Heimische Winterblüher

Einheimische Winterblüher für den eigenen Garten| Pflanztipps & Pflege

Der Winter ist meist eine trübe, eher unangenehme Jahreszeit, in der man sich häufig zurückzieht. Natürlich ist es schön, ein angenehm geheiztes Zimmer zu haben, vielleicht eine Kerze oder ein Kaminfeuer anzuzünden und dazu ein gutes Buch zu lesen. Doch kaum schaut man aus dem vielleicht mit Eisblumen verzierten Fenster, erkennt man, dass im Winter nicht viel im Garten passiert. Oder doch?

Punkt 1

christrose weiss punkte samen 1000

Die Christrose

Wenn Sie möchten, können Sie Ihren Garten mit Stauden und Sträuchern aufwerten, die Sie  über eine Baumschule bestellen können und die im Winter, also in dieser öden Jahreszeit mit ihren Blüten Freude in Ihr Herz zaubern.

Eines dieser Gewächse ist ein echtes Ausnahmephänomen: die Christrose, gerne auch als Schneerose bezeichnet (Helleborus niger). Sie hat ihre Hauptblühzeit wirklich mitten im Winter, von Dezember bis März und bietet mit ihren schönen, weißen Blüten einen ansehnlichen Blickfang im winterlichen Garten.

Video: Die Christrose pflanzen, pflegen und vermehren

Länge: 4 Minuten

Geschichte: Die Legende von der Christrose

Eine Räubermutter, welche in einer Räuberhöhle oben im bergigen Göinger Wald im Norden von Dänemark hauste, hatte sich eines Tages auf einen Bettelzug in das Flachland hinunter begeben. Der Räubervater selbst war ein ausgestoßener Mann und durfte den Wald nicht verlassen ...

Hier weiterlesen

Punkt 2

lenzrose weiss lila ll 1000

Lenzrosen

Im Januar und Februar können Sie Farbe mit den pinkfarbenen Blüten der Lenzrosen (Helleborus Orientalis-Hybriden) einen schönen Farbschimmer in das öde Grau des Winters bringen. Die Pflanzen können bis zu 25 Jahre alt werden.

Video: Lenzrosen pflanzen und pflegen

Länge: 12 Minuten

Punkt 3

zaubernuss gelb ast 1000

Die Zaubernuss

Die Königin der winterblühenden Gehölze ist unumstritten die Zaubernuss (Hamamelis). Es gibt sie in zahlreichen Arten und Kreuzungen, so dass Ihr Garten durch diese Pflanze in gelb, rot, bronze und sogar zimtrot erblühen kann. Sie sehen also, dass Sie auch mit nur einer Pflanzensorte spielen können, vorausgesetzt, Sie haben ausreichend Platz für mehrere Pflanzengruppen.

Video: Farbenpracht der Zaubernuss, Standortwahl, Bodenvoraussetzungen, Pflege

Länge: 7 Minuten

Punkt 4

winterkirsche prunus rosa 1000

Winterkirsche

Bei den Ziersträuchern begeistert die Winterkirsche (Prunus subhirtella ‘Autumnalis’) mit ihrem intensiven Duft und halbgefüllten Blüten.

Video: Winterkirsche - Tipps, Pflanzung und Pflege

Länge: 2 Minuten

 Punkt 5

schneeheide rosa blau oo 1000

Schneeheide

Als Bodendecker eignet sich die immergrüne Schneeheide, die ihre Farbenpracht ebenfalls über die kalte Jahreszeit verteilt und wegen ihrer geringen Wuchshöhe auch gerne in Balkonkästen eingesetzt wird. Sie wird früh von nektarliebenden Insekten angepflogen.

Video: Kurze Einführung in die Schneeheide

Länge: 1 Minute

Punkt 6

Weitere einheimische Winterblüher

Weitere Pflanzen, die im Februar bis März blühen, sind:

  • Kaschmir-Bergenie (Bergenia ciliata) und Bergenia x schmidtii
  • Immergrüne Schleifenblume (Iberis sempervirens ‘Wintermärchen’)
  • Sorten des Adonisröschens (Adonis amurensis)
  • Sorten des Duftveilchens (Viola odorata)
  • Echte Schlüsselblume (Primula veris) und Hohe Schlüsselblume (Primula elatior)
  • Huflattich (Tussilago farfara) Winterblühende Gehölze

Um den Reigen der Winterblüher zu vervollständigen, seien an dieser Stelle auch noch ein paar Liebhaberpflanzen genannt. Hierzu gehören:

  • die zierliche Winter-Heckenkirsche (Lonicera x purpusii),
  • die Chinesische Winterblüte (Chimonanthus praecox),
  • der Echte Seidelbast (Daphne mezereum) und
  • die Niedrige Scheinhasel (Corylopsis pauciflora).

Diese Pflanzen sind sicher nicht für jedermann und jeden Garten geeignet. Aber wenn Sie Ihre Nachbarn beeindrucken wollen, sind sie durchaus mal einen Blick wert.

Wie Sie sehen, ist es durchaus möglich, der tristen Jahreszeit mit diversen schönen Blüten und Gehölzen zu entkommen, die gerne und bereitwillig blühend Ihren Alltag verschönern.

Zusätzlich bieten es sich ein Carport zum Schutz von fragilen Pflanzen an. So kann sichergestellt werden, dass die Lebensdauer und die volle Pracht der Pflanzen auch bei ungünstigen Witterungsverhältnissen bestehen bleiben.

Punkt 7

Etwas Duft gewünscht?

Ein Punkt, der vielen Menschen in der kalten Jahreszeit fehlt, sind gut duftende  Pflanzen. Denn während im Frühling eine ganze Vielzahl an herrlich riechenden Blüten unseren Garten und unsere Fensterbänke verzaubern, ist die Auswahl im Winter eher klein. Aber auch hier müssen Sie nicht verzichten.

Als duftende Winterblüher sind diese Pflanzen zu empfehlen:

  • Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris)
  • Duftveilchen (Viola vulgaris)
  • Gewöhnliches Leberblümchen (Hepatica nobilis)
  • Vorfrühlings-Alpenveilchen (Cyclamen coum) Der Übergang zu den Frühblühern

Eher im Januar bis März geht die Tendenz zwar schon hin zu den Frühblühern, aber Krokusse, Herbstzeitlose und die Schneeglöckchen zählen durchaus noch zu den Winterblühern.

Ebenfalls im Februar können Sie Ihren Garten mit diesen Blumen verschönern:

  • Märzenbecher (Leucojum)
  • Schneeglanz (Chionodoxa)
  • Elfen-Krokus (Crocus tommasinianus) und Frühlings-Krokus (Crocus vernus)
  • Narzissen (Narcissus)
  • Netzblatt-Iris (Iridodyctium reticulata)
  • Blaustern (Scilla)

Vermissen Sie einen Winterblüher oder vertiefende Informationen zu einer der vorgestellten Pflanzen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (Ihre Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 8

Allgemeine Pflegetipps für Winterblüher

Im Winter wirken oft raue Wetterverhältnisse auf Ihren Garten ein. Umso wichtiger ist es, dass Sie genau wissen, wie Sie Ihre blühenden Freunde hegen und pflegen können, damit Sie lange Freude daran haben. So ist es beispielsweise bei der beliebten Christrose bei guter Pflege durchaus möglich, dass sie über mehrere Generationen hinweg besteht. 30 Jahre sind da absolut keine Seltenheit.

Sorgen Sie für einen gut windgeschützten Platz im Halbschatten und einen möglichst nährstoffreichen und etwas kalkhaltigen Boden. Der Boden sollte allerdings nicht allzu viel Wasser speichern, da sonst übermäßig viel Frost droht.

Punkt 9

Rund ums Thema

Blumen pflanzen

blumen pflanzen gelb topf

 Blumen pflanzen - Anleitung, die richtigen Monate und andere Tipps

Blumen richtig und erfolgreich einzupflanzen ist an sich keine schwierige Angelegenheit. Viele Hobbygärtner können sich jedoch nicht vorstellen, dass dabei einiges schiefgehen kann. Es sollten allerdings einige Aspekte beachtet werden.

Garten Winter vorbereiten

rotkehlchen garten winter zaun

So sollten Sie Ihren Garten für den Winter vorbereiten

Die kalte Jahreszeit ist da und mit ihr kommen auch niedrige Tages- und oftmals frostige Nachttemperaturen. Spätestens jetzt ist es allerhöchste Zeit, den eigenen Garten und die vielfältige heimische Blumen- und Pflanzenwelt ganz gezielt auf den Winter vorzubereiten. Mit den folgenden wichtigsten Tipps gelingt es Ihnen.

Terrasse im Winter dekorieren

herbst marmelade korb aepfel

Herbst und Winter haben eigene Farben, welche die Jahreszeiten prägen und besonders schön machen.

Terrasse im Winter dekorieren – ganzjährig eine schöne Terrasse

Terrassen können im Winter ein trauriger Anblick sein. Wer im Herbst und Winter gerne auf eine schöne Terrasse blicken möchte, sorgt bereits jetzt dafür. Mit einigen Tricks wird die Terrasse zu einem bunten Lichtblick in der grauen und nass-kalten Jahreszeit.

Garten vorbereiten Januar

aepfel schnee bank garten

Garten vorbereiten im Januar: Das können Sie bereits jetzt in Ihrem Garten machen

Als Gartenbesitzer können Sie es sicher kaum abwarten, bis die Saison wieder beginnt. Obwohl der Januar noch recht früh ist, gibt es dennoch einige Gemüsesamen, die jetzt ausgesät werden können. Das klassische Wintergemüse ist eine willkommene Abwechslung und enthält dazu reichlich Vitalstoffe für ein gesundes Leben.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant