rohre abwasser alt sw

Altbausanierung – wann sollte man die Abwasserleitung erneuern?

Bei der Altbausanierung sollte auch die Erneuerung von Abwasserleitungen in Betracht gezogen werden. Erneuern oder austauschen? Ein Austausch veralteter Leitungen kann notwendig werden, um die Funktionsfähigkeit der Abwasserrohre zu gewährleisten. Meist reicht aber eine Reparatur.

 
 

Punkt 1

Erhöhtes Risiko für Abflussverstopfungen bei veralteten Abwasserleitungen

Für Sanierungsmaßnahmen am und im Gebäude gibt es vielerlei Gründe. Eine reparaturbedürftige Hausfassade, feuchtes Mauerwerk und Schimmelbefall sind ebenso wie strukturelle Umgestaltungen und geplante Raumtrennungen wichtige Motive, um Sanierungsmaßnahmen durchzuführen. Die meisten Hausbesitzer, die Kapital und Zeit in die Sanierung des Eigenheims investieren, beabsichtigen damit auch, den Wert der Immobilie zu erhöhen.

Abwasserleitungen, die zur Entwässerung von Gebäuden genutzt werden, sind dafür verantwortlich, dass verschmutztes Wasser sicher abtransportiert wird. Dadurch wird die Umwelt nicht durch Verunreinigungen des Schmutzwassers belastet.

Falls die Abwasserleitungen jedoch veraltet sind oder in den Rohren Schäden vorliegen, erhöht sich das Risiko für Abflussverstopfungen. Veraltete Leitungen können auch Rohrbrüche verursachen, sodass das Grundwasser in die Leitungen eindringt. Wenn sich in alten Leitungen Ablagerungen bilden, verstopft der Abfluss und das Abwasser kann nicht mehr richtig abfließen.

Wie funktioniert eigentlich das Abwassersystem im Haus? Der folgende Film klärt in zwei Minuten auf:

Punkt 2

Mögliche Schäden

Grundsätzlich gibt es folgende Problemfälle:

  • Rohrbruch
  • Risse im Rohr
  • Defekte Rohrverbindung
  • Verschobene Rohrverbindung
  • Rohrverforumung
  • Wurzeleinwuchs

Punkt 3

Wann müssen die Leitungen erneuert werden?

Veraltete Abwasserrohre sind ein Risiko, da feinste Haarrisse, defekte Dichtungen oder eingewachsene Wurzeln die Flexibilität von Abwasserleitungen beeinträchtigen. Dennoch wird die Erneuerung der Abwasserleitungen häufig erst dann vorgenommen, wenn bereits Schäden vorliegen.

Abwasserleitungen zu erneuern kann teuer werden. Darum versucht der Fachmann zunächst, das Schadensproblem genau zu identifizieren. Hier kommt zum Beispiel eine Rohrkamera zum Einsatz.

Da kleinere Reparaturen mit geringeren Kosten durchführbar sind, wird in vielen Fällen auf eine vollständige Erneuerung verzichtet. Eine Reparatur ist jedoch nur bei geringen, lokal begrenzten Schäden sinnvoll. Durch den Austausch einzelner Rohre kann das Risiko, dass es zur Rohrverstopfung kommt, reduziert werden.

Wenn Rohrverstopfungen in regelmäßigen Abständen auftreten, können zunächst auch mechanische Methoden oder Hausmittel eingesetzt werden, um die Blockade zu lösen. Zu den Maßnahmen, die problemlos selbst durchgeführt werden können, zählt das Durchspülen mit heißem Wasser. Es wird empfohlen, einmal wöchentlich für circa zwei bis drei Minuten heißes Wasser aus dem Wasserhahn durch den Abfluss fließen lassen. Leichte Verstopfungen können normalerweise mit Wasser beseitigt werden.

Wenn das Problem erkannt ist, die Abwasserleitungen aber für eine Reparatur oder Renovierung zu stark beschädigt sind, muss erneuert werden. Dies geschieht zumeist in offener Bauweise, das heißt, die defekte Leitung wird zunächst freigelegt (aussen und innen).

Punkt 4

Tipps, wenn die Abwasserleitung saniert werden muss

Tipp 1: Alternativen nutzen

Nicht immer ist so ein Freilegen problemlos möglich oder kommt zu teuer. Bei solch schwer zugänglichen Abwasserleitungen (zum Beipiel unter der Bodenplatte im Keller) ist jedoch oft folgende Möglichkeit gegeben: Die alte Abwasserleitung "tot" stellten und die neue  Leitung als abgehängte Abwasserleitung unter der Kellerdecke oder in einem vorhandenen, nicht mehr genutzten Kamin entlangführen.

Tipp 2: Gratis-Beratung einholen

Kommunen und Gemeinden bieten oftmals eine kostenlose Beratung zur Sanierung von privaten Abwasserleitungen an. Die Experten vor Ort können Ihnen wertvolle Tipps geben.

Die Stadt Münster hat diesen Infofilm produziert, der über die Grundlagen zur Sanierung von Abwasserleitungen aufklärt:

Schnelle Hilfe vom Fachmann

Professionelle Hilfe bei Abflussverstopfungen findet sich bei diesem auf Not-, Reparatur- und Hilfsdienste aller Art spezialisiertem Portal. Die geprüften Notdienste aus der Region sind im Notfall schnell vor Ort und lösen das Problem fachgerecht.

Punkt 5

Vorbeugen besser als erneuern

Um Abflussverstopfungen zu verhindern, sollten präventive Maßnahmen ergriffen werden. Die wichtigste Vorbeugungsmethode besteht in der regelmäßigen Reinigung und der Verwendung eines Rohrreinigers. Darüber hinaus dürfen keine Essensreste im WC entsorgt werden. Damit Haare nicht in die Abflussrohre gelangen, sollte ein Abflusssieb im Waschbecken, in der Spüle sowie in den Abläufen von Dusche und Badewanne installiert werden.

Mechanische Methoden und Maßnahmen um Abflussverstopfungen zu lösen

Als geruchs- und gasdichter, aber flüssigkeitsdurchlässiger Verschluss ist der Siphon ein praktisches Hilfsmittel für die Küchenspüle, das Waschbecken, Dusche und Badewanne. Haare, die nach dem Haarewaschen in der Dusche oder im Waschbecken zurückbleiben, sollten frühzeitig entfernt werden, damit diese nicht den Siphon verstopfen können. Essensreste, Soßen und Fette dürfen nicht in der Spüle entsorgt werden. Es wird empfohlen, Reste, die von Mahlzeiten übrig bleiben im Biomüll zu entsorgen. Da heißes Fett abkühlt, können sich starke Verstopfungen in den Abflussrohren bilden, wenn Öle einfach in den Ausguss gekippt werden.

Punkt 6

Weitere Tipps, Verstopfungen zu vermeiden

Verstopfte Abwasserrohre - Tipps für Hausbesitzer

Rohre gestapelt

Egal ob es um das Waschbecken in der Küche, die Toilette im Gäste-WC oder den Abfluss der Badewanne geht – wenn das Wasser nicht mehr abfließen kann, ist das immer ein Ärgernis. Um das Problem möglichst schnell und günstig zu lösen, ist in erster Linie die mechanische Reinigung empfehlenswert. Welche Methoden dafür herangezogen werden können und was zu tun ist, wenn der Heimwerker Abwasserkanäle nicht mehr eigenhändig von Verschmutzungen befreien kann, erfährst du hier.

Abfluss stinkt - diese Tipps sorgen für Abhilfe

abfluss wasserkreis 564

Häufigste Ursache eines muffelnden Abflusses ist eine Schmutzschicht, die sich an die Wände des Abflussrohres gelegt hat. Die Olchis von der Müllhalde würden sich aus diese gärenden und faulende Masse wohl einen Brotaufstrich zaubern, wir anderen wollen nur eines: Weg damit! Denn die Faulgase steigen nach oben und breiten sich im ganzen Raum aus.

Keine Sorge: Es gibt bewährte Maßnahmen, die dem stinkenden Abfluss wieder saubere Luft verschaffen.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant