Umzugsunternehmen beauftragen: Das sollte man beachten

Wer als junger Mensch umzieht, denkt meist nicht über das Anstellen von Umzugsunternehmen nach. Traditionell helfen Bekannte dabei für Pizza und Getränke. Kann man sich die Hilfe leisten, hat man einen Meilenstein im Leben erreicht. Auch wenn man das Unternehmen nun bezahlen kann, und nicht mehr auf die Hilfe von Freunden als Träger zurückgreift, ist die Ausgabe überwiegend nicht leicht getätigt. Hier sind Tipps, die dabei helfen, bei der Arbeit mit einem Umzugsunternehmen Kosten zu sparen und Nerven zu schonen.

Umzugskartons fragile

Inhalt: Umzugsunternehmen beauftragen – was beachten?

1. Umzugsunternehmen anstellen: Was kann man erwarten?

1.1. Serviceumfang von Umzugsunternehmen

Zu den Services eines Umzugsunternehmens gehört nicht nur das Tragen und Transportieren von Kartons und anderen Besitztümern. Diese Leistung wird meist als Standard-Umzug bezeichnet. Alternativ gibt es die Option auf einen Full-Service-Umzug. Bei diesem kann man einzelne Zusatzleistungen hinzubuchen.

Mögliche Zusatzleistungen sind:

  • Packen
  • Möbel Ab- und Aufbau
  • Ab- und Anschluss von Elektronik & Küchengeräten
  • Entrümpelung
  • Bereitstellung (Miete oder Kauf) von Verpackungsmaterialien
  • Organisieren von Halteverboten für den Umzugstag an Ziel & Start-Standort
  • Ab- und Anbringen von Lampen und Gardinenstangen
  • Transport von Sondergut, z. B. ein Piano
  • Sonderumzüge, wie internationale Umzüge

Seltener, aber auch möglich, ist die Option auf eine Beiladung. Bei dieser mieten Kunden Leerraum in einem von anderen Kunden gemieteten Umzugswagen. Dadurch spart man Geld und agiert umweltfreundlicher, da Leerfahrten vermieden werden.

  • Damit dieses Angebot umsetzbar ist, muss die Terminplanung stimmen. Unter Umständen kann man mit dem Umzug aber nicht darauf warten, dass eine Person im näheren Umfeld auf ähnlichen Wegen umzieht und dabei noch Platz in dem Umzugswagen frei ist. In Ballungszentren ist es wahrscheinlicher, Chancen wie diese zu erhalten.

Nicht selten haben Umzugsunternehmen keine eigene Website oder detaillierte Auflistung ihrer Services und Kosten. Diese sind zum Beispiel in Branchenbüchern zu finden. In diesem Fall muss man sich telefonisch unter der dort hinterlegten Nummer erkundigen oder den Dienstleister direkt zu einem Besichtigungstermin einladen. Dieser ist in der Regel kostenfrei.

Wirst du eine Umzugsfirma beauftragen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Die bisherigen Stimmen:

Nein, wir packen selbst und organisieren auch den Transport. 88 Stimmen
Wir packen selbst, den Transport übernimmt aber eine Firma. 57 Stimmen
Wir lassen den kompletten Umzug inklusive Einpacken von einer Firma durchführen. 16 Stimmen

2. Beratungstermin: Wie läuft er ab?

Der kostenfreie Besichtigungstermin ist Standard in der Branche. Auch, wenn man bereits eine genaue Vorstellung von den Preisen und gewünschten Services hat, ist er notwendig. Bei diesem Besuch kommt einer oder mehrere Angestellte des Unternehmens vorbei, um sich ein Bild von der Menge des Umzugsguts zu machen.

Dank ihrer Expertise können die Dienstleister gut beurteilen, wie viele Kartons für das Einpacken der Besitztümer benötigt werden. Zudem können sie so bereits berechnen, wie groß der Umzugswagen sein muss, wie häufig dieser hin- und herfahren muss oder ob sich mehrere Wägen anbieten. Anhand der Besichtigung können sie auch festlegen, wie viele Arbeiter an diesem Tag benötigt werden und wie lange der Umzug grob gerechnet dauern wird.

In diesem Gespräch wird der Umzugsanbieter auch durchsprechen, welche der einzelnen Services des Unternehmens gewünscht sind. Anhand dieser Angaben berechnet der Dienstleister einen Kostenvoranschlag.

Punkt 1

3. Kosten: Was ist zu erwarten?

Grob berechnet entscheiden sich die Kosten für einen Umzug anhand der Wohnfläche und der darin enthaltenen Menge des Umzugsguts in Kubikmetern (m3) sowie der Entfernung zwischen der alten und neuen Wohnung.

Es gibt aber auch weitere Faktoren, die in die Rechnung miteinbezogen werden:

  • die Bedingungen vor Ort (die Etage der Wohnungen, die Größe der Treppenhäuser, die möglichen Parkplätze …)
  • die aktuelle Auslastung des Unternehmens
  • regionale Preisunterschiede (Ballungszentren vs. ländliche Anbieter)
  • besondere Fahrtlängen, für die zwei Fahrer benötigt werden

Die Kosten für den gebuchten Service entstehen in einem komplexen Zusammenspiel:

  • Werden zwei Umzugswägen genutzt, steigen die Kosten. Dafür wird Zeit und Treibstoff gespart, da der Umzugswagen nicht mehrfach hin- und herfahren muss.
  • Ähnliches gilt für die Anzahl an Trägern. Je mehr Arbeiter anpacken, desto schneller geht der Umzug. Dann muss man aber auch für jeden einzelnen zusätzlichen Arbeiter den Stundenlohn berechnen.
  • Kosten können gespart werden, wenn man selbst Umzugsmaterialien besorgt. Das rächt sich aber, wenn diese nicht die geeignete Qualität für einen professionellen Umzug haben. Reißen die Kartons oder lassen sie sich aufgrund unterschiedlicher Maße nicht gut stapeln, geht Platz oder Zeit verloren. Im schlimmsten Fall werden die Besitztümer beschädigt.

In dem Beratungsgespräch sollte der Anbieter diese Kosten und Zusammenhänge transparent besprechen. So kann man sich nach dessen Ratschlägen entscheiden, welche Ausgaben sich lohnen. 

3.1. Grobe Richtwerte für Umzugskosten mit Unternehmen

Feste Aussagen zu den ungefähren Preisen lassen sich schwer treffen. Jeder Umzug ist individuell und regionale Preisunterschiede können bis zu 10 € pro m3 schwanken. Diese Tabelle dient daher nur als grober Orientierungspunkt:

Leistung

Preis (ca.)

Beladung, Transport & Entladung

15 bis 25 € pro m3

Zuschlag von 30 km bis 100 km Entfernung

40 bis 150 €

Zuschlag ab 100 km Entfernung

100 bis 700 €

Möbelmontage

75 bis 250 €

Kartons & Verpackungsmaterial

100 bis 400 €

Preis pro Etage ohne Aufzug

30 bis 75 €

Einpacken

75 bis 200 €

Auspacken

75 bis 175 €

Einrichten Halteverbot

100 bis 200 €

Lampenanschluss

50 bis 100 €

Küchenmontage

300 bis 650 €

Sondertransport, z. B. Flügel-Piano

450 bis 1.000 €

4. Wichtig: Festpreise & Preisvergleich

Umzugsunternehmen sind teuer. Daher ist es von Vorteil, dass man kostenfreie Beratungstermine beantragen kann. Um den besten Anbieter zu finden, lohnt es sich deshalb, mehrere Dienstleister zu einem Ersttermin einzuladen. Das eignet sich nicht nur, um den niedrigsten Preis zu finden und Sympathien auszuloten.

Was genau man von einem Umzugsunternehmen erwarten kann, hängt mit der Auswahl eines spezifischen Dienstleisters zusammen. Dafür sucht man am besten online nach geeigneten Anbietern in der Umgebung mit Schlagworten wie: Umzugsunternehmen in Ludwigshafen.

Danach kann man in der Regel über die Webseiten der gefundenen Firmen Ausschau nach deren Angeboten halten.

Bei dem Vergleich mehrerer Anbieter kann man ermitteln, wie die lokale Preisspanne aussieht. Wenn ein Preisangebot deutlich unter dem mehrerer Konkurrenten liegt, sollte man den Service dieses Umzugsunternehmens kritisch betrachten.

  • Der Vergleich dient dazu, Ausreißer ermitteln zu können, die zu hohe Preise oder billige Angebote machen. So kann man sich als Laie ein realistisches Bild der Empfehlungen machen.

Möchte man einen günstigen Anbieter nutzen, sollte man dessen Vertragsbedingungen besonders gut beachten. Hier ist es wichtig:

  • auf die Eignung zu achten, z. B. durch das AMÖ Gütesiegel (Bundesverband für Möbelspedition und Logistik)
  • auf die vorhandenen Versicherungen zu achten
  • auf die Notwendigkeit von Zusatzversicherungen zu achten (sie sind meist nicht notwendig)
  • zu beachten, bis zu welchem Betrag Schäden an den Besitztümern gedeckt werden
  • darauf zu achten, wie groß der Zeitraum ist, in dem man Schäden melden kann
  • auf die Absprache von Festpreisen zu achten

Die niedrigen Angebote sollen meist locken und Preisfallen im Kleingedruckten verstecken.

Punkt 1

5. Fazit

Ein Umzugsunternehmen ist eine große Hilfe. Es übernimmt die anstrengendste Arbeit bei einem Umzug: das Be- und Entladen von Besitztümern und deren Transport. Wer möchte, kann weitere Leistungen buchen, wie das Packen oder die Möbelmontage. Unter Umständen lohnen sich die zusätzlichen Ausgaben, wenn man sonst beispielsweise selbst einen Elektriker für den Anschluss des Herds beauftragen müsste.

Ein praktisches Angebot der Umzugsunternehmen ist der kostenfreie Besichtigungstermin. Ihn kann man nutzen, um die Angebote und realistische Beratungen der Anbieter im näheren Umfeld miteinander abzugleichen. So findet man die Balance zwischen einem guten Service und niedrigen Preisen.

Punkt 1

6. Ergänzung oder Frage von dir?

Gibt es eine Frage zum Beitrag, etwas zu ergänzen oder vielleicht sogar zu korrigieren?

Fehlt etwas im Beitrag? ... Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet. Vielen Dank!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

7. Im Zusammenhang interessant

umzug thema 250

➔ Zur Themenseite: Umzug

Weitere beliebte Artikel rund um den Umzug

Umzug Behördengänge: Welche Behörden muss ich wann informieren?

Die Verständigung mit den Behörden beim Umzug ist oft stressig und hektisch. Aber welche offiziellen Besuche warten auf die Bürger? Vor einem Wohnortwechsel sowie nach einem Umzug sollten sich die Menschen auf viele Behördengänge vorbereiten. Ob es sich um eine erneute Registrierung an einem neuen Wohnort, einen Schulwechsel oder einen Antrag auf ein Parkverbot handelt, damit ein Umzugswagen halten kann. Besuche bei den Behörden sind immer mit einer Verpflichtung verbunden. Deshalb möchten wir jetzt erklären, worauf bei der Kommunikation mit den Ämtern bei einem Umzug zu achten ist. Oft haben die Behörden separate Anträge und Dokumente, die Umziehende mitbringen müssen.

Hier weiterlesen

Umzug – was beachten? Bewährtes Vorgehen mit vielen Tipps

Beim Umzug gibt es viele Aspekte zu beachten, um sicherzustellen, dass der Prozess reibungslos und stressfrei verläuft. Hier findest du Tipps und Empfehlungen, die dir helfen können, deinen Umzug effizient zu gestalten und mögliche Herausforderungen zu minimieren.

Der erste Rat zum Thema Umzug lautet zumeist: Plane rechtzeitig vorher. Ein ungenügend geplanter Umzug wird ein schlechter Umzug. Doch auch über Selbstverständlichkeiten hinaus gibt es zahlreiche Umzugstipps und Kniffe, die den Wohnungswechsel erleichtern, verbilligen oder beschleunigen. Wir haben diese zusammengetragen.

Hier weiterlesen

UmzugskarrenPlanung ist das A und O“. Dieser altbewährte Spruch gilt für Umbauarbeiten ebenso wie für viele andere Bereiche des Lebens. Doch ganz besonders, wenn man die Renovierung oder sogar den Bau des Eigenheims plant, kann man einige Vorkehrungen treffen, um schlechte Stimmung und Groll zu vermeiden.

Sie planen einen Umzug oder Renovierungsarbeiten, für die einige oder alle Räume komplett entleert werden müssen? Eine Umzugsfirma scheint verlockende Angebote zu haben, mit denen sich Stress vermeiden lässt. Doch wann sollten Sie wirklich Profis zu Rate ziehen, und wann entstehen unnötige Kosten?

Hier weiterlesen

Umziehen wie die Japaner: Hilfsmittel, die jeden Umzug erleichtern

Wer schon einmal ein Video von einem Umzug in Japan gesehen hat, weiß: Wir in Deutschland haben Nachholbedarf. Japanische Umzugsfirmen haben eines der stressigsten Dinge im Leben zu einer Kunst gemacht. An keinem anderen Ort der Welt läuft der Umzug wohl so durchdacht und reibungslos wie im Land des Lächelns. Da lässt sich jede Menge für den eigenen Umzug abschauen.

Japaner sind Meister im Umzug – diese Hilfsmittel setzen sie ein ► Gründliche Planung des Umzugs ► Hilfsmittel für sichere Wege ► Hilfsmittel beim Verpacken ► Hilfsmittel beim Verladen ► Checklisten ► Viele weitere Tipps

Hier weiterlesen

sparen einnahme 564

Wie Sie viel Geld beim Umzug sparen: Erprobte Tipps & 2 Checklisten

So ein Umzug geht immer ins Geld. Doch Sie haben viele Stellschrauben, mit denen - richtig gedreht - erklägliche Ersparnisse beim Wohnungswechsel möglich sind. Das reicht von der Umzugsplanung bis zur Absetzung der Kosten von der Steuer. Mit den folgenden Tipps sparen Sie richtig.

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Bauen-und-Heimwerken.de
Bauen und Heimwerken

Bauen-und-Heimwerken.de Team

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.