Wie tief gehört mir mein Grundstück?

Tamoran fragt:

Weiß einer, wie tief mir der Grund & Boden gehört, der mein Grundstück bildet? 1 Meter? 10 Meter? Bis zum Mittelpunkt der Erde?
Wie tief darf ich etwas bauen oder verlegen? Die Antworten lauteten wie folgt:

Mascha antwortet

Nee, nee, nix bis zum Mittelpunkt unseres Heimatplanetens! Dann würden dir ja auch die ganzen Bodenschätze unter deinem Haus gehören.

Die Tiefe, über die du bestimmen kannst, ist unterschiedlich geregelt. Manchmal ist es 1 Meter, manchmal die Tiefe des Kellerbodens. Für alles, was du darunter anstellen willst, musst du eine Genehmigung einholen.

Stell dir mal vor, wenn es anders wäre: Beim Bau einer U-Bahn müssten ja alle drüberliegenden Grundstückbesitzer ihr Einverständnis erklären. Oder wenn Erdgas abgebaut wird, Erdöl ...

Bob_Baumeister

Es kommt immer darauf an. Du musst dir ab einer bestimmten Tiefe eine Genehmigung der Stadt einholen. Erst dann darfst du so Tief graben, wie es die Genehmigung sagt.

Bomschtown

Mhh, das würde aber ja auch bedeuten, dass ich das Brunnenbohren genehmigen lassen müsste?

Ich tippe darauf, dass es hierfür je Bundesland unterschiedliche Regelungen gibt?

Noch eben gegoogelt:

Bürgerliches Gesetzbuch, Paragraf 905: "Das Recht des Eigentümers eines Grundstücks erstreckt sich auf den Raum über der Oberfläche und auf den Erdkörper unter der Oberfläche."
Quelle: Zeit.de

Aber richtig eindeutig ist es auch nicht.

StefB

Es ist soweit ich weiß auch immer unterschiedlich.

Grundsätzlich brauchst du aber die Genehmigung von der Stadt, wenn du dir nicht sicher bist, wie tief du gehen kannst. Dort erfährst du dann auch direkt, wie tief es erlaubt ist.

Dinexpose

Legitime und witzige Frage. Hab ich irgendwie noch nie so richtig drüber nachgedacht. Ich glaube auch, dass dies von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ist. Ich weiß auch nur, dass meine Großeltern einen Brunnen in ihrem Garten haben, der ihnen ermöglicht, Ihren Garten und Schuppen unabhängig von der Stadt zu bewässern etc. Also definitiv mehr als 3-4 m würde ich jetzt mal sagen.

Kannst du etwas ergänzen?

Möchtest du etwas zu dem Gesagten ergänzen?

Bitte antworte mit Namen oder Namenskürzel, dann können die Antworten zugeordnet werden. Aber anonyme Ergänzungen sind ebenfalls wertvoll.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Antwort 1
Im Zweifelnimmer bei der Gemeinde oder im Bauamt nachfragen. Benni


Woher stammen diese Beiträge?

Früher gab es auf bauen-und-heimwerken.de einen Forumsbereich. Dieser musste aus technischen Gründen abgeschaltet werden, es gab aber auch fast keine neuen Diskussionen mehr. 

Um die oftmals sehr wertvollen Beiträge der Forumsteilnehmer zu "retten", wurden die Forenposts in dieses Format übertragen. Dabei wurden Dopplungen, Rechtschreibfehler und auch themenfremde Postings korrigiert, gekürzt oder ganz weggelassen. Diese "Straffung" erleichtert den Einstieg ins Thema. Zudem wurden die Texte neu formuliert und um Sachverhalte, Bilder etc. ergänzt. Fehler durch diese Textergänzungen etc. sind natürlich nur mir anzulasten. Ich hoffe aber, dass die Beiträge dadurch gewonnen haben.

Unter jedem Posts gibt es die Möglichkeit, diesen weiterhin zu ergänzen, auf Fehler aufmerksam zu machen usw.

Beliebte Themen

Das Wasser von der Spülmaschine kommt im Waschbecken hoch

Anonym fragt:

Hallo, wir haben ein Problem mit einem Ikea Küchen-Waschbecken mit passenden Sifon. Wir haben zusätzlich eine Spülmaschine angeschlossen. Jetzt drückt das Wasser beim Abpumpen der Spülmaschine ins Waschbecken. Was können wir tun?

Die Antworten lauten wie folgt:

Hier weiterlesen

Wie tief gehört mir mein Grundstück?

Tamoran fragt:

Weiß einer, wie tief mir der Grund & Boden gehört, der mein Grundstück bildet? 1 Meter? 10 Meter? Bis zum Mittelpunkt der Erde?
Wie tief darf ich etwas bauen oder verlegen? Die Antworten lauteten wie folgt:

Hier weiterlesen

Spalt zwischen Fenster und Fensterbank - Zugluft! Abdichten mit Silikon?

kasello fragt:

Hallo Leute,
in unserem renovierten Altbau, sind zwischen Fenster und Fensterbank im Spalt die Fugen nicht mit Silikon abgedichtet (bzw. bei manchen Fenstern nur teilweise Silikonfuge gezogen). Meine Theorie war, dass dies ein notwendiger Lüftungsschlitz ist oder es einen anderen (sinnvollen) Zweck dient. Nun habe ich aber bei der Kälte festgestellt, dass es an einem Fenster vor dem Spalt zieht. Sollte ich dies abdichten oder eher nicht? Also ich meine klar, wenn es zieht, aber hat dieser Spalt vielleicht einen Zweck hinsichtlich Verdunstung entstandene Feuchtigkeit oder so?

Die Antworten lauten wie folgt:

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Bauen-und-Heimwerken.de
Bauen und Heimwerken

Bauen-und-Heimwerken.de Team

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.