Metall, Fraese, Zwinge

Metallkunde für Heimwerker

Wichtige Metalle für Heimwerker – Metallkunde 1x1: Kupfer, Stahl, Edelstahl, Aluminium oder eines der vielen anderen Metalle – mit diesen arbeiten Heimwerker immer wieder. Dabei hat jedes der vielen Metalle ein eigenes Einsatzgebiet. Ein sehr wichtiges Metall ist zum Beispiel Eisen. Dies wird beispielsweise dadurch deutlich, dass Metalle in Eisen und Nichteisenmetalle unterschieden werden. Im weiteren Verlauf des Textes erhält der Leser einen Einblick in die Welt der Metalle.

Mit welchen Metallen hast du schon gearbeitet?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 1

Nichteisenmetalle im Baubereich

aluminium auto 1000Oldtimer-Karosse (Bugatti) aus Aluminium

Aluminium (Al)

Aluminium wird beispielsweise für Dächer, Türen, Fenster oder auch für Flugzeuge verwendet. Auch Leitern, Treppen, Markisen, Rollladen oder Dachrinnen bestehen eventuell aus Aluminium.

Bei Aluminium handelt sich um das Metall, welches auf der Erde am häufigsten vorkommt.

Es ist

  • sehr witterungsbeständig,
  • weist ein nur geringes Gewicht und
  • eine hohe Zugfestigkeit auf.

Aluminium wird aus Bauxit gewonnen.

Im Bauwesen wird Aluminium in unterschiedlichen Formen genutzt – beispielsweise als Band, Blech, Folie, Gussplatte oder Profil.

Das Metall lässt sich einfach sägen und schrauben und ist daher sehr gut bearbeitbar. Zudem kann es mithilfe von Eloxierung farblich gestaltet und geschützt werden.

Video: Aluminium-Reparatur mit Reibelot

Länge: 18 Minuten

waschbecken kupfer 1000Waschbecken aus Kupfer

Kupfer (Cu)

In vielen Bereichen des Bauwesens wird der Werkstoff Kupfer verwendet, zum Beispiel in Regenwassernutzungsanlagen, Abwassersystem oder Heizungs-, Heizöl-, Gas-, Trinkwasser und Solarinstallationen.

Kupfer ist das älteste Gebrauchsmetall.

Das Verarbeiten von Kupferrohren ist für Heimwerker recht einfach.

  • Biegen,
  • Verlöten oder
  • Durchtrennen

geht leicht von der Hand. Das Verpressen und das Eindecken eines Dachs mit Kupfer ist allerdings eher etwas für den Fachmann.

Im Bereich der Baumetalle weist Kupfer die stärkste Bruchdehnung auf. Es lässt sich am stärksten verformen, bis es schließlich bricht. Für komplizierte Anschlüsse ist es daher perfekt geeignet.

Bei Montage hat Kupfer die bekannte rot-metallische Farbe. Durch Witterung entsteht allerdings eine Patina Deckschicht. Das mit Kupfer gedeckte Dach wird somit hell- bis blaugrün. Die entstehende Patina ist allerdings kein Qualitätsmangel, stattdessen stellt sie eine Schutzschicht dar.

wasserhahn messing seife 1000Wasserhahn aus Messing

Messing

Messing wird beispielsweise für Waschtischarmaturen oder Türbeschläge genutzt.

Bei Messing handelt sich um einen Sammelbegriff für alle Verbindungen aus Zink und Kupfer.

Es können auch noch weitere Elemente hinzugefügt werden (etwa Eisen, Mangan, Nickel etc.). Dadurch entstehen weitere besondere Eigenschaften.

Messing weist eine goldene Farbe auf und ist ein recht teures Material, zudem ist es fester und härter als Kupfer.

Beim Lackieren von Messing ist Vorsicht geboten. Wenn die Oberfläche des Messings beim Lackieren verletzt wird, kommt es sofort zu einer chemischen Reaktion. Dadurch entstehen kleine, feine Risse im Messing.

kirche dach blei kreuz 1000Kuppeldach aus Blei

Blei (Pb)

Dieses Metall kommt vor allem bei Dächern und Fassaden oder bei historischen Verglasungen zum Einsatz.

Bei Blei handelt es sich um das schwerste der Gebrauchsmetalle.

Befindet sich Blei an der Luft, entsteht schützendes Bleioxid. Dies und seine Beständigkeit machen Bleche aus Metall zu wichtigen Schutzblechen auf Dächern.

Blei wird auch in der Medizin verwandt, da radioaktive Strahlen nicht durch Blei (je nach Dicke) gelangen können. Beim Röntgen werden deshalb auch Bleischürzen verwendet. Blei ist allerdings auch giftig. Allerdings nur wenn direkter Kontakt mit dem Menschen besteht.

skulptur bronze wand 1000Skulpturen aus Bronze

Bronze

Bronze ist seit der Bronzezeit bekannt. Im frühen Mittelalter wurden aus Bronze beispielsweise die Kirchenportale gefertigt. Diese sind teilweise bis heute erhalten.

Heute werden noch Materialien für Rohrleitungen aus Bronze gefertigt. Eine große Bedeutung im Bauwesen spielt Bronze allerdings nicht mehr. Im Bereich von Denkmälern und Mahnmalen sind das partiell anders aus.

Nickel (Ni)

Nickel wird hauptsächlich in der Stahlveredelung eingesetzt. Durch sie wird die Härte und Zähigkeit des Stahls gestärkt.

Zink (Zn)

Mit Zink werden Eisenbleche für Eimer, Drähte, Rohre oder Dachrinnen verzinkt. Langfristig schützt Zink allerdings nicht vor dem Durchrosten. Früher wurde auch das Bad in verzinkten Wäschebottichen eingenommen.

Punkt 2

Edelstahl, Stahl und Eisen

Das mit Abstand wichtigste Gebrauchsmaterial ist Eisen.

Eisen, Stahl und Edelstahl werden oft synonym verwendet, obwohl es einige Unterschiede zwischen den Metallen gibt.

Reines metallisches Eisen ist sehr weich und nahezu unbrauchbar. Zusammen mit Kohlenstoff und anderen Elementen entsteht aus Eisen Stahl. Ist der Kohlenstoffgehalt im Stahl sehr hoch, wird von Guss- oder Roheisen gesprochen.

schrauben edelstahl muttern 1000Schrauben & Muttern aus Edelstahl

Edelstahl

Bei Edelstahl handelt es sich um ein rostbeständiges Metall, welches beispielsweise für Spülbecken, Treppengeländer oder Bestecke genutzt werden kann. 

Bei Edelstahl handelt es sich um eine Legierung aus Chrom, Nickel, Eisen, Molybdän oder Mangan.

Edelstahl ist korrosionsbeständig und sehr unempfindlich.

Am häufigsten wird Stahl zusammen mit Chrom und Nickel als Legierungsmetalle verwendet. Jedes Metall hat dabei andere positive Eigenschaften:

  • Chrom sorgt für die Rostfreiheit von Stahl,
  • Nickel verstärkt die Widerstandsfähigkeit.
  • Molybdän verstärkt den Chromeffekt noch mehr,
  • Vanadium verbessert die Verarbeitungsfähigkeit.

Für die Fertigung von Schrauben und Muttern wird unter anderem der Edelstahl 1.4104 eingesetzt.

baustahl stangen seil 1000Typischer Einsatz für Baustahl: Stangen zur Betonstabilisierung

Stahl

Eisen mit einem Kohlenstoffgehalt von weniger als zwei Prozent wird Stahl genannt.

Bearbeitet wird das Metall beispielsweise durch Schmieden, Sägen oder Bohren. Die Härte und Festigkeit des Metalls kann durch die richtige Behandlung stark beeinflusst werden. Es gibt einige unterschiedliche Stahlsorten, u.a.

  • einfacher Baustahl,
  • hochlegierter oder
  • niedriglegierter Stahl.

Stahl bietet sich im Heimwerkerbereich für viele unterschiedliche Arbeiten an. Ideal kann es beispielsweise für das Zusammenschweißen von Regelgestellen oder für Halterungen genutzt werden.

Auch eine handwerkliche oder industrielle Beschichtung des Metalls ist möglich.

Video: Stahl/Aluminium mit der Oberfräse fräsen?

Länge: 13 Minuten

feuerstelle gusseisen 1000Feuerstelle aus Gusseisen

Eisen (Gusseisen)

Der Name Gusseisen stammt daher, dass Eisen mit einem hohen Kohlenstoffgehalt (über 2 %) nur noch gegossen und nicht mehr geschmiedet werden kann.

Hochzeit des Gusseisens war die Zeit zwischen 1860 und 1920.

In dieser Zeit wurden Brücken, Balkongeländer und Balustraden aus dem Metall hergestellt. Heute wird Gusseisen vor allem für die Herstellung von Pfannen oder Töpfen genutzt, im Baubereich auch für Gullydeckel oder Kanalroste.

Punkt 3

Typische Metall-Projekte für den Heimwerker

Video: Bohren und Senken in Metall

Länge: 13 Minuten

Video: In der Mitte durch ein Rohr bohren

Länge: 6 Minuten

Video: Werkzeug entrosten

Länge: 9 Minuten

Video: Rose aus Metall bauen

Länge: 33 Minuten

Video: Schweissen als Anfänger

Länge: 23 Minuten

Video: (Große) Löcher bohren in Metall

Länge: 8 Minuten

Punkt 4

Etwas unklar geblieben?

Welche Information in Bezug auf den Heimwerker-Umgang mit Metall fehlen dir?

Gib uns einen kurzen Hinweis und wir ergänzen den Beitrag. Danke!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (Ihre Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 5

Rund ums Thema

Werkzeug Pflege

Werkzeug Pflege Collage

Werkzeug Pflege: Hammer, Säge, Schere und Co. richtig pflegen

Egal ob Regen oder Sonnenschein, Heimwerken geht immer! Außer, wenn die Werkzeuge nicht mehr mitspielen. Die Zange quietscht und das Sägeblatt ist verrostet? Das muss nicht sein. Mit wenigen Handgriffen und ein paar Tipps, die man beherzigen sollte, hat das heimische Werkzeug eine lange Lebensdauer. Doch welches Werkzeug benötigt welche Pflege?

Der Gartenzaun aus Metall | Ratgeber

Ein beschichteter Gartenzaun aus Metall bürgt für LanglebigkeitMetallzäune erfreuen sich steigender Beliebtheit. Der Werkstoff Metall steht für Stabilität, Schutz und Langlebigkeit. In den modernen Varianten kommt eine Leichtigkeit im Design hinzu. Nutzungs- und Gestaltungsvarianten existieren in Hülle und Fülle. Die Pflege derartiger Zäune ist denkbar einfach und beschränkt sich auf Ausbesserungen der Farbe, falls es zu Beschädigungen gekommen ist.

Schweißen – was braucht man?

schweissen helm blau k 564

Schweißen – was braucht man? Die Grundlagen der Schweißausrüstung für Anfänger

Ganz egal, ob du einen knatternden Auspuff flicken oder deine eigenen DIY-Möbel schweißen willst: Mit ein wenig Übung und der richtigen Ausstattung ist das Hobby-Schweißen leichter gelernt, als man im ersten Moment denken mag.

Hier erfährst du, welche Schweißausrüstung du für den Anfang benötigst und worauf du beim Kauf achten musst.

Bohrerarten - Einsatzgebiete, Vorteile und Nachteile

bohrer einzeln

Hier findest du die wichtigsten Bohrerarten mit ihren Einsatzgebieten und spezifischen Vor- und Nachteilen aufgelistet.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant