Pool mit Ball und Treppe

Der eigene Pool - Fluch oder Segen?

Ein eigener Pool im Garten, in den man mal eben nach Feierabend und gestresstem Alltag am Abend hineinspringen und seine Runden ziehen kann. In dem sich die Kids so richtig austoben können - und auch sonst ist der Pool schon etwas ganz Besonderes. Doch wie sieht es aus, mit der Wartung und Pflege eines eigenen Pools?

Womit muss man rechnen, welche Kosten kommen dabei zustande und wie teuer darf ein Pool generell werden und sein? Fragen über Fragen in puncto Pool anschaffen, bauen und warten stehen auf dem Plan, sobald sich der Gedanke des eigenen Pools manifestiert. Viele von ihnen werden hier aufgeführt und teils ausführlich beschrieben.

Punkt 1

1. Die Größe macht den Unterschied

Wer einen großen Garten hat, kann zumindest davon ausgehen, sich einen richtig schönen Pool bauen zu können. Denn ohne genügend Platz funktioniert das Unterfangen eben nun mal nicht. Selbst der noch so kleine Pool benötigt am Ende dennoch genügend Räumlichkeit und wenn m an einmal mit dem Ausheben des Erdreichs beginnt, erkennt man schnell, wie viel Platz notwendig ist, um einen guten Pool auf die Beine stellen zu können. Es gibt mittlerweile etliche Modelle und verschiedene Designs für Pool, die zum einen als festes und komplexes Arrangement zur Verfügung stehen, oder die Alternativen hierzu, den Poolbereich mit einer Poolplane auszulegen, oder einen Pool zu mauern.

Egal welche Variante man auch wählt, entscheidend sind immer die jeweiligen Ausmaße. An dieser Stelle ist das klein zu denken richtig, denn wer allzu groß plant, kommt schnell in Schwierigkeiten bei der Anfertigung und Fertigstellung des Ganzen. Und damit auch an seine Grenzen des Möglichen.

Und: Die Frage ob es ein Schwimmpool werden soll, oder ein kleiner Ort zum Abkühlen und vielleicht sogar ein Naturteich unter Umständen? Dies sollte man sich schon weit vor der Poolplanung beantworten. Die Kosten für den Bau sind nicht gerade aus der Haushaltskasse zu decken.

Punkt 2

2. Pool richtig abdecken

Besonders wenn es draußen stürmt und in der Nähe des Pools einige Bäume stehen, sollte man ihn am besten jeden Abend einfach abdecken. Denn die Sauberkeit des Wassers ist schnell dahin, wenn man ihn offen lässt. Tannennadeln, Blattwerk und auch diverser Unrat sammelt sich schnell im Wasser. Zudem ist das Wasser auch schnell einmal anziehend für Insekten und andere Tiere, die ertrinken können.

Für die Abdeckung gibt es mittlerweile eine große Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten. So kann man beispielsweise der Einfachheit halber eine aufblasbare Poolplane nutzen, um in wenigen Sekunden den Pool schnell komplett abgedeckt zu wissen. Auch gibt es hierfür mechanische Apparaturen, die auf Knopfdruck den Pool mit einer Plane schließen. Diese ist aber bei Weitem kostspieliger, als die Variante der aufblasbaren Plane.

Mehr dazu:

Beitrag: Poolüberdachung warum?

Poolüberdachung warum?

Poolüberdachung braun

Poolüberdachung warum? Vorteile, Marktüberblick und DIY-Lösungen

Das eigene Haus ist für viele Menschen ein Traum, der sich aufgrund der aktuellen Zinslage und den günstigen Krediten immer öfter erfüllt. Doch was kommt nach dem Haus? Die Perfektionierung des Hauses. Der eigene Pool ist dafür ein ideales Gartenprojekt, von dem die ganze Familie profitiert. Wir erläutern, warum die Poolüberdachung das ganze Projekt sinnvoll abrundet.

Punkt 3

3. Der pflegeleichteste Pool ist der Naturteich

Er ist zwar von Beginn seines Aufbaus und der Gestaltung sehr aufwändig, am Ende ist er aber Dank seiner natürlichen Gestalt umso pflegeleichter. Der Naturteich benötigt allerdings Platz und die Gestaltung vom Uferbereich, bis hin zur Bepflanzung und Begrünung kann richtig ins Geld gehen.

Dennoch: Wenn er einmal fertig ist, die ersten Seerosen ihre Blüten auf der Wasseroberfläche zeigen, die Gräser an den Ufern und die vielen Pflanzen den Teich umranden, dann ist der Naturteich nicht nur als Schwimmteich ideal, sondern auch ein Eyecatcher für den Gartenbesitzer und eine kleine Oase für viele Tiere.

Beitrag: Gartenteich anlegen

Gartenteich anlegen

gartenteich seerose schilf e

Gartenteich anlegen: Grundlagen, Planung, Standort und Bepflanzung

Für viele Gartenenthusiasten stellt er die höchste Kür da und schon die Lehren des Feng Shui preisen die Vorzüge einer offenen Wasseroberfläche auf dem eigenen Grundstück. Der Gartenteich kann bei entsprechender Ausgestaltung Blickfang und charakteristisches Gartenelement in einem sein. Der Fantasie und Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Vor den Lohn haben auch hier die Götter den Schweiß gesetzt. Die folgenden Anleitungen zeigen anschaulich, wie bei der Anlage eines Gartenteiches vorgegangen werden kann.

Punkt 4

4. Beste Wasserqualität - rund um die Uhr

Das klare und reine Wasser des Pools ist mit der wichtigste Punkt. Denn schließlich wollen wir zu jeder Zeit, wann immer uns danach ist, ins kühle Nass springen können. Und hierfür bedarf es einer hohen Wasserqualität. Diese erreicht man durch regelmäßige Wartung und Prüfung des Wassers. Beispielsweise: prüfen, wie hoch der PH-Wert ist, wie viel Chlor man zugeben muss, um die gute Qualität halten oder erreichen zu können usw. Aber auch das richtige Filtersystem spielt eine gewichtige Rolle.

Denn: Schlechtes Wasser kann mitunter auch richtig krank machen. Zunächst sollten Poolinhaber die Wasserfarbe des Pools ständig im Blick halten und beobachten. Hat sie sich auch nur minimal getrübt, ist Handeln und Vorsicht geboten. Blätter, Insekten oder andere Schmutzpartikel fangen sich im und auf dem Wasser und können schnell einmal das Wasser zum so genannten "Kippen" bringen. Bakterien und Keime tun dann ihr Übriges.

Mit dem üblichen Sieb entfernt man erst einmal grobe Schmutzpartikel an der Wasseroberfläche. Zusätzlich schützt eine Poolabdeckung und um Keimen vorzubeugen, muss Chlor verwendet werden. Eine Pool-Filteranlage oder auch Sandfilteranlage kann zudem installiert werden, sie sorgt für klares und sauberes Wasser im Becken. Laub, Hautrückstände und andere Schmutzpartikel wie Staub werden durch die Filteranlage geklärt. Siehe auch:

Beitrag: Warum Poolsalz?

Warum Poolsalz?

Poolsalz

Warum Poolsalz: Was man zur Pooldesinfektion mit Salz wissen muss

Um den Pool sauber zu halten, bietet sich Poolsalz als schonende Alternative zur direkten Verwendung von Chlor an. Poolsalz soll nicht nur nasenverträglicher als reines Chlor sein, es gilt auch als sanfter zu Haut, Haaren und Gesicht. Und auch in puncto Pflegeleichtigkeit des Schwimmbeckens hat Poolsalz einige Vorteile. Kein Wunder also, dass Salzwasserpools seit einigen Jahren im Trend liegen.

Was muss man wissen, bevor man Salz statt Chlor im Pool verwenden kann? ► Warum verwendet man Poolsalz? ► Wie verwendet man Poolsalz? ► Wie viel Poolsalz ist angemessen? ► Wann muss man Poolsalz nachfüllen? ► Was kostet Poolsalz? ► Wo kann ich es kaufen? Antworten hier.

Hast du etwas an diesem Beitrag nicht verstanden oder zu ergänzen bzw. zu korrigieren?

Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

 Punkt 5

5. Doku: Profitipps zum eigenen Pool

Länge: 45 Minuten

Punkt 6

6. Weiterlesen: rund um den Pool

pool thema 564

➔ Zur Themenseite: Pool

Weitere beliebte Beiträge zum Gartenpool

Weitere Top-Themen:

Im Forum:

  • Was kostet ein Swimmingpool mit Einbau?
    Hallo Leute, die Sommerferien stehen vor der Tür und da wir dieses Jahr nicht in den Urlaub fliegen möchten wir den Kindern trotzdem eine schöne S...
  • Winterabdeckung für Pool?
    Hallo, wir sind in ein Haus gezogen, dass einen kleinen Pool hat. Wir kennen uns noch nicht besonders gut mit dem Thema aus, haben den Pool dieses Jah...

Schwimmbecken Reinigung nach dem Winter – Tipps und Hilfe

Eine tolle Sache: Der Swimmingpool im eigenen GartenWenn der Frühling vor der Tür steht und die ersten Sonnenstrahlen sich ankündigen, steht die Zeit bevor, in welcher das private Schwimmbecken auf die neue Saison vorbereitet werden muss. Im Laufe des Winters haben sich Schmutz, Laub und weitere Verunreinigungen angesammelt, welche nun unbedingt entfernt werden müssen, bevor das Schwimmbecken wieder seinen Betrieb aufnimmt.

Die folgenden Schritte helfen allen Schwimmbeckenbesitzern an jede Kleinigkeit zu denken, um einen beherzten Sprung ins kühle Nass tätigen zu können.

Poolüberdachung warum?

Poolüberdachung braun

Poolüberdachung warum? Vorteile, Marktüberblick und DIY-Lösungen

Das eigene Haus ist für viele Menschen ein Traum, der sich aufgrund der aktuellen Zinslage und den günstigen Krediten immer öfter erfüllt. Doch was kommt nach dem Haus? Die Perfektionierung des Hauses. Der eigene Pool ist dafür ein ideales Gartenprojekt, von dem die ganze Familie profitiert. Wir erläutern, warum die Poolüberdachung das ganze Projekt sinnvoll abrundet.

GfK-Pool: Einbau

Ein Gläschen am Pool - herrlich!

GfK-Pool: Einbau & Planung

Ein großer Garten ist eine schöne Einladung für einen Pool. An warmen Sommertagen gibt es kaum etwas Besseres. Wer sich günstig einen Pool kaufen möchte, für den ist ein GfK Pool meistens die einfachste Lösung. GfK steht für „glasfaserverstärkter Kunststoff“. Der Fertigpool kann in der gewünschten Form erworben werden und besteht aus einem praktischen Pool Bausatz. Verschiedene Extras, wie eine Treppe oder Stehstufen, sind bereits am Produkt vorhanden und werden mitgeliefert. Die glatte Oberfläche nimmt nicht viel Schmutz auf und lässt sich gut reinigen. Dennoch steckt einiges an Vorarbeit dahinter. 

Wir erläutern, welche Punkte bei der Planung berücksichtigt werden sollten und wie der Einbau sinnvollerweise abläuft.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant