Flächenschleifen mit dem Bandschleifer

Flächen schleifen mit Bandschleifer – Tipps & Anleitung

Ein Bandschleifer eignet sich hervorragend für das Schleifen einer Fläche. Allerdings gilt es, einige Punkte zu beherzigen, damit das Schleifergebnis zur Freude für Auge und Hand ausfällt. Wir haben viele Tipps für ein gutes Schleifergebnis zusammengestellt.

Punkt 1

1. Keine Kringel

Zum Schleifen von großen Flächen steht in Werkstätten heutzutage häufig eine große Bandschleifmaschine oder sogar eine Trichterschleifmaschine zur Verfügung. Ist dies nicht der Fall, da sich die Anschaffung solch großer Maschinen nicht lohnt, kann man mit dem herkömmlichen Rutscher oder Exzenterschleifgerät wenig erreichen. Das Schleifergebnis ist sehr unbefriedigend, denn sowohl Rutscher als auch Exzenterschleifer arbeiten in der Fläche sehr ungenau und hinterlassen Schleifkringel.

Dies ist beim Bandschleifer nicht der Fall, da sich sein endloses Band nur in eine Richtung, nämlich die der Maserung, bewegt. In Kombination mit dem Schleifrahmen lassen sich Flächen, z.B. Arbeitsplatten, Tischplatten, Türen etc. sehr gut bearbeiten.

Ohne Schleifrahmen verkantet der Bandschleifer sehr schnell und man erhält Riefen in der zu schleifenden Fläche.

1.1. So funktioniert der Bandschleifer

Das grundlegende Prinzip vom Bandschleifer besteht darin, dass die oftmals gewebeverstärkten Schleifbänder über zwei (oder mehr) Rollen angetrieben werden, um eine Holzoberfläche rasch und effektiv abzuschleifen. Das geschlossene Schleifband wird vom Bandschleifer über die Antriebsrolle auf eine Schnittgeschwindigkeit von 15 bis über 30 Meter pro Sekunde beschleunigt. Die Umlenkrolle hinten ist in der Regel nicht angetrieben.

Punkt 2

2. Für alle Schleifarbeiten gilt

  • Mit Staubabsaugung arbeiten! Die Löcher des Schleifmittels müssen zur Lochung des Gerätes passen.
  • Wenn das Schleifmittel zusetzt, sollte man zunächst einige Male den Staub mechanisch entfernen. Irgendwann ist ein Schleifmittel aber "durch" und will ersetzt werden.
  • Beim Schleifen nie zu lange auf einer Stelle verweilen, da sich der Schleifer dann "eingräbt".
  • Staubmaske, Handschuhe und Schutzbrille tragen.

Einführende Tipps zu Maschinen und Schleiftechnik im 5-Minuten-Video:

Punkt 3

hobel holzflaeche 564

3. Maschinen und Zubehör

Zum Bearbeiten ebener Holzflächen benötigt man lediglich:

  • Den Bandschleifer
  • Den jeweils passenden Flächenschleifrahmen
  • Eine Absaugvorrichtung
  • Eine feste Auflage für die jeweilige Holzplatte oder -Tür

Punkt 4

4. Für Holzschliff gilt immer

Insbesondere mit groben Körnungen immer in Faserrichtung schleifen, ansonsten entstehen leicht tiefe Kratzer. Staub auch zwischendurch immer wieder entfernen, ansonsten werden die Poren des Holzes verstopft, das Schleifpapier wird unnötig zugesetzt und/oder es kommt sogar zu Kratzern. Weitere Tipps weiter unten und im Beitrag:

Beitrag: Schleifen von Holzflächen

Holzflächen schleifen

holz farn dunkel gg 564

Holzflächen schleifen: So wird Holz sauber und eben geschliffen

Beim Schleifen von Holzflächen können durch unbedarftes Schleifen Schäden auf der Oberfläche und an der Maserung entstehen. Unser Artikel zeigt, wie Sie beim Schleifen unterschiedlicher Holzoberflächen richtig vorgehen.

Mit vielen Profi-Tipps!

Punkt 5

5. Vorbereiten/Einstellen

ImageUm Flächen schleifen zu können treffe bitte folgende Vorbereitungen:

  • Um den Bandschleifer in den Rahmen einbauen zu können, muss zunächst der vordere und hintere Führungsbock an das Gehäuse des Bandschleifers montiert werden. Erst dann kann die Maschine mit Ihren Gleitzapfen in den Schleifrahmen eingesetzt werden.
  • Zum Justieren des Bandschleifers solltest du den in der Betriebsanleitung erklärten Vorgang zum Probeschleifen ausführen.
  • Stelle mit Hilfe der vorderen Rändelschraube die Schleiftiefe ein.
  • Bei wärmeempfindlichen Kunststoffarten und empfindlichen Holzarten empfiehlt es sich, die Drehzahl zu reduzieren, um Brandspuren zu vermeiden.
  • Schließe das Absaugmobil an die Staubabsaugung des Bandschleifers an. Für den Fall, dass kein Absaugmobil zur Verfügung steht, kann auch der mitgelieferte Staubsack an den Bandschleifer angeschlossen werden. Beide Varianten schützen deine Gesundheit.

!! Beim Bandschleifen entstehen große Mengen an Schleifstaub, von daher sollte auf die Absaugung nicht verzichtet werden! !!

Punkt 6

5.1. Profitipp Planschleifen

flaeche kringel 564

Man markiere die Holzplatte über die gesamte Fläche durchgehend, aber fein und nur mit leichtem Druck (!) per Bleistift mit großen S-Schleifen. So erkennt man beim anschließenden Feinschleifen mit 240er-Körnung deutlich, an welchen Stellen der Schleifer noch nicht durchgedrungen ist. Man schleife, bis der Bleistift nirgends mehr zu sehen ist.

Ausnahme: grobporiges Holz wie Esche oder Eiche, dort könnten die Partikel des Bleistifts zu tief ins Holz wandern und trotz Schliff zu sehen bleiben.

Punkt 7

6. Vorgehensweise & Tipps zum Flächen schleifen mit Bandschleifer

Beim Schleifen der Flächen ist wie folgt vorzugehen:

  • Setze den Bandschleifer auf die zu schleifende Fläche auf und überprüfe, ob der Bandschleifer in der Tiefe richtig eingestellt ist.
  • Hebe den Bandschleifer wieder hoch und schalte das Gerät ein.
  • Setze den Bandschleifer sanft (!!!) auf, ansonsten kommt es leicht zu Riefen und das Gerät "schießt" nach vorne.
  • Führen ihn den Schleifer in leicht s-förmigen Bewegungen über die Arbeitsplatte oder Tür.
  • Achte darauf, dass du den Bandschleifer ca. 1/3 der Schleifbahnbreite überlappend einsetzt. So ist garantiert, dass keine Übergänge zwischen den einzelnen Schleifbahnen zu sehen sind.
  • Die Bewegung des Bandschleifers sollte von der Geschwindigkeit her sehr gleichmäßig sein, nur so ist garantiert, dass der Abhub überall gleichmäßig ist.
  • Ebenso solltest du darauf achten, dass der Bandschleifer ausschließlich in Faserrichtung des Holzes geschoben wird. Quer zur Faser entstehen Schleifspuren und Absplitterungen, die kaum noch zu beseitigen sind.
  • Analog gilt: immer nur in eine Schleifrichtung arbeiten (z. B. nicht erst von rechts nach links und dann von oben nach unten).
  • Darauf achten, dass der Bandschleifer nicht verkantet, ansonsten entstehen Riefen.
  • Aus demselben Grund sollte man nicht lange auf einer Stelle verharren. Stattdessen stets in Bewegung bleiben.
  • Den Bandschleifer nicht runterdrücken, mit dem Eigengewicht schleift der Bandschleifer in der Regel effektiv genug.

7. Allgemeine Schleiftipps

  • Schräg führen - verhindert Riefen oder Schleifspuren
  • Schleifen im Kreuzgang - für gleichmäßigen Abtrag auf der Fläche
  • Man beginne mit grober Körnung (z.B. 40er) und wechsle dann zu feiner (80er etc.)

Punkt 8

8. Kontrolle

Der schwarze Umlegehebel vorne am Flächenschleifrahmen dient dazu den Bandschleifer in eine "Parkstellung" zu heben, so kann auch während des Arbeitsvorgangs bei laufendem Gerät die bereits geschliffene Oberfläche geprüft und kontrolliert werden.

Sollten nach dem Schleifen trotzdem Riefen in der geschliffenen Platte oder Tür zu sehen sein, sollte man die Justierung der Maschine überprüfen. Entnehme bitte der Bedienungsanleitung, wie man diese nachstellt.

Hinweis: Beachte in jedem Fall die dem Gerät beigelegten Sicherheitshinweise und die Bedienungsanleitung.

Hast du etwas an diesem Beitrag nicht verstanden oder zu ergänzen bzw. zu korrigieren?

Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 9

9. Weitere Informationen zum Bandschleifen

9.1. Video: Kurze Bandschleifereinführung

9.2. Video Weitere Möglichkeiten mit dem Bandschleifer

Bandschleifer

Bandschleifer

Der Bandschleifer - Einführung, Modelle, Bedienung

Bandschleifmaschinen eignen sich besonders zum Schleifen großer, planer Flächen aus Holz, Metall und Kunststoff. Aber auch das Schleifen in Falzkanten wird durch die Lage der Schleifbandwalzen ermöglicht.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant