gartenhaus beachten 95 564

Gartenhaus – was muss ich beim Kauf und Bau beachten? 9 Empfehlungen

Ein Gartenhaus gehört in jeden Garten und dient vielen Zwecken. Einer nutzt es zum Unterstellen von Möbeln und Gartengeräten, andere bauen es mit Ofen und isolierten Wänden zum Zweithaus aus. Auch eine Sauna wäre möglich, die Nutzung als Holzschuppen, als Atelier, Werkstatt usw.

Wer es sich einfach macht, kauft einen fertigen Bausatz. Ambitionierte Heimwerker bauen selbst. Beide Gruppen sollten die folgenden 9 Tipps bei Auswahl oder Aufbau beachten.

 

 
 

genehmigt 564

1

Braucht das Gartenhaus eine Baugenehmigung?

Abhängig von Größe und umbauten Raum, der Lage im Garten (Abstand zum Nachbarn), Verwendungszweck und Wohnort kann eine Baugenehmigung für das Gartenhaus notwendig werden. Auskunft erteilt das örtliche Bauamt.t.

Tipp

Nehmen Sie eine Katasterkarte mit zum Amt, in der Sie die geplante Lage des Gartenhauses zeigen können.

gartenhaus schnee rot 564

 
 

2

Wo soll ich das Gartenhaus platzieren?

Ein Aufstellungsort unter der riesigen Eiche mag verwunschen wirken, wird im Herbst aber zu einer Menge Laub und anderer Baumabsonderungen auf das Gartenhaus führen. Will man konstruktiven Holzschutz verwirklichen, ist ein sonniges Plätzchen - eventuell windgeschützt - zu bevorzugen.

 

3

Mit dem Nachbarn klären

Von der Platzausnutzung her sollte ein Gartenhaus am Rand des Grundstücks aufgestellt werden. So wirkt es gleichzeitig als Sichtschutz und versperrt keinen Blick auf den eigenen Garten.

Jedoch mag der Nachbar nicht erfreut sein, dass er nun statt auf grünes Buschwerk auf eine Hausrückwand blicken muss. Auch wenn es "genehmigt" wird, auf lange Sicht erhält es den Nachbarschaftsfrieden, wenn man den Nachbarn zur Mitgestaltung des Gartenhauses einläd. Vielleicht hat er eine Idee zum Farbton oder wäre mit einer Efeuberankung zufrieden gestellt. Schon alleine das "Ich bin gefragt worden" wirkt besänftigend. 

 

gartenhaus verwunschen weg u8 564

4

Eher unerfahren in der Holzverarbeitung? Fertigbausatz!

Soll das Gartenhaus mit wenig Arbeit stehen, empfiehlt sich der Kauf eines Gartenhaus-Bausatzes. Auf Seiten spezialisierter Anbieter wie https://www.pineca.de/ finden sich zahlreiche Varianten zur Inspiration.

5

Welche Wandstärke sollte das Gartenhaus haben?

Ein Gartenhaus für Harke und Schaufel braucht weniger Wandstärke, als ein Domizil, in dem die Kinder auch mal im Herbst übernachten wollen. Übliche Wandstärken von Gartenhaus-Bausätzen variieren von 15 bis 100 Millimetern. eine breite Range. Welche Stärke soll ich wählen?

Bei einem Gerätehäuschen genügt eine Wandstärke von 18-19 Millimetern bei Nut- und Federbrettern. Gartenhäuser, die erweiterten Zwecken dienen sollen, sollten über mindestens 40 Millimeter dicke Wände verfügen.

holzhaus bohlen 564So dick muss es nicht immer sein!

6

Braucht ein Gartenhaus ein Fundament?

Sperrschicht

Experten raten zu einer Trennschicht (z.B. in Form von Teerpappe) zwischen Fundament und Holz.

 

holzhaus finnland 564

7

Apropos Holzschutz

Das Holz des Gartenhauses sollte so gut wie möglich vor der Witterung geschützt werden. Dies beginnt  bei der Wahl des Holzes. Fichtenholz ist preisgünstig und lässt sich preisgünstig für die (Innen-)Konstruktion verwenden. Lärche oder Douglasie aber sind dem Regen gegenüber wesentlich widerstandsfähiger und sind somit das Holz der Wahl für die Außenbeplankung des Gartenhauses.

Je kälter, je härter

Viele Hersteller von Gartenhäusern bieten Hölzer aus Nordeuropa an. Die Winter sind im Norden kälter, Bäume wachsen langsamer und werden dadurch härter.

Für den konstruktiven Holzschutz sollte man Häuser mit einem großzügigen Dachüberstand bevorzugen. 

dachziegel arten 564

8

Die Dacheindeckung vom Gartenhaus

 

holzgartenhaus dachgruen 564

Dachbegrünung ja oder nein?

Eine kleine Grünfläche auf dem Gartenhaus ist nett anzuschauen, braucht aber kräfitge statische Voraussetzungen. Zur Klärung sollten Sie ggf. beim Hersteller nachfragen.

9

Was sollte sonst noch beim Gartenhaus beachtet werden?

  • Eine Dachrinne verhindert, dass vom Dach ablaufendes Wasser an die unteren Bohlen schlägt.
  • Soll das Gartenhaus über einen Stromanschluss verfügen? Dann sollte schon beim Aufbau die Verlegung des Zuleitungskabels berücksichtigt werden.
  • Wer sein Gartenhaus gegen Sturmschäden oder Hagelschlag versichert wissen will, sollte es bei der Gebäudeversicherung mit aufnehmen. Das kostet nur wenige Euro im Jahr.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant