maurer 564

Ein Jüngling kommt auf die Baustelle und sagt: "Ich will auf dem Bau arbeiten."

Entgegnet der Polier: "Gut und schön, aber da gehört einiges zu. Kennst du die Sprache der Maurer?"

Jüngling: "Aber klar."

Polier: "Gut, dann kannst du auf Probe anfangen."

Der Jüngling wird unten am Betonmischer eingesetzt, während die anderen Maurer in schwindelerregender Höhe Stein auf Stein setzen.

Nach ein paar Stunden gestikuliert der Polier aus dem vierten Stock zum Jüngling. Er zeigt zunächst seine fünf Finger und steckt dann seinen Daumen in den Mund.

Der Jüngling antwortet ebenfalls in Zeichen: Zunächst hält er sich die Augen zu, dann die Hände an die Augenbrauen wie ein Seefahrer, der nach Land sucht. Als Letztes hält er die Zeigefinger wie zum Geweih an die Stirn.

Der Polier wiederholt seine Zeichen, offenkundig verärgert. Doch der Jüngling wiederholt auch nur seine drei Gesten.

In der nächsten Pause stürmt der Polier auf den Jüngling zu. "Hör mal, Knabe, du hast doch behauptet, du verstündest die Sprache der Maurer. Ich wollte fünf Bier!."

Antwortet der Jüngling verständnislos: "Aber ich muss doch wissen, welches Bier ich holen soll. Darum habe ich nachgefragt: dunkles Bier, helles Bier oder Bock?"

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant