Küchengeräte – welche braucht man?

Küchengeräte – welche braucht man? Diese sind sinnvoll

Während die Küche für manche der Ort für das schnelle Abendessen ist, ist sie für andere auch Experimentierlabor. Je nachdem scheiden sich die Geister, welche Geräte man in der Küche benötigt. Nichtsdestotrotz gibt es manche Gadgets für die Küche, auf die du nicht verzichten solltest.

Punkt 1

1. Grundausstattung Küche

Essentielle Grundbausteine für deine Küche sind selbstverständlich Herd, Backofen, Arbeitsplatte und Kühlschrank. Hierbei handelt es sich um Großgeräte. Damit du für jede Situation in der Küche gewappnet bist, solltest du einen Blick auf Kleingeräte werfen. Doch zunächst nur nicht-elektrischen, aber notwendigen Küchenausstattung:

1.1. Grundausstattung Töpfe

  • Mindestens einen mittelgroßen Topf (2 Liter)
  • Einen großen Topf (5 Liter)
  • Milchtopf (klein, antihaftbeschichtet)
  • Stieltopf mit Ausgussmulde (zum Schwenken)

Eventuell: Dampfgarer. Dieser gart schonen und erhält die Nährstoffe. Sinnvoll, aber nur anschaffen, wenn man wirklich beabsichtigt, diesen zu nutzen.

1.2. Grundausstattung Pfannen

  • Mittelgroße antihaftbeschichtete Pfanne (ca. 23 bis 25 cm Durchmesser)
  • Große antihaftbeschichtete Pfanne (ca. 28 bis 20 cm Durchmesser)

1.3. Grundausstattung Messer

  • Großes Kochmesser – ein rund 20 Zentimeter langes Universalmesser für Gemüse, Kräuter und Fleisch.
  • Kleines Gemüsemesser – auch Zwillingsmesser gekannt. Knapp 10 Zentimeter lang und scharf, zum Gemüseputzen, schnippeln und Kartoffeln schälen.
  • Brotmesser – auch Sägemesser genannt. Ein gut 30 Zentimeter langes Messer mit Wellenschliff, um Brot und andere größere Dinge zu schneiden.
  • Und: Messerschärfer – passend zu den angeschafften Messern.

Punkt 2

2. Elektrische Geräte zum Kochen

2.1. Grundregel für alle elektrischen Geräte

Nur elektrische Geräte, welche man 2-3-mal pro Woche benutzt, sind wirklich sinnvoll. Alle Geräte darüber hinaus wollen wohlüberlegt werden, da diese a) irgendwann kaputtgehen und damit Arbeit machen sowie b) Platz wegnehmen.

2.2. Stabmixer

Unabhängig davon, wie oft und gerne du kochst, solltest du das ein oder andere Gerät parat haben. Mit einem Stabmixer mixt du u.a. Cremesuppen und stampfst Kartoffelbrei. 

Empfehlung: sehr sinnvoll. Vor allem für Haushalte mit Baby.



🛒 "Stabmixer" auf Amazon anschauen ❯

2.3. (Smoothie-) Mixer

Mit einem heutzutage üblichen Hochleistungsmixer hast du das passende Gerät in der Küche, um Smoothies, Suppen, Dressings, Dips zuzubereiten. So ein Mixer macht eine ganze Reihe gesunder Getränke und Speisen erst praktisch möglich.

Empfehlung: sehr sinnvoll. Tipp: Lieber etwas mehr ausgeben und eine Nummer größer kaufen, als man unbedingt braucht. Die Geräte arbeiten dann ruhiger und halten länger.



🛒 "Mixer" auf Amazon anschauen ❯

2.4. Multi-Mixer

Es gibt einige Multi-Geräte, welche mehrere Funktionen gleichzeitig anbieten. So hast du Handrührgerät, Stabmixer und Zerkleinerer in einem.

Empfehlung: sinnvoll.



🛒 "Multi-Mixer" auf Amazon anschauen ❯

2.5. Mikrowelle

Die Mikrowelle darf an dieser Stelle kommentarlos gelassen werden, denn sowohl Freunde der schnellen Küche als auch experimentierfreudige Köche wissen sie zu schätzen. Ob zum Aufwärmen, für Popcorn, das Dämpfen einer Süßkartoffel oder für warmen Kakao – die Mikrowelle sollte in keiner Küche fehlen.

Empfehlung: Sinnvoll!



🛒 "Mikrowelle" auf Amazon anschauen ❯

Punkt 3

3. Zum Backen

3.1. Handrührgerät

Auch wenn du nicht oft bäckst, sollte stets ein Handrührgerät im Schrank bereitstehen. Erst mit der Kraft von diesem werden Kuchenteige flaumig. Die zwei Knethaken mixen auch Keks- und Pizzateig zurecht.

Empfehlung: zwingend notwendig.



🛒 "Handrührer" auf Amazon anschauen ❯

3.2. Zerkleinerer

Wenn du schon beim Backen bist, brauchst du außerdem andere Kleingeräte, um für alle Fälle gewappnet zu sein. Gemahlene Nüsse aus dem Beutel haben meist weniger Geschmack und sind teuer. Viel besser ist es, wenn du frische Nüsse selbst zerkleinerst! Dafür reicht ein elektrischer Zerkleinerer. Dieser hilft nicht nur beim Backen, sondern ebenso beim Kochen. Nüsse, Kräuter, Tomaten, Karotten und Co. werden von ihm im Handumdrehen zerkleinert. 

Empfehlung: nice to have, aber nicht nötig.



🛒 "Zerkleinerer" auf Amazon anschauen ❯

Punkt 4

4. Weitere nützliche Küchengerätschaften

  • Kaffeemaschine (nach eigener Vorliebe) oder Espressokanne, für den Wachmacher am Morgen
  • Wasserkocher (unbedingt notwendig)
  • Teekanne
  • Kombinierte Raspel (für Zitronenschale, Muskatnuss, geraspelte Gurke, geriebener Käse usw.)
  • Großes Nudelsieb (ruhig etwas größer kaufen, dann kann man auch mal Gäste bewirten)
  • Knoblauchpresse
  • Toaster mit Grillfunktion (um schnell mal etwas warmzumachen, Brötchen etc.)
  • Schneidebrett (aus Plastik ist praktisch, weil in der Spülmaschine zu säubern, Holz ist ästhetischer)

Punkt 5

5. Für ambitionierte Hobbyköche: Andere Küchengeräte

5.1. Fritteuse

Wenn du häufig frittierst, seien es Pommes, Schnitzel oder internationale Gebäcke, solltest du eine Fritteuse im Küchenschrank haben. Mit ihr werden die Ergebnisse erst richtig knusprig. Die Fritteuse ist aber kein Muss. Für die gelegentliche Verwendung reicht Öl im Topf jedoch allemal.

Empfehlung:



🛒 "Fritteuse" auf Amazon anschauen ❯

5.2. Reiskocher

Für Hobbyköche ist der Kauf von besonderen Küchengeräten eine Sache der Leidenschaft. Wer gerne exotische Speisen und Außergewöhnliches nachkocht, hat dementsprechend gerne besondere Geräte in der Küche. Mit einem Reiskocher gelingt der Reis auf alle Arten. Klebriger Reis in ostasiatischer Manier, persischer Reis mit knusprigem Boden oder lockerer Basmatireis gelingen garantiert.

Empfehlung: Nicht zwingend notwendig, aber wenn einmal vorhanden, kommt ein Reiskocher häufig zum Einsatz!



🛒 "Reiskocher" auf Amazon anschauen ❯

5.3. Fleischwolf

Wer Fleisch-Qualität besonders zu schätzen weiß, sollte nicht auf einen Fleischwolf verzichten. Aber:

Empfehlung: Das ist für die meisten Hobbyköche ein unnötiges Küchengerät.



🛒 "Fleischwolf" auf Amazon anschauen ❯

Damit dieser Prozess sauber und einfach erfolgt, solltest du außerdem Küchenhelfer und eine Kochschürze bereithalten. Außergewöhnliche Designmodelle findest du zum Beispiel bei ferm LIVING

5.4. Thermomix?

Wir raten eher davon ab. Aber es gibt Fans.

Punkt 5

6. Lesermeinung: dies braucht es auch noch!

Welches Gerät bzw. Kochutensil fehlt in unserer Auflistung, das noch haben sollte?

Anders gefragt: Worauf möchtest du in deiner Küche nicht mehr verzichten, was aber hier (noch) nicht aufgelistet wurde?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 5

7. Fazit: Küchengeräte – welche braucht man?

Um vielfältig kochen zu können, sind verschiedenste Hilfsmittel und Geräte in der Küche vonnöten. Auch wenn Kochgewohnheiten verschieden sein mögen, gibt es Gegenstände, welche einfache Alleskönner sind und daher einen fixen Platz im Küchenschrank haben sollten. Bei Auswahl und Preishöhe solltest du deine Kochgewohnheiten im Hinterkopf haben. Einfache Grundregel:

Geräte, die häufig benutzt werden, sollten eine hohe Qualität besitzen.

Wer darüber hinaus aus Leidenschaft kocht, sollte noch weiter in die Welt der Küchengeräte dringen und so Inspiration schöpfen.

 Punkt 5

8. Weiterlesen

Welche Art der Küche bevorzugst du?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Die bisherigen Stimmen:

Ich mag die offene Küche ohne Trennung zum Wohnraum. 81 Stimmen
Idealerweise sollte meine Küche beide Möglichkeiten bieten: Offen zum Wohnraum aber bei Bedarf auch verschließbar. 69 Stimmen
Mir ist es lieber, wenn die Küche getrennt vom Wohnraum ist und verschlossen werden kann. 66 Stimmen

Kleine Küche optimal nutzen - Tipps

Kleine Küchen optimal nutzen mit smarten MöbelnFällt der Raum für die Küche klein aus, dann sind Kreativität und Einfallsreichtum gefragt, um den vorhandenen Platz optimal zu nutzen und damit viel Stauraum und Abstellfläche zu schaffen. Von der fertig geplanten Einbauküche bis hin zum deckenhohen Regal gibt es gerade für kleine Küchen wahre Raumwunder mit viel Platz für Lebensmittel, Geschirr und Küchengegenstände.

Küche kaufen – Tipps und Tricks

kueche kaufen tipps tricks gg 564

8.1. Küche kaufen – 7 Tipps und 3 Tricks, die wirklich sparen helfen

Der Kauf einer Küche geschieht nicht allzu oft im Leben, die meisten Menschen fühlen sich durch die komplizierte Vergleichbarkeit der Küchenangebote überfordert. Im Küchenprospekt sieht alles noch so einfach und klar aus. Doch dann – im Möbelhaus – kommt die böse Überraschung, wenn die Prospektküche "leicht" den eigenen Vorstellungen angepasst werden soll. 

Wir zeigen, welche Tipps und Tricks Sie beim Küchenkauf beherzigen sollten, damit Sie sinnvoll sparen und mit Ihrer Investition lange Jahre lang zufrieden sind.

Küchendeko

kueche aufkleber 564

8.2. Küchendeko - Ideen für ein gemütliches Wohnen

Die Küche als Aufenthalts- und Lebensraum Nummer 1 im Haus sollte nicht nur von ihrer funktionalen Seite her gewürdigt werden. Auch das Auge isst und lebt bekanntlich mit. Ess muss nicht gleich wie bei "Schöner Wohnen" aussehen, aber eine hübsch und gemütlich gestaltete Esslandschaft kann entscheidend zu körperlichem und seelischem Wohlbehagen beitragen. Wir haben Ideen für die kreative Küchendeko zusammengetragen.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant