Terrasse gemütlich

Terrasse - welcher Belag? Vor- und Nachteile von Holz, WPC, Stein und Beton

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Materialien, um den Boden einer Terrasse zu gestalten. Zur Verfügung stehen unter anderem Holz, Beton, WPC und so weiter. Es lohnt sich, dies schon früh zu Planen und sich für den richtigen Boden zu entscheiden! Wir nennen die jeweiligen Vor- und Nachteile

Punkt 1

Terrassenböden aus WPC

Bei einem WPC-Belag handelt es sich um eine gute und pflegeleichte Alternative im Vergleich zu anderen Terrassenböden. Der WPC-Belag vereint sozusagen die Vorteile von Kunststoff und Holz und gilt ebenso wie Stein als sehr langlebig. Darüber hinaus ist WPC verhältnismäßig einfach zu verlegen und gilt als besonders rutschfest

Auch im Preis wirkt sich der WPC-Belag positiv auf die Geldbörse aus, denn dieses Material ist etwas günstiger als Echtholz. WPC-Dielen sind für unter 80 Euro auf den Quadratmeter zu haben, gesehen haben wir entsprechende Materialien auf toom.de.

Nachteile? Allerdings sollte man beachten, dass Terrassen mit einem WPC-Boden vermehrt Sonnenwärme aufnehmen und speichern, deshalb werden sie wärmer als Terrassen mit einem Boden aus Echtholz. Darüber hinaus möchte nicht jeder Kunststoff auf seiner Terrrasse verlegen. WPC bedeutet "Wood Plastic Composite“. Übersetzt: Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff. In der Regel bestehen WPC-Dielen aus 60 % Holz in Form von Holzspänen und Sägemehl und 40 % Kunststoff. Hinzu kommen Additive. WPC-Dielen werden im Extrusionsverfahren hergestellt.

Anleitung: Terrassendielen verlegen (mit WPC-Video)

Terrassendielen verlegen

Anleitung Terrassendielen verlegen

Terrassendielen verlegen leicht gemachtEine Terrasse aus Stein ist zwar ganz schön, aber ein gewisses, gemütliches Flair kommt eher mit einer Holzterrasse auf. Hier findest Du eine Anleitung zum Verlegen von Terrassendielen. Darin werden sowohl der Aufbau der Unterkonstruktion als auch die Verlegung des Terrassenholzes genau erläutert. Wir gehen außerdem auf viele Fragen zum Thema „Holz kaufen“ ein, geben wertvolle Tipps zur Pflege des Holzes und zeigen Alternativen mit Terrassendielen aus Kunststoff auf.

Punkt 2

terrasse holz 564

Holz als Terrassenbelag verwenden

Bei Holz als Terrassenbelag ist die Auswahl breitgefächert, dieses Material bietet eine große Vielfältigkeit in puncto Marke, Qualität und Preis.

Vorteile: In erster Linie schätzen Kunden an Holz die Wärme und Natürlichkeit. Doch auch das angenehme Gefühl, das Holzterrassen unter den Füßen erzeugen, erzeugt bei den meisten Menschen Wohlgefühle. 

Wenn man auf die Umwelt achtet und zugleich die Geldbörse schonen möchte, dann sollte man auf altbewährte europäische Hölzer wie Eschenholz oder Eichenholz setzen. Wenn es etwas Exotischeres sein darf, dann können auch Tropenhölzer wie das Bangkirai bei einer Terrasse zum Einsatz kommen. Verschiedene Siegel bemühen sich um den Nachweis eines nachhaltigen Anbaus:

  • FSC-Siegel
    Das FSC-Siegel ist das nachhaltigste und strengste Siegel für die Waldwirtschaft, das es zurzeit gibt.
  • PEFC 
    Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung, entstanden aus einer Initiative der Holzwirtschaft. Nicht ganz so streng wie FSC.
  • Naturland
    Holzsiegel vergleichbar mit FSC für heimische Hölzer.
  • „Aus staatlichlich kontrollierter Forstwirtschaft“
    Fragwürdige Siegelqualität.
  • „Reines Plantagenholz“
    Plantagen werden auch oft dort angelegt, wo früher Urwälder standen. Fragwürdiges Siegel.

Nachteil: Holzterrassen bringen in diesem Vergleich den höchsten Pflegeaufwand mit sich. Für die Pflege des Holzes sollte Holzöl verwendet werden, dies ist jedoch mit etwas Arbeit verbunden und der Belag kann bei starkem Regen durchaus rutschig sein.

Bauanleitung: So bauen Sie die perfekte Holzterrasse

Bauanleitung - So bauen Sie die perfekte Holzterrasse

Holzterasse verlegen - Ihre AnleitungEine Terrasse ist die ideale Verbindung zwischen Haus und Garten. Mit einer Terrasse erweitert man seinen Wohnbereich ins Freie und verschafft sich ein schönes Plätzchen zum Grillen oder zum gemütlichen Beisammensein mit der Familie. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich Holzterrassen. Sie versprühen einen rustikalen Charme und sind zudem auch relativ einfach selbst zu bauen. Mit den richtigen Materialien, dem geeigneten Werkzeug und etwas handwerklichem Geschick, ist die eigene Holzterrasse im Handumdrehen errichtet.

Punkt 3

terrasse steine 564

Der Terrassenboden aus Stein

Wenn die Wahl auf einen Terrassenboden aus Stein fällt, dann entscheidet man sich für einen sehr robusten Boden. Steinböden sind zudem langlebig und benötigen auch weniger Pflege wie andere Beläge. 

Bei der Planung eines Terrassenbodens spielen Faktoren wie Hitze und Frost eine wichtige Rolle, Stein reagiert robust gegen Witterungsveränderungen. Aus diesem Grund ziehen Kunden immer öfter einen Terrassenboden aus Steinplatten in Betracht. 

Diese Böden haben zudem den Vorteil, dass sie in den unterschiedlichsten Varianten erhältlich sind, was Optik, Materialien und Farben betrifft. Des Weiteren ist ein Terrassenboden aus Stein vielfältig einsetzbar.

Für den Bodenbelag der Terrasse eignen sich sehr gut Pflastersteine oder Platten aus Naturstein. Diese bieten dem Kunden viele Vorteile, die einfach zu erkennen sind. Im Vergleich zu Holz ist Stein viel widerstandsfähiger und sieht auch nach vielen Jahren noch gleich aus. Für die Pflege des Natursteins wird nur ein minimaler Aufwand benötigt, z. B. um diesen sauber zu halten. 

Gibt es auch Nachteile? Fällt die Wahl auf Naturstein, so sollte man sich bewusst sein, dass der Aufwand im Falle eines Um- oder Neubaus der Terrasse groß ist. Außerdem sollte das Verlegen nur von Profis durchgeführt werden.

Es gibt drei Terrassenböden aus Stein, die das derzeitige Angebot dominieren:

  • Polygonplatten – geben optisch einiges her, der Verlegaufwand ist allerdings zeitintensiv
  • Feinsteinzeug – gilt als sehr robust und ist leicht zu verlegen
  • Betonstein – ist mit Abstand die günstigste Variante und wirkt sehr schlicht

Übersicht Steinbelag: Materialien, Formen und Verlegungsvideos

Terrassenbelag Stein

terrasse steinplatten schale sofa

Terrassenbelag aus Stein: Materialien, Formen und Verlegungsvideos

Vor allem in den Sommermonaten verbringen wir gerne und viel Zeit Zuhause im Garten. Auf Balkon und Terrasse treffen wir uns zum BBQ, entspannen nach einem anstrengenden Arbeitstag, lesen ein interessantes Buch oder empfangen Freunde und Familie. Die Terrasse verdient als zusätzliches Freiluftzimmer ebenso viel Aufmerksamkeit bei der Gestaltung, wie die Zimmer im Innenbereich.

In unseren Wohnungen sind verschiedenste Einrichtungsstile und -vorlieben bekannt. Die Kombination bestimmter Farben, Formen, Möbel und Accessoires ergeben ein Gesamtbild, das unseren Ideen vom Wohnen entspricht. Auf der Terrasse oder auf dem Balkon ist das nicht anders.

Mit unterschiedlichen Bodenbelägen lassen sich bestimmte Stimmungen erzeugen und unterstreichen den Gartenstil von modern bis mediterran.  

Terrassenplatten aus Naturstein: Tipps zum Verlegen und zur Pflege

Terrassenplatten aus Naturstein: Tipps zum Verlegen und zur Pflege

terrasse naturstein 564

Naturstein erfreut sich im Terrassenbau zunehmender Beliebtheit. Der natürliche Charakter der Platten fügt sich harmonisch in jede Gartenlandschaft ein und dient dem Wohnbereich unter freiem Himmel darüber hinaus als zeitlose Grundlage. Beim Verlegen werden Heimwerker allerdings mit einigen Herausforderungen konfrontiert. Dieser Ratgeber enthält praktische Tipps zum Verlegen und zur Pflege der attraktiven Terrassenplatten aus Naturstein.

Punkt 4

Auch Beton boomt wieder und erfreut sich großer Beliebtheit

Beton erlebte in den letzten Jahren eine große „Auferstehung“ und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Auch hier ist die Oberfläche leicht zu reinigen, die Verlegung vergleichsweise unaufwändig und die Kosten für das Material gering. Deshalb hat sich Beton als Terrassenbelag erneut etabliert und ist bei Kunden wieder beliebt, nicht zuletzt auch wegen der Vielfältigkeit bzw. großen Auswahl an verschiedenen Formen und Farben.

Punkt 5

Eine weitere Alternative sind Outdoor-Fliesen

Bei Fliesen für die Terrasse ist die Auswahl nahezu unbegrenzt. Diese werden von Kunden vor allem für deren Ästhetik und wegen der einfachen Pflege geschätzt. Sehr beliebt sind Keramik- und Terracottafliesen. Beide halten Temperaturschwankungen gut stand und sind sogar frostbeständig. Bei der Verlegung sollte man auf professionelle Arbeit setzen, um lange Freude an der Arbeit und den Fliesen zu haben.

Punkt 6

Es kann auch Aluminium als Belag verwendet werden

Für eine moderne Optik kann auch Aluminium als Terrassenboden verwendet werden. Nicht nur als Unterkonstruktion, es gibt auch Dielen aus Aluminium in verschiedenen Farben. Aluminium ist ebenfalls wetterbeständig und pflegeleicht. Aluminium ist nicht schwer zu pflegen, denn Schmutz haftet nur schlecht an diesem Material. Für den Alu-Boden wird ebenfalls eine Unterkonstruktion benötigt, auf den der Boden verlegt wird. Zur Auswahl gibt es diese Böden pulverbeschichtet und in verschiedenen RAL-Farben oder auch in Holzoptik.

Punkt 7

Die Auswahl je nach Lage und Bedarf treffen

Um den perfekten Boden für die Terrasse zu finden, sollte auch die Lage der Terrasse beachtet werden. Wenn die Terrasse großen Temperaturunterschieden oder auch Nässe und Regen ausgesetzt ist, dann sollte man ein robustes und wetterfestes Material auswählen. Während ein Terrassenboden aus Stein und Beton leicht zu reinigen und zu pflegen ist, gestaltet sich die Pflege bei Holzböden schon etwas schwieriger. All das ist für die Langlebigkeit der Böden entscheidend und sollte dementsprechend berücksichtigt werden.

Wir gehen auf diese Punkte näher im Abschnitt "Planung einer Terrasse" ein:

Eine Terrasse planen - gut geplant ist halb genossen

Eine Terrasse planen - gut geplant ist halb genossen

Ecke HolzterrasseEine Terrasse ist dazu gedacht, den Innenbereich mit dem Außenbereich zu vereinen. Somit schafft sie eine Ergänzung des Wohnzimmers in den Garten. Durch verschiedene Stile kann sie zum Beispiel als Grillplatz, als Ess-Ecke oder als gemütliche Lounge genutzt werden.

Punkt 8

Welcher Boden ist nun der richtige für meine Terrasse?

Legt man Wert auf einen klassischen Bodenbelag für die heimische Terrasse, bietet sich vor allem neben Holz und Fliesen auch ein WPC-Belag an. Bei dem Wunsch nach einem mediterranen Flair, sollte man eher auf Naturstein zurückgreifen, denn dieser Belag wird auch für mediterrane Terrassen gerne verwendet. Steinplatten haben zudem den Vorteil, dass diese als sehr robust und langlebig gelten. 

Möchte man moderne Modifikationen der Terrasse, dann sollte auch Beton in Betracht gezogen werden. Bei Beton ist vor allem der geringe Preis ein großer Vorteil für Kunden, zudem gibt es viele verschiedene Ausführungen. 

Bevorzugen Sie Holz, Stein oder WPC beim Terrassenboden?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Vorteil Neubau

Wenn ein neues Haus gebaut wird und ebenso die Terrasse ein Neubau ist, dann sind der Fantasie beim erbauen keine Grenzen gesetzt und man sollte in diesem Fall alle Materialien in Betracht ziehen. Soll der Belag allerdings nur erneuert und die Terrasse umgebaut werden, dann eignen sich am besten Holz- oder WPC-Böden, diese bieten die vorteilhaftesten Möglichkeiten. Diese Arbeit ist weitaus kostengünstiger durchzuführen und benötigt meist auch keine größeren baulichen Veränderungen beim Unterbau.

Punkt 9

Mehr zur Terrasse

Terrassen Gestaltungsmöglichkeiten

terrasse park gruenanlage weit

Terrassen Gestaltungsmöglichkeiten: Einrichtungs- und Gestaltungstipps für eine Wohlfühl-Terrasse

Man kann sich schon recht glücklich schätzen, wenn man über einen Garten und/oder eine Terrasse verfügt. So bietet dieser eigene Außenbereich zusätzliche Entfaltungsmöglichkeiten, einen erweiterten Wohnraum unter freiem Himmel, somit mehr Lebensqualität und sogar einen Hauch von Luxus. Wenn es sich dann noch um eine große Terrasse handelt, hat man genügend Raum zur Entfaltung für zum Beispiel Pflanzen, Möbel, Feuer- und Grill/Kochstellen und noch einiges andere mehr. Viele möchten sich ein zusätzliches oder erweitertes Wohnzimmer im Grünen und unter freiem Himmel erschaffen. Dafür gehört auf alle Fälle eine gemütliche Atmosphäre mit dazu.

Eine besonders natürliche Verbindung zwischen Haus und Garten erhält man mithilfe der Einrichtung der Gartenterrasse. Im besten Fall stimmt man die Gartenterrasse so viel wie möglich mit der natürlichen Umgebung ab. Manche bauen dafür die Terrasse sogar mitten im Garten oder unter einem hohen Baum. Damit alles optimal werden kann, ist zum einen die Einrichtung der Terrasse, aber auch besonders die Lage wichtig. Die richtige Lage sorgt dafür, dass man genau die Sonnen- und Schattenverteilung erhält, die man für sich bevorzugt. Wir erläutern, welche Terrassen Gestaltungsmöglichkeiten es gibt.

Terrasse finanzieren

terrasse finanzieren euro 564

Renovierung der Terrasse finanzieren:

So ist die Finanzierung z. B. durch einen Bausparkredit oder einen Ratenkredit möglich | plus Aufwertungsmöglichkeiten

Vor allem beim Kauf einer älteren Immobilie gibt es häufig ein Problem. Bei Häusern, die vor 1970 gebaut wurden, befindet sich die Terrasse meist nicht direkt am Haus, sondern oft an irgendeinem Stallanbau. Somit kommt einem der Weg von der Küche bis zum Grill zuweilen vor wie ein Marathon. Bei jedem Gang werden Arme und Korb vollgepackt, um so einige Wege zu sparen. Wenn es dann frisch wird oder ein kleiner Schauer droht, ist es doppelt ärgerlich, den schönen Nachmittag nach drinnen zu verlegen. Der nachträgliche Bau einer Terrassenüberdachung oder der Austausch bzw. die Erweiterung des Terrassenbodens können deshalb den Wohnwert enorm steigern. Die Preisspanne für eine solche Maßnahme ist allerdings groß und kann daher nicht pauschalisiert werden, aber clevere Finanzierungsvarianten erweitern den Spielraum.

Wie sicher sind Terrassentüren?

 fenster einschlagen 564

Wie sicher sind Terrassentüren? - Diese Fakten sollten Sie kennen!

Die Terrassentür verbindet das Hausinnere mit dem Außenbereich und erfüllt zudem funktionelle und praktische Aufgaben. Bei der Auswahl der geeigneten Tür spielen Material und Funktionalität eine wichtige Rolle.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant