Insektenschutz

  • fruchtfliegen obst glas i

    Die Freude an den warmen Sommermonaten wird durch das Herumschwirren der Fruchtfliegen auf Obst und gärenden Stoffen in der Küche getrübt. Die lästigen Fliegen legen ihre Eier auf dem Obst ab, darum sollte dies vor dem Verzehr stets gründlich gewaschen werden.

    Ein Sommer ganz ohne Fruchtfliegen ist kaum möglich, aber mit einer Fruchtfliegenfalle lässt sich die Problematik deutlich verringern. Der Bau ist ganz einfach.

  • muecke kein zutritt tt 564

    Nichts gegen Insekten – Sie sind Teil unseres Ökosystemes und werden von einer Vielzahl von Lebewesen gebraucht. Gerade in Zeiten, wo auf der Autoscheibe selbst nach stundenlangem Fahren kaum eine tote Mücke zu beklagen ist, mag einem da etwa mulmig werden.

    Dennoch: Mücke und Co. müssen nichts ins Haus oder in die Wohnung. Insektenschutztüren und -gitter sind potente Mitstreiter im Kampf gegen unliebsame Schlafgäste zur Sommerzeit. Doch als Mieter ist man in den Möglichkeiten zur Installation der Abwehrvorrichtungen eingeschränkt. Wer bei der Anbringung Bohrschäden hinterlässt, muss diese bei Auszug wieder beseitigen.

    Es gibt Alternativen. Wir stellen mehrere Systeme vor, die einen Anbringen einer Insektenschutztür ohne Bohren ermöglichen.

  • biene re 564

    Insektensterben: Das kann man selber aktiv zum Erhalt dieser für uns wichtigen Tiere tun

    Immer häufiger hören wir vom Insekten- und Bienensterben und immer größer wird der Ruf nach Handlungsbedarf. Und zwar schnell, denn eines ist gewiss: Sterben die Bienen aus, sieht es für unsre Zukunft mehr als schlecht aus und die komplette Nahrungsmittelkette würde auf Dauer zusammenbrechen.

    Die Zukunft für Insekten sieht nicht gut aus, da andauernder Einsatz von Pestiziden und Monokulturen ihnen an den Kragen gehen und sie schlichtweg drohen auszusterben. Insekten sind manchmal für uns nur lästige Plagegeister, doch sie können je nach Gattung mitunter für unser nacktes Überleben sorgen.

    Als Gärtner und Naturliebhaber sind wir umso mehr in der Pflicht, ihren durch kleine Annehmlichkeiten effektiv unter die Arme zu greifen.

  • draussen bleiben 2 564


    Insbesondere in der warmen Jahreszeit werden Stechmücken, Wespen und andere Insekten oftmals zum lästigen Problem – sowohl draußen im Garten als auch innerhalb der eigenen vier Wände. Es ist nicht nur störend, wenn die ungebetenen Plagegeister in den Wohnräumen herumschwirren, sondern manche von ihnen können schlimmstenfalls sogar allergische Reaktionen oder Krankheiten auslösen. Glücklicherweise gibt es wirksame Mittel und Wege, um sich vor Insekten im Haus zu schützen.

  • Insektenschutz vor FensterDer Schutz vor den kriechenden und fliegenden heimlichen Herrschern dieser Welt - den Insekten - ist besonders zur zweiten Sommerhälfte gefragt. Die Luft ist stickig, die Fenster sollen am liebsten die ganze Nacht aufstehen. Das ist natürlich nur möglich, wenn durch sie keine Armada an stechenden und beißenden Parasiten unsere Nachtruhe zur Tortur werden lässt. Wir haben Tipps und Ratschläge zusammengestellt.

  • video insektenrollo anbringen 564

    Du hast sicherlich schon einmal ein Fliegengitter in den Fensterrahmen geklebt. Dann kennst du das Problem: Nach wenigen Sommern ist das Netz löchrig und löst sich vom Klettband. Ein Insektenschutz-Rollo hält länger und bietet mehr Komfort. Damit der Einbau reibungslos klappt, findest du hier ein ausführliches Video mit vielen Tipps zum Anbringen des Rollos.

    Länge: 34 Minuten

  • wespe fokus iw

    Wie Wespen vertreiben? Das ist zu tun, wenn Wespen uns stören

    Über den Anblick von Bienen und Hummeln können sich die meisten Menschen freuen. Oft sieht es aber ganz anders aus, wenn Wespen auftauchen. Sie gehören nicht gerade zu den beliebtesten Insekten. Viele empfinden schon ihr äußeres, auffälliges Erscheinungsbild – schwarz-gelb-geringelt – als ein eindeutiges Warnsignal. Man fürchtet im Allgemeinen doch sehr ihre Wehrhaftigkeit. Eine gewisse Vorsicht sollte auch geboten sein. Stiche von Wespen können recht schmerzhaft sein und bei manchen Menschen auch folgenreiche Abwehrreaktionen des Körpers hervorrufen.

    Im Sommer nimmt man gerne die Mahlzeiten draußen unter freien Himmel ein. Das lockt die Tiere besonders gerne an und häufig ist dann der Ärger schon vorprogrammiert. Viele verfallen regelrecht in Panik, bekommen Angst und schlagen wild nach den Wespen. Meist erreicht man damit genau das, was man eigentlich vermeiden möchte, die Tiere werden dadurch aggressiv.

    Die gute Nachricht: Wespen sind (meist) ungefährlicher und vor allem nützlicher, als gemeinhin bekannt ist und es gibt Stellen, bei denen man sich über die Tiere richtig aufklären lassenund - wenn notwendig - Hilfe bei der Entfernung des Nestes holen kann.

Auch interessant