Massivholzdiele

 
Diele
Dielen sind massive Bretter, die entweder umlaufend oder nur an den Längsseiten mit Nut und Feder versehen sind.
Wenn sie umlaufend Nut und Feder besitzen, spricht man von der Systemdiele, die es in der Regel bis Längen von 3 Meter gibt.

 

-Vorteil : Es besteht die Möglichkeit der Endlosverlegung, was Material einspart.
-Nachteil: In der Fläche entstehen mehr oder weniger Stoßfugen ,die umso auffälliger sind, je unterschiedlicher die zusammenstoßenden Dielen in Farbe und Textur sind.

Dielen, die nur an den Seiten mit Nut und Feder versehen sind, gibt es in der Regel bis 6 Meter Länge, d.h.sie werden als Raumlängen benutzt.
-Vorteil: Es gibt keine Stoßfugen -Nachteil: In der Regel hoher Materialbedarf, da alles, was über Raumlänge hinweggeht, verloren geht.

Dielen gibt es standardmäßig in 21 oder 28,5 mm Stärke und sind in der Regel zwischen 120 und 150 mm breit.
Abweichende Maße sind aber durchaus auch zu bekommen. Fragen sie ihren Holzhändler.
 
Dielenböden werden meistens verdeckt durch die Nut schräg geschraubt oder genagelt.
( siehe "Parkett verlegen" )
Einige Hersteller bieten auch speziel getrocknete Dielen für die schwimmende Verlegung an , d.h. die Dielen werden in diesem Fall geklammert.
Auch eine Verklebung wäre in diesem Fall denkbar. Besprechen sie die Verlegeart mit ihrem Holzhändler, damit er ihnen das richtige Produkt anbieten kann.
 
Vorteile Dielenfußboden:
  1. Massives Naturprodukt, was keinerlei Bindemittel bzw. Klebstoffe enthält.
  2. Wenn die Diele mit Öl/Wachs endbehandelt ist, ist das Holz noch in der Lage Feuchtigkeit auf bzw. abzugeben, was zu einer Verbesserung des Raumklimas führt.
  3. Dielen sind mehrfach abschleifbar, d.h. lange Lebensdauer.
  4. Im Neubau kann die Unterkonstruktion aus Latten auf Betonboden den Estrich ersetzen.
 
Nachteile Dielenfußboden:
  1. Der Aufbau beim Verlegen ist relativ hoch (Stärke der Diele plus Unterkonstruktion), wodurch nachträglicher Einbau von Dielen oftmals nur möglich ist, wenn erhebliche Nebenarbeiten getätigt werden, wie z.B.das Kürzen von Zimmertüren bzw. Haustür. Auf jeden Fall muß vor solchen Aktionen, wenn sie nicht Eigertümer der Immobilie sind, das Einverständnis des Vermieters eingeholt werden.
 

Mehr Infos und Service zum Thema Dielen abschleifen finden Sie unter: Dielen abschleifen Hamburg .

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant