Normale Tür gegen Schiebetür ersetzen

MartinFell fragt:

Hallo Forum,

ich habe vor die Türe zur Küche durch eine Schiebetür zu ersetzen. Die Türe stört mich schon seit langem und jetzt will ich den Umbau in Angriff nehmen.

Wie geht man sowas am besten an? Muss ich was Bestimmtes beachten?

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Gruß
Martin 

Die Antworten lauten wie folgt:

RalfiRalf antwortet

Hallo Martin,
so spontan ist es schwierig, dir einen hilfreichen Tipp bzw. eine Anleitung zu geben. Prinzipiell muss man wissen, ob die Schiebetüre auch genügend Platz hätte (also mindestens ihre eigene Fläche), in die sie geschoben wird. Zudem kommt es auf den Mechanismus an: Willst du den selber bauen oder bauen lassen?

An sich dürfte es ja kein Problem sein, ein Schiebesystem an die Wand zu bohren und damit eine Schiebetür zu befestigen. Ob das als Nicht-Handwerker funktioniert, kann ich dir allerdings nicht beantworten.

Ich persönlich denke, dass das Wichtigste an einer Schiebetür wirklich die Schienen drumrum sind. Wenn diese richtig sitzen und vor allem von den Maßen her auch richtig gesetzt werden, kann es nur gut gehen.

Wir haben folgende Schiebetüren eingesetzt: Grundaufbau aus Holzelementen, die innen einen Stahlmantel besaßen. Holz wegen der Optik und Stahl wegen der Sicherheit. Eine schöne Kombination, finde ich.

Grüße
Ralf

Peter

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen: Eine Glasschiebetür kann man normalerweise problemlos als Heimwerker selber einbauen. Du kannst da die Ausrichtung solange anpassen, bis die Schiebetür in der richtigen Höhe und mit dem richtigen Abstand zur Wand läuft. Genügend Platz zum Aufschieben der Tür bzw. zum Befestigen der Schiene an der Wand vorausgesetzt.

Wir haben aber gerade zwei Holz-Schiebetüren eingesetzt. Die hatten ordentlich Gewicht und die Halterung oben an der Schiebetür (welche dann in die Laufschiene fasst) musste noch eingeschraubt werden. Da hat man nicht viele Versuche :-). Darum habe ich das einen Fachmann machen lassen.

Ansonsten bedenke noch, dass nach Ausbau der Zarge die Türöffnung frisch verputzt werden muss. Wir haben einen Rahmen um die Tür herum aus der Rauhfaser ausgeschnitten. 15 Zentimeter zu jeder Seite, sauber und gerade mit dem Cuttermesser rausgeschnitten. Danach auch diesen „Rahmen“ dünn verputzt und mit einem etwas dunkleren Weiß gestrichen – perfetto!

Bedenke auch, dass du auch die Fußleiste anpassen musst – diese musst du wahrscheinlich so weit kürzen, wie deine Tür läuft. Und dann einen vernünftigen Abschluss für die gekürzte Fußleiste ranbasteln.

Silvia88

Hebeschiebetüren in der Küche? Meiner Meinung nach ist es eine schlechte Idee. Dies kann ein Hindernis beispielsweise für kleine Kinder sein. Ich finde, dass die Schiebetür eine gute Idee zum Beispiel im Schlafzimmer ist.

Rolfo

Guten Tag,
stand vor kurzem vor demselben Problem: Passende Türen findet man mittlerweile auf Maß oder auch als Bausatz im Netz oder im örtlichen Baumarkt ohne Probleme.

Wer etwas handwerkliches Geschick hat, fährt mit der Selbstbauvariante günstiger. Danach einfach nur noch den Durchgang und gegebenenfalls den alten Türrahmen abmessen (wenn er nicht vorher entfernt werden soll), die passenden Schienen und Beschläge kaufen, Füllung zuschneiden lassen und montieren. Haben das bei uns mit Holz im Durchgang zwischen Wohn- und Esszimmer gemacht, ging völlig problemlos.

Kannst du etwas ergänzen?

Möchtest du etwas zu dem Gesagten ergänzen?

Gerne mit Namenskürzel oder Pseudonym, dann können die Antworten zugeordnet werden. Aber anonyme Ergänzungen sind ebenfalls wertvoll.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).


Beliebte Themen

Wie tief gehört mir mein Grundstück?

Wie tief gehört mir mein Grundstück?

Tamoran fragt:

Weiß einer, wie tief mir der Grund & Boden gehört, der mein Grundstück bildet? 1 Meter? 10 Meter? Bis zum Mittelpunkt der Erde?
Wie tief darf ich etwas bauen oder verlegen? Die Antworten lauteten wie folgt:

Ab wann ist schief ein Baumangel?

Ab wann ist schief ein Baumangel?

Martin fragt:

Unser Neubau hat im Arbeitszimmer einen Schiefstand der Außenwand von 1 cm auf 1 Meter Wandhöhe. Ist das noch im Rahmen oder schon ein Baumangel, der behoben werden muss?

Danke und Gruß
Martin

Die Antworten lauteten wie folgt:

Tapete ja oder nein?

Tapete ja oder nein?

Ben fragt:

Hallo,
wir bauen im nächsten Jahr unser lang ersehntes Eigenheim. Nun stehen wir vor der Frage: Tapete ja oder nein. Viele streichen heutzutage ja den rohen Putz an, ist ja auch pflegeleichter und sieht gut aus. Spricht denn noch irgendetwas außer der anderen Optik für eine Tapete?
Danke und Gruß, Ben 

Die Antworten lauten wie folgt:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant