abriss fenster 3t 564

Die übliche Vorgehensweise bei einem Gebäudeabriss

Ganz gleich, ob ein Gebäudeabriss in Hannover oder ein Abriss in Berlin erfolgt- manchmal muss eine Genehmigung des Abrissvorhabens vorliegen. Die Gesetze haben sich dahingehend verändert, so dass nicht immer eine Genehmigung fällig ist. Je nach Größe des Gebäudes muss das Vorhaben lediglich dem Bauamt mitgeteilt werden.

Zum Abriss eines Gebäudes kommt es beispielsweise dann, wenn das Gebäude, bzw. die Statik gefährdet ist und somit auch eine Gefahr für die Mitmenschen (zum Beispiel beim Betreten des Hauses durch Einsturzgefahr) darstellt. Gebäude werden aber auch oft abgerissen, um Platz auf einer Baufläche zu schaffen, etc. Jedenfalls darf nicht einfach munter ein Haus abgerissen werden. 

Inhalt: Vorgehensweise Gebäudeabriss

1. Abriss ist nicht gleich Abriss

Wenn ein Abriss vorgenommen wird, stellt sich zunächst die Frage, ob es sich um einen kompletten Abriss oder lediglich um einen Teilabriss handelt. Auch diese Form ist möglich, wenn etwa nur eine Seite des Gebäudes (zum Beispiel ein Anbau) abgerissen wird, der Rest aber stehenbleibt.

Dabei müssen selbstverständlich die gängigen Regeln und Vorschriften eingehalten werden. Besondere Vorsicht gilt vor allem bei Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen und somit nicht einfach abgerissen werden dürfen. 

abriss gross bagger 91 564

2. Was bei einem Abriss beachtet werden muss 

Viele haben direkt das Bild einer Sprengung im Kopf, wenn sie von einem Gebäudeabriss hören. Dieses ist jedoch nur eine von vielen Möglichkeiten, die angewandt werden, um ein Gebäude abzureißen. Vom

  • Demontieren,
  • Einschlagen,
  • Abgreifen,
  • Eindrücken,
  • Stemmen sowie
  • Sägen,
  • Bohren und natürlich auch
  • Sprengen

sind diese Methoden die wohl gängigen, wenn ein Gebäude abgerissen werden soll.

Dabei können diese Methoden auch miteinander kombiniert werden.

Bei der Wahl der jeweiligen Methode spielen

  • Material,
  • Bausubstanz, aber auch
  • Größe

eine Rolle. So käme wohl Niemand auf die Idee, eine kleine Gartenlaube zu sprengen.

Bevor ein Gebäude oder Haus jedoch abgerissen wird, wird es in aller Regel entrümpelt, so dass keine Gegenstände im Haus verbleiben. Zudem werden meist auch Türen und Fenster vorab entfernt, da es sonst zu Gefahren (etwa durch Glassplitter etc.) kommen kann.

Alles das, was nicht zum Bauschutt zählt, muss vorher aus dem Gebäude entfernt werden. Zum Bauschutt selbst zählen beispielsweise Beton, Fliesen, Backsteine, Ziegel, Mörtelreste, etc. und müssen auch extra entsorgt werden, also nicht über den üblichen Hausmüll.

Zudem muss vor dem Abriss sichergestellt werden, dass Strom, Gas, Wasser, etc. abgestellt werden dürfen.

Auch Nachbarn, die ihr Haus unmittelbar am Abrisshaus stehen haben, müssen selbstverständlich über den Abriss informiert werden.

Nicht selten sind diverse Versicherungen nötig, um beispielsweise bei Schäden am Haus (oder der Hauswand) des Nachbarn abgesichert zu sein. Zudem kann es beim Abriss selbst zu einer hohen Lärmbelästigung und Staubentwicklung kommen. 

3. Was geschieht nach dem Abriss? 

Ist ein Gebäude abgerissen, muss auch der Boden unter dem alten Gebäude noch entfernt werden. Hierfür wird das komplette Fundament des Hauses, welches je nach Alter und Bauart auch recht tief in den Boden reicht, abgetragen. Im Verlauf dieses Prozesses werden auch Bodendämmungen und Dränagen fachgerecht entfernt. Zudem muss natürlich der gesamte Bauschutt entfernt und abtransportiert werden. 

Hast du Erfahrungen beim Hausabriss?

Bitte teile mit uns deine Erfahrungen:

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Die bisherigen Stimmen:

Wir haben ein Haus (weitestgehend) selbst abgerissen und es hat alles gut geklappt 116 Stimmen
Wir haben eine Firma beauftragt und waren alles in allem zufrieden 88 Stimmen
Wir haben eine Firma beauftragt, aber am Ende sind die Kosten höher ausgefallen als im Kostenvoranschlag 58 Stimmen
Wir haben versucht ein Haus selbst abzureissen, mussten uns schließlich aber doch an eine Fachfirma wenden 36 Stimmen
Wir haben eine Firma beauftragt und hatten viele Scherereien 25 Stimmen

4. Wer darf überhaupt einen Abriss vornehmen? 

Selbstverständlich darf nicht jede X-beliebige Baufirma einen Gebäudeabriss vornehmen, sondern muss über entsprechende Nachweise verfügen: beispielsweise über die Befähigung, einen Abriss durchzuführen, aber auch Erfahrungen in den Punkten Arbeitsschutz und Statik.

Die Abriss- und Bauverordnungen sind in den jeweiligen Bundesländern sehr verschieden und müssen daher im konkreten Fall geprüft werden, um ggf. Strafzahlungen zu vermeiden.

5. Videovergleich: Abriss von Fachfirma vs. Eigenabriss

5.1. Video: Hausabriss von einer Fachfirma

Länge: 8:30 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

5.2. Video:  Abriss in Eigenregie

Länge: 7 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Wie hoch waren die Kosten bei deinem Hausabriss?

Hast du schon einmal ein Haus abreißen lassen? Wie hoch ist die Endsumme ausgefallen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Die bisherigen Stimmen:

Über 25.000 € 683 Stimmen
15.000 – 20.000 € 283 Stimmen
20.000 – 25.000 € 265 Stimmen
10.000 – 15.000 € 197 Stimmen
5.000 – 10.000 € 145 Stimmen
Unter 5.000 € 68 Stimmen

Punkt 1

6. Ergänzung oder Frage von dir?

Gibt es eine Frage zum Beitrag, etwas zu ergänzen oder vielleicht sogar zu korrigieren?

Fehlt etwas im Beitrag? ... Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet. Vielen Dank!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

7. Siehe auch: 

7.1.

7.2. Abriss vom Haus – diese Punkte sind beim Abbruch zu beachten

Dieser Artikel beleuchtet die vielschichtigen Aspekte des Gebäudeabrisses, von den rechtlichen Rahmenbedingungen über Sicherheits- und Umweltaspekte bis hin zu den wirtschaftlichen Überlegungen, die hinter jedem Abrissprojekt stehen. Ob du ein Bauherr, ein Entwickler oder einfach nur an der Thematik interessiert bist, hier findest du umfassende Informationen, die dir helfen, den Abrissprozess besser zu verstehen und erfolgreich zu gestalten.

Ein Abriss geht schneller und leichter vonstatten, als man denkt. Doch sollte der Bauherr die folgenden Punkte zu den Grundlagen vom Gebäudeabbruch bei der Planung und der Durchführung des Abbruchs beachten.

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Bauen-und-Heimwerken.de
Bauen und Heimwerken

Bauen-und-Heimwerken.de Team

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.