • Wenn du über mehrere Räume fliest, werden Schnittstücke und Dehnungsfugen unter das Türblatt verlegt.
  • Ansonsten beginnt das Verlegen von Bodenfliesen in der Mitte eines Raumes gemäß dem gewählten Verlegmuster. Hilfreich ist das Spannen einer Schnur parallel zu den Längswänden. Man beginnt auf einer Seite in der Mitte des Raumes, da zugeschnittene Fliesen an den Rändern weniger ins Auge springen. Richte die Bodenfliesen entweder genau mit der Fliesenmitte oder mit dem Fliesenrand an dieser Schnur aus.
  • Wenn die Räume nicht rechtwinklig sind (oft der Fall), beginne man an der längeren Wand, wenn man parallel fliest. So fällt es am wenigsten auf, wenn die Fliesen am Ende des Raumes unterschiedliche Breiten haben.

Tipp: Egal ob 30x60, 60x30 oder 60x60cm Fliesen: Am besten ist es, man verlegt die Fliesen einmal zur Probe. So erkennt man, bei welcher Verlegeart man am wenigsten Verschnitt hat und die Arbeit am leichtesten fällt. Die ideale Vorgehensweise kann von Raum zu Raum unterschiedlich sein. 

Lesetipp: Checkliste - Fliesen verlegen im Badezimmer

4.2. Spielraum einhalten:

Die Breite der Fugen sollte mindestens zwei Millimeter betragen. Dies ist unbedingt ratsam und notwendig, um Bewegungen und Spannungen der Bodenfliesen auszugleichen. Doch auch dahingehend müssen die Angaben der Hersteller zur Fuge kontrolliert werden. Materialbedingte Unterschiede sind denkbar.

  • Zu Wänden oder Absätzen ist ebenfalls Spielraum einzuplanen.
  • Solange der Fliesenkleber feucht ist, kannst du Korrekturen vornehmen.
  • Fliesenkreuze helfen bei der Einhaltung exakter Abstände für ein ebenmäßiges Gesamtbild. Trocknungszeit des Fliesenklebers einhalten!

Tipp 1: Sind Fliesenkreuze deutlich flacher als die Fliesen, musst du diese vor dem Verfugen nicht entfernen. Sie werden einfach mit Spachtelmasse überdeckt.

Tipp 2: Um die Fliesen noch besser auf eine Höhe zu bringen und eine gleichmäßige Fuge zu schaffen, kann auch ein sogenanntes Nivelliersystem genutzt werden. Hierbei werden im Zuge der Verlegung Kunststofflaschen unter die Fliesen geschoben. 

Punkt 5

5. Schritt 5 – Fliesen zuschneiden

Um Fliesen auch im Randbereich, an Rohren oder sonstigen Unregelmäßigkeiten verlegen zu können, müssen einige individuell angepasst werden. Ein Fliesenschneider garantiert saubere und gerade Kanten.

Fliesenlochzangen (auch Papageienschnabel genannt) sind wiederum für rundliche Anpassungen ideal. Runde Aussparungen können zum Beispiel bei Rohrdurchbrüchen für die Heizung auftreten. Schneide die Öffnung Stück für Stück heraus. Alternativ bohrst du das Loch einfach mit einer Bohrmaschine mit passendem Lochfräsenaufsatz aus der Fliese.

Bodenfliesen wie lange nicht betreten?

Betritt die frisch verlegte Fliese erst, wenn der Kleber gehärtet ist. Meist ist das nach einem Tag der Fall.

Punkt 6

6. Schritt 6 – Verfugen

Der Fugenmörtel zum Verfugen muss mit dem Fliesenkleber harmonieren. Das ist nicht immer der Fall. Lass dich im Handel beraten!

Um ausreichend Haftung sicherzustellen, sollte überschüssiger Klebstoff aus den Zwischenräumen entfernt werden. Entferne darum vor dem Verfugen möglichst allen überschüssigen Fliesenkleber aus den Fugen. Kratze dazu alle Fugen, auch die in der Ecke und die Anschlussfugen, zum Beispiel mit einem Holzkeil sauber, bevor der Fugenkleber ausgehärtet ist.

Den Mörtel gleichmäßig in die Fugen füllen und schrittweise vorgehen!

Vermische den Fugenmörtel mit Wasser im vom Hersteller auf der Verpackung angegebenen Mischungsverhältnis zu einer sämigen Masse an. Anschließend gießt oder verteilst du den Mörtel in Abschnitten auf den Boden. Verteile den Fugenmörtel mit dem Fugengummi gleichmäßig diagonal zum Fugenverlauf.

Sofort im Anschluss ziehst du den überschüssigen Mörtel mit einem Gummiwischer oder einem Fliesenwaschbrett ab.

6.1. Video: Wand- und Bodenfliesen verfugen:

Die beiden folgenden Videos zeigen anschaulich, wie man geschickterweise beim Verfugen vorgeht und welche Tricks es gibt. Wir haben im Redaktionsteam die Anweisungen aus unterschiedlichen Videos ausprobiert, die Vorgehensweisen in den folgenden Videos funktionierten bei uns am besten. Die beiden Videos ergänzen sich gut.

Länge: 10 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

 Länge: 8 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Eventuell noch dieses Video als Ergänzung, obwohl es voller Werbesprache ist. Diese sollte einfach überhört werden. Das Video zeigt viele gute Tipps, wie der Fugen-Spachtel unter verschiedenen Randbedingungen gehalten und bedient werden sollte, damit die Fuge "gut" aussieht.

 Länge: 7 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Wichtig:

Trage unbedingt Handschuhe beim Verfugen!

Betritt die verfugte Fläche außerdem erst, wenn der Fugenmörtel ausgehärtet ist - meist ist dies nach einem Tag der Fall. Achte auch hier auf die Herstellerangaben des Mörtels.

Punkt 7

7. Schritt 7 – Reinigen und abdichten

Ist der Fugenmörtel leicht angetrocknet (Oberfläche ist matt), startest du mit der Reinigung der Fliesen. Dabei solltest du unnötige Feuchtigkeit vermeiden. Lappen und Schwämme gründlich auswringen!

Auch für die Reinigung verfassen Mörtel-Hersteller in der Regel angemessene Anleitungen, um Anwendern das Vorgehen zu erleichtern. 

Abschließend folgt das Abdichten der Wandfugen zwischen Fliese und Fußleiste bzw. über der Fliesenleiste mit Silikon beziehungsweise Natursteinsilikon.

Am leichtesten geht das mit der folgenden Anleitung von der Hand:

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Kosten für das Verlegen von Bodenfliesen

Die Höhe der Kosten für das Verlegen von Bodenfliesen variiert natürlich je nach individueller Situation, z. B. ob die Firma nach Arbeitszeit oder Quadratmetern abrechnet. In Deutschland zahlt man zwischen 30 und 80 Euro pro Quadratmeter Fliesen. Die Kosten pro Stunde liegen in der Regel bei mindestens 40 Euro. Hinzu kommen Materialkosten von 10-60 Euro pro Quadratmeter, je nachdem, aus welchem Material die Fliesen bestehen. 

7.1. Download: Bodenfliesen verlegen Anleitung

Unsere Anleitung zum Bodenfliesen verlegen mit den wichtigsten Anweisungen kannst du hier kostenlos als PDF herunterladen und anschließend ausdrucken:

8. Fazit und zusammenfassendes Video – Bodenfliesen verlegen für Anfänger

Das Verlegen von Fliesen ist auch als Anfänger bzw. Laie durchaus machbar, wenn du die obige Vorgehensweise beachtest, setzt aber eine gute Vorbereitung und genügend Zeit voraus. Hektik ist bei diesem Heimwerkerprojekt kein guter Berater. Mit Geduld und handwerklichem Geschick lassen sich langlebige und ästhetische Ergebnisse erzielen.

Wer sich alle Arbeitsschritte noch einmal in einem zusammenfassenden Video anschauen möchte, dem sei dieser unterhaltsame und anschauliche Beitrag empfohlen:

Länge: 16 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Auch eine sehr gute Anleitung:

Länge: 9 Minuten

  • 0:49 Vorbereitung
  • 2:43 Fliesen legen
  • 6:37 Fliesen verfugen
Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Punkt 1

9. Ergänzung oder Frage von dir?

Gibt es eine Frage zum Beitrag, etwas zu ergänzen oder vielleicht sogar zu korrigieren?

Fehlt etwas im Beitrag? ... Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet. Vielen Dank!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

10. Weiterlesen

Geschrieben von

Peter Bödeker
Peter Bödeker

Peter hat Volkswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit seinem Berufseinstieg im Bereich Internet und Publizistik. Nach seiner Tätigkeit im Agenturbereich und im Finanzsektor ist er seit 2002 selbständig als Autor und Betreiber von Internetseiten. Das Bauen-und-Heimwerken-Projekt entstand aus einer Dachdämmungs-CD-ROM, die Peter zusammen mit mehreren Mitstreitern Anfang der 2000er in eine Heimwerker-Seite umwandelte. Als Hausbesitzer, Gartenbetreiber und leidenschaftlicher Holzwerber bereitet es ihm viel Freude, über Heimwerkerprojekte zu recherchieren, Experten zu befragen und sich eine möglichst einfache und anschauliche Umsetzung der Sachverhalte und How-Tos zu überlegen.

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.