Whirlpoolpflege, Whirlpool im Garten

Whirlpoolpflege – wie die Pflege vom Whirlpool einfach & hygienisch gelingt

Ein Whirlpool stellt mit seinem wohlig warmen Wasser, einer kräftigen Massage sowie der Kombination aus Licht, Düften und Musik einen Traum vieler Eigenheimbesitzer dar. Damit man jedoch dieses Erlebnis für die Sinne ungestört genießen kann, ist ein regelmäßiger Aufwand für die Pflege des Whirlpools notwendig, welcher bei einer korrekten Ausführung schnell zur unkomplizierten Routine werden kann. Wir erläutern, was wie zu tun ist.

Kurze Frage vorab:

Wie oft nutzt du deinen Whirlpool?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 1

1. Wie funktioniert ein Whirlpool?

Hinter dem Whirlpool selbst steckt eine ausgeklügelte Technik. Eine oder mehrere Pumpen versorgen die zahlreichen Jetdüsen. Währenddessen wälzt die Zirkulationspumpe das Wasser um und das Gebläse mischt ihm Luft bei und regelt dadurch die Intensität der einzelnen Strahlen.

Die Auswahl an Whirlpools auf dem Markt ist riesig. Aber meist arbeiten im Hintergrund die Wasserfiltration, die Aromaverteilung und die Systeme für das harmonische Farblicht sowie den Sound. Die Technik eines Whirlpools sorgt zudem für die richtige Wassertemperatur und verhindert, dass es zu einer Überhitzung der Pumpen kommt.

Punkt 2

2. Was gehört zur regelmäßigen Whirlpoolpflege?

2.1. Die laufende Routinepflege

Die Pflege eines Whirlpools muss weder besonders aufwändig noch sehr zeitintensiv sein. In der dem jeweiligen Whirlpool beiliegenden Bedienungsanleitung werden die Pflegehinweise für gewöhnlich detailliert erklärt. Hat man diese einige Male ausgeführt, so werden die einzelnen Pflegeschritte schnell zur unkomplizierten Routine.

2.2. Größere, aber seltene Pflegearbeiten

Einige Reinigungsarbeiten müssen nur in größeren zeitlichen Abständen durchgeführt werden.

  • Abdeckung säubern
    Dazu gehört beispielsweise die Pflege der Abdeckung, welche ein- bis zweimal im Jahr erfolgen sollte. Die Abdeckung des Whirlpools dient dazu, dass keine Schmutzpartikel von außen in das Innere gelangen. Die Abdeckung wird zunächst vom Becken genommen und sorgfältig mit einem Gartenschlauch abgespritzt und vom gröberen Schmutz befreit. Zur gründlicheren Reinigung kann ein mildes Geschirrspülmittel verwendet werden, welches mit einer weichen Bürste auf die Oberfläche gegeben wird. Anschließend spült man die Abdeckung mit klarem Wasser ab und reibt sie mit einem weichen Tuch behutsam trocken.
  • Wasserwechsel mit Rohrreinigung
    Ein vollständiger Wasserwechsel sollte abhängig von der Nutzungsintensität des Whirlpools im Abstand von drei bis sechs Monaten vorgenommen werden. Dazu können etwa eine bis zwei Stunden eingerechnet werden. Um auch die Rohrleitungen gründlich zu reinigen, gibt man vor dem Ablassen des Wassers einen geeigneten Reiniger bei noch laufender Pumpe in das Wasser. Nach einer Einwirkzeit (in der Regel etwa eine Stunde) und einem wiederholten Umwälzvorgang kann nun das Wasser abgelassen werden.
    Dafür wird der Whirlpool ausgeschaltet, das Abflussrohr entfernt und dies an einen Gartenschlauch angeschlossen, der zu einem Ablauf führt. Möchte man den Vorgang beschleunigen, so ist der Einsatz einer im Baumarkt erhältlichen Wasserpumpe empfehlenswert. Sobald das Wasser komplett abgelaufen ist, zieht man das Abflussrohr vollständig heraus, entfernt den Schlauch, setzt die Abflusskappe wieder auf und das Rohr wieder ein. Nun kann die Wanne gründlich gereinigt werden, bevor frisches Wasser in den Whirlpool eingelassen wird.

2.3. Wöchentliche Pflege

Die nachfolgenden Schritte sollten nach Möglichkeit wöchentlich vorgenommen werden, um den Whirlpool grundsätzlich gepflegt und sauber zu halten:

  • Filterreinigung
    Führt man regelmäßig eine kurze Filterreinigung durch, so sorgt man damit sowohl für eine volle Leistung des Whirlpools als auch für immer klares Wasser. Um die Filter zu reinigen, entnimmt man zunächst die Filterkartuschen. Diese lassen sich am einfachsten reinigen, indem ein spezieller Kartuschen-Reiniger in einem Eimer mit warmen Wasser aufgelöst wird und die Filterkartuschen in dieser Lösung für mehrere Stunden einweichen können. Anschließend werden diese gründlich mit klarem Wasser abgespült und getrocknet. Danach kann man die Filter wiedereinsetzen.
  • Wasserwerte prüfen
    Insbesondere in der Anfangszeit ist es sinnvoll, die Wasserwerte des Whirlpools mehrmals in der Woche zu überprüfen. Nach einer gewissen Zeit pendeln sich diese von selbst ein und eine wöchentliche Kontrolle ist ausreichend. Um ein optimales Gleichgewicht des Wassers herzustellen und eine entsprechende Hygiene zu garantieren, werden Wasserpflegemittel wie zum Beispiel Chlor oder Brom verwendet.
  • Reinigung
    Um auch die Wanne des Whirlpools gepflegt und sauber zu halten, sollten wöchentlich die auftretenden Ränder mit Hilfe eines milden Geschirrspülmittels beseitigt werden. Alternativ eignet sich auch ein Glasreiniger. Für die Pflege der Wanne sollte ausschließlich ein weiches Baumwolltuch eingesetzt werden, da beispielsweise ein Microfasertuch für Kratzer auf der Oberfläche sorgen kann.

Führt man diese kleinen Pflegeeinheiten regelmäßig durch, steht einem gepflegten und sauberen Erscheinungsbild, einer wohltuenden Massage und klarem Wasser im Whirlpool nichts mehr im Weg.

Punkt 3

3. Die Gründe für milchiges Wasser im Whirlpool

Warum wird ein Whirlpool milchig? Undurchsichtiges, trübes Wasser im Whirlpool lädt nicht gerade zu einer genussvollen Entspannungssitzung ein. Um die jeweilige Art der Verunreinigung und die Qualität des Wassers zu bestimmen, kann man spezielle Teststreifen nutzen.



Eine allgemeine Verunreinigung kann durch eine verstärkte Nutzung ausgelöst werden oder wenn Fremdkörper wie Laub oder Sand einen Weg ins Wasser und in die Filter gefunden haben. In diesem Fall ist eine gründliche Reinigung des Whirlpools sowie eine umfangreiche Pflege des Wassers notwendig.

Eine weitere Ursache für milchiges Wasser kann ein übermäßig verschmutzter, verstopfter oder sogar defekter Filter sein. Arbeitet das Filtersystem nicht einwandfrei, so kann dies keine unerwünschten Partikel mehr aufnehmen. Die Folge ist, dass diese nun frei im Wasser schwimmen. Durch eine wöchentliche Reinigung der Filter kann einem solchen Problem vorgebeugt werden. Um auf Nummer Sicher zu gehen, ist es jedoch ratsam, immer einen Ersatzfilter zur Hand zu haben.

Weitere Gründe für trübes Wasser können beispielsweise ein Biofilm im Rohrsystem, Kalkablagerungen, ein defekter Ozonator oder auch eine zuvor durchgeführte Schockchlorung sein.

Bekommt man die Milchigkeit des Whirlpool-Wassers nicht unter Kontrolle, so ist es sinnvoll, einen professionellen Service-Techniker mit der Lösung dieses Problems zu beauftragen.

Punkt 4

4. Die Funktionsweise der Ozonreinigung

Ozon gilt in der Chemie als eines der stärksten Oxidationsmittel und wird daher weltweit für die Wasseraufbereitung eingesetzt. Es ist nicht wasserlöslich, reagiert jedoch mit den sich im Wasser befindlichen Schadstoffen. Dieser Vorgang wird als Ozonierung bezeichnet. Dabei werden Verunreinigungen, wie zum Beispiel Viren, Bakterien oder vom Körper ausgeschiedene Öle praktisch verbrannt und es wird ein umfangreicher Reinigungseffekt hervorgerufen.

Wie funktioniert die Ozonreinigung? Standardmäßig sind Whirlpools mit solch einer Ozon-Desinfektion ausgestattet, der Ozonator befindet sich für gewöhnlich unter dem Pool. Dieser saugt Raumluft an und verwandelt den darin enthaltenen Sauerstoff mit Hilfe einer elektrischen Ionisation in Ozon. Das entstehende Gemisch aus Ozon und Luft wird durch die Bodenluftdüsen schrittweise an das sich im Whirlpool befindliche Wasser abgegeben, wo es sich sofort mit den unerwünschten Partikeln verbindet und diese in harmlose Reststoffe verwandelt. Ein positiver Nebeneffekt der Ozonierung ist, dass das Badewasser zusätzlich mit Sauerstoff angereichert wird.

Während des Betriebs der Massagedüsen wird das mit Ozon angereicherte Wasser durch die Schläuche gepumpt. Dadurch kann auch an ansonsten unzugänglichen Stellen eine nahezu komplette Keimfreiheit erreicht werden.

Punkt 5

5. Video: Beispielhaft die Wasserpflege eines Whirlpools

Die Empfehlungen und Dosierungen müssen auf den eigenen Whirlpool angepasst werden.

Länge: 9 Minuten

Punkt 6

6. Mehr zum Whirlpool

Wer kennt die wichtigsten Kuriositäten über Whirlpools?

whirlpool himmel iu

Das luxuriöse "Sprudelbad" Whirlpool ist heute in vielen Badezimmern und in Outdoor-Bereichen auf Grundstücken zu finden. Beim Whirlpool denkt man in erster Linie an ein mit Wasser gefülltes "Gefäß" im Design einer Badewanne oder eines Swimmingpools, das nach dem Einschalten zu sprudeln beginnt und für maximale Entspannung des gesamten Körpers sorgt. Da der Ursprung dieser Pools bei den Reichen und Schönen in amerikanischen Villen liegt, werden sie ganz automatisch mit Luxus in Verbindung gebracht. Whirlpools sind mehr als sprudelnde Badewannen – wie der Artikel mit kuriosen Ideen zur Nutzung zeigt.

pool thema 564

➔ Zur Themenseite: Pool

Weitere beliebte Beiträge zum Gartenpool

Weitere Top-Themen:

Im Forum:

  • Was kostet ein Swimmingpool mit Einbau?
    Hallo Leute, die Sommerferien stehen vor der Tür und da wir dieses Jahr nicht in den Urlaub fliegen möchten wir den Kindern trotzdem eine schöne S...
  • Winterabdeckung für Pool?
    Hallo, wir sind in ein Haus gezogen, dass einen kleinen Pool hat. Wir kennen uns noch nicht besonders gut mit dem Thema aus, haben den Pool dieses Jah...

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant