Abfluss stinkt - Diese Maßnahmen & Tipps helfen 

Häufigste Ursache eines muffelnden Abflusses ist eine Schmutzschicht, die sich an die Wände des Abflussrohres gelegt hat. Die Olchis von der Müllhalde würden sich aus diese gärenden und faulende Masse wohl einen Brotaufstrich zaubern, wir anderen wollen nur eines: Weg damit! Denn die Faulgase steigen nach oben und breiten sich im ganzen Raum aus. Aber keine Sorge: Es gibt bewährte Maßnahmen, die dem stinkenden Abfluss wieder saubere Luft verschaffen.

In diesem Artikel erklären wir, wie der üble Geruch zustande kommt, welche Lösungen es für das Problem gibt und wie du einem stinkenden Abfluss in Zukunft vorbeugen kannst. 

Abfluss Wasser spülen

Inhalt: Abfluss stinkt 

Kurz zusammengefasst: Was tun, wenn es aus dem Abfluss stinkt?

Häufig reicht das gründliche Durchspülen des Abflusses mit heißem Wasser, um den Geruch zu beseitigen. Ansonsten helfen verschiedene Hausmittel. Man kann z. B. 1-2 Esslöffel Soda in den Abfluss geben, eine halbe Stunde einwirken lassen und anschließend mit warmem Wasser nachspülen. 

Details und Erläuterungen zu allen Punkten im weiteren Artikel.

1. Wie entsteht der üble Geruch?

Ein stinkender Abfluss muss nicht zwingend verstopft sein, häufig ist der Abfluss lediglich durch den täglichen Gebrauch verschmutzt

Der Siphon, ein s-förmiges Rohr unterhalb des Abflusses, hält normalerweise die Gerüche aus den Abwasserrohren zurück. Steht der Siphon jedoch lange in Restwasser, z. B. wenn der Abfluss selten genutzt wird, kann es zu Gerüchen kommen, teils breitet sich der Gestank nach Kanal und oder faulen Eiern im ganzen Haus aus. In diesem Fall hilft gründliches Spülen mit heißem Wasser. Darüber hinaus gibt es weitere, ortsspezifische Ursachen für einen stinkenden Abfluss:

1.1. Warum stinkt der Abfluss im Bad?

Egal ob Dusche oder Waschbecken: Im Bad sorgen vor allem Seifenreste und Haare für den Kanalgeruch. 

1.2. Warum stinkt der Abfluss in der Küche?

Für den unangenehmen Geruch in der Küchenspüle sind in der Regel Fett- und Essensreste verantwortlich. 

In einigen Fällen können auch falsch montierte oder falsch belüftete Rohre die Ursache für den üblen Kanalgeruch sein. 

1.3. Warum stinkt der Abfluss bei Wetterumschwung?

Durch starken Regen gelangt das Regenwasser ins Abwassersystem und sorgt dafür, dass die Luft dort nach oben steigt und durch die Abflüsse und Gullys entweicht. 

abwasch junge 564

2. Was tun gegen einen stinkenden Abfluss?

2.1. Soda

Bei Muffgeruch oder zur Prophylaxe: Man gebe ein bis zwei Esslöffel Soda in den Ausguss, lasse diese eine halbe Stunde einwirken und spüle dann mit heißem Wasser nach. Darf gerne zur Vorbeugung regelmäßig wiederholt werden.

Die Chemiekeule rausholen?

Um den lästigen Geruch ohne große Arbeit loszuwerden, greifen viele zur Chemiekeule, "denn das macht den Abfluss frei". Die Werbung suggeriert sorglose Rohrreinigung mit ein paar Handgriffen. Was dabei gern verdrängt wird: Die Chemie muss schon ganz schön ätzend sein, um die Verstopfung im Rohr zu lösen. Wenn man die harmlos aussehenden Pulver mit dem kleinen niedlichen Totenkopf auf der Verpackung einsetzt, sollte man bitte nicht verlangen, morgen auch noch reinstes Trinkwasser aus dem Hahn zu bekommen.

Andere kippen bei Gerüchen aus dem Abguss Unmengen von Toilettenreiniger oder Spülmittel hinein. Hier gilt das Gleiche.

Bei heftigen Chemikalien kann es zu Rohrschäden kommen. Die dann notwendige Reparatur würde richtig teuer. Biologische Reiniger können eine Alternative darstellen, verlangen aber eine lange Einwirkzeit.

2.2. Essig

Das Hausmittel Essig löst einige hartnäckige Beläge, darum nutzt man ihn auch zur Reinigung des Wasserkochers. Dies lässt sich auch für den übelriechenden Abfluss nutzen:

  1. Zunächst etwas reinen Essig reingeben und eine halbe Stunde einwirken lassen.
  2. Dann heißes Essigwasser (5-15 Prozent Essig) - circa einen Liter - nachkippen und wieder eine halbe Stunde einwirken lassen.
  3. Dann mit reichlich heißem Wasser nachspülen.

2.3. Salz

Salz löst wieder andere Beläge. 1 bis 3 Esslöffel davon mit wenig Wasser in den Ausguss geben und rund eine Stunde einwirken lassen. Dann mit kaltem Wasser nachspülen.

Siehe zum konkreten Vorgehen das folgende einminütige Video:

Video: Abfluss stinkt - was tun?

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

2.4. Der Backpulver-Trick

Egal ob Bad oder Küche, bei Abflussverstopfung oder Muffelabfluss, oftmals hilft ein bewährter Haushaltstipp: Man fülle fünf Teelöffel Backpulver in den Abfluss und spüle mit einer kleinen Tasse Essig nach. Im Abfluss wird es zu schäumenden Geräuschen kommen, wenn Essig und Pulver miteinander eine sprudelnde Verbindung eingehen. Ist der "Lärm" verebbt, wird mit heißem Wasser nachgespült.

Das folgende Video zeigt den Haushaltstipp anschaulich:

Video: Abfluss reinigen mit Essig und Backpulver ohne Chemie

Länge:  4 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

2.5. Siphon säubern

Verklumpte Haare oder feste Gegenstände im Abflusssystem verhindern den Dreckabtransport und lassen sich durch die bisherigen Maßnahmen nicht beseitigen? Da hilft nur mechanisches Herangehen: Siphon abschrauben, Schätze bergen, durchspülen und wieder ran damit. Vorsicht: Immer schön mit einer zweiten Wasserpumpenzange gegenhalten, ansonsten verdreht man leicht das fragile Rohrgefüge.

2.6. Weitere Reinigungsmöglichkeiten

Neben den oben genannten Strategien gibt es noch einige weitere Möglichkeiten, den Gestank im Abflussrohr zu beseitigen.

  • Geschirrspültab-Trick: Geschirrspültab in den Abfluss legen und dann langsam kochend heißes Wasser in den Abfluss gießen. 
  • Reinigung per Pömpel
  • Reinigung mit Cola: Cola langsam in den Abfluss kippen, dort etwas stehen lassen und anschließend nachspülen. 
  • Professionelle Abflussreiniger / Rohrreiniger: Diese arbeiten mit speziellen Mikroorganismen, um den Schmutz zu entfernen. Hier jedoch Vorsicht vor zu viel Chemie. 

2.7. Belüftung prüfen

Obwohl der Abfluss nicht verstopft ist und trotz Reinigung, kann es sein, dass der Kanalgeruch bestehen bleibt und der Abfluss weiter riecht. In einem solchen Fall könnte eine falsche Belüftung des Rohrsystems der Grund sein. Es kann eine Falschmontage vorliegen und wenn man an dieser Stelle den Fehler nicht selbst findet, hilft nur das Heranzitieren eines Fachmannes für Rohrreinigung.

Welche Maßnahme hat bei dir geholfen, den Abflussgestank zu beseitigen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Die bisherigen Stimmen:

Essig und Backpulver 186 Stimmen
Pömpel 164 Stimmen
Chemischer Reiniger 122 Stimmen
Heißes Wasser 112 Stimmen
Rohreinigungs-Spirale 84 Stimmen
Siphon abmontieren und reinigen 61 Stimmen
Pumpen mit Plastikflasche 60 Stimmen
Cola 57 Stimmen
Zitronensäure mit Natron 50 Stimmen
Gebissreiniger 47 Stimmen
Half alles nicht, bei mir musste der Klempner kommen. 21 Stimmen
Soda 7 Stimmen
Druckluftreiniger 1 Stimme

3. Wie kann man einen stinkenden Abfluss vermeiden?

3.1. Weniger Unrat in den Abfluss

Manch einer entsorgt ja ein halbes Mittagessen in der Küchenspüle. Da wird die halbe Haxe mit dem Löffel durch die kleinen Löcher gestopft. Schluss damit! Erste Maßnahme für Abfluss-Wohlgeruch: Essensreste entschwinden im Mülleimer, nicht durch die kleinen Löcher in der Spüle. Gleiches gilt für das Entsorgen größerer Seifenreste und Haare im Bad. 

3.2. Kochend heißes Wasser nachspülen

Wasserverschwendung hin oder her - eine gute Vorsorge gegen miefige Spülen ist das regelmäßige Nachspülen nach dem Ablassen mit kochend heißem Wasser. Das heiße Wasser löst den Restschmutz im Rohr und führt ihn ab. Dies ist besonders bei Abflüssen wichtig, die nur selten verwendet werden.

3.3. Sieb einbauen

Siebeinsätze in der Spüle oder auch im Duschabfluss halten größere Essensreste, Haare und Co. davon ab, den Abfluss zu verstopfen. Schlechtem Geruch kann so vorgebeugt werden. 

Punkt 1

4. Ergänzung oder Frage von dir?

Gibt es eine Frage zum Beitrag, etwas zu ergänzen oder vielleicht sogar zu korrigieren?

Fehlt etwas im Beitrag? ... Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet. Vielen Dank!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 1

5. Im Zusammenhang interessant

abwasser abfluss thema 250

Weitere beliebte Beiträge zu Abwasser & Abfluss

Abflussrohre reinigen – 11 bewährte Methoden

Es ist ein leidiges Thema: Man steht in der Dusche und kaum läuft das Wasser für einige Sekunden, schon steht man in einem Stausee, weil der Abfluss verstopft ist.
Die Spüle in der Küche ist überschwemmt, denn hier sickert das Wasser nur in Zeitlupe ab oder man möchte sich am Waschbecken das Gesicht waschen und hängt im Handumdrehen mit dem Gesicht in einer Pfütze, weil der Abfluss nicht so möchte, wie man es gerne hätte.

Diese Situationen sind wohl jedem nur all zu gut bekannt. Viele wissen sich da meist nicht zu helfen und rufen entweder sofort den Fachmann oder hoffen das Problem wird sich wieder von alleine lösen und auch wenn dies hin und wieder tatsächlich der Fall sein kann, ist es dennoch besser, man kennt die ein oder andere Methode um sich Abhilfe schaffen zu können und eventuell größeren Unfällen vorzubeugen oder Geld zu sparen.

Hier weiterlesen

abfluss frei wasser strudelSo soll es laufen: Ein quirliger Strudel saugt das Wasser hinab

Wie Abfluss reinigen? Ganz einfach mit diesen 6 bewährten Methoden

Manchmal kündigt sich ein verstopfter Abfluss lange vorher an. Das Wasser läuft zunächst immer langsamer ab, dann läuft weniger ab, als der Hahn in das Becken strahlt und dann – wenn man immer noch nicht zur Tat geschritten ist – läuft gar nichts mehr. Doch wie verhindere ich die lästige Abflussverstopfung? Wie kann ich am besten den Abfluss reinigen? Wir zeigen in diesem Artikel 6 bewährte Vorgehensweisen, wie man ganz einfach mit haushaltsüblichen Mitteln den Abfluss reinigen kann. Als Bonus geben wir (nicht ganz so bekannte) Tipps, wie sich Verstopfungen in Zukunft vermeiden lassen.

Hier weiterlesen

abfluss dusche 564

Ein verstopfter Abfluss ist im günstigsten Fall einfach nur lästig. Im schlimmsten Fall kommen hohe Renovierungskosten auf uns zu, wenn z.B. die Waschmaschine fleißig das Wasser auf den Parkettboden pumpt. Aber auch ein Abfluss, der nur noch halbherzig seinem Zwecke nachkommt, sorgt für Verdruss: Es entstehen hässliche Schmutzränder an Duschwanne oder Waschbecken.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es im Folgenden einfache Maßnahmen und Verhaltensregeln, die - hin und wieder durchgeführt - das Risiko einer Verstopfung deutlich senken und einer beginnenden Abflussverengung wirkungsvoll zu Leibe rückt.

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Peter Bödeker
Peter Bödeker

Peter hat Volkswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit seinem Berufseinstieg im Bereich Internet und Publizistik. Nach seiner Tätigkeit im Agenturbereich und im Finanzsektor ist er seit 2002 selbständig als Autor und Betreiber von Internetseiten. Das Bauen-und-Heimwerken-Projekt entstand aus einer Dachdämmungs-CD-ROM, die Peter zusammen mit mehreren Mitstreitern Anfang der 2000er in eine Heimwerker-Seite umwandelte. Als Hausbesitzer, Gartenbetreiber und leidenschaftlicher Holzwerber bereitet es ihm viel Freude, über Heimwerkerprojekte zu recherchieren, Experten zu befragen und sich eine möglichst einfache und anschauliche Umsetzung der Sachverhalte und How-Tos zu überlegen.

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.