Leimfarbe: Vorteile, Nachteile & Verwendung

Nach DIN 55945 handel es sich bei Leimfarbe um Innenanstrichstoffe mit Leim als wasserlöslichem Bindemittel, der seine Löslichkeit in Wasser nach dem Trocknen nicht verliert. Der Anstrich bleibt dadurch empfindlich gegen Feuchtigkeit.

Inhalt: Leimfarbe: Vorteile, Nachteile & Verwendung

1. Leimfarbe: das ist wichtig für den Heimwerker

Leimfarbe: was ist das, was zeichnet sie aus? Leimfarben müssen wischbeständig abgebunden sein. Nach VOB 18363 dürfen Leimfarben keine Dispersionszusätze enthalten. Als "Weißpigmente" verwendete man für weiße und hell getönte Anstriche, hauptsächlich Kreide oder Kaolin.

Buntfarbige Pastelltöne sind durch Abtönpigmente (Pulver oder Pasten) zu erzielen. Infolge der Wasserlöslichkeit bereitete das Abwaschen nur geringe Mühe. Leimfarben waren aus diesen Gründen lange Zeit die bevorzugte Anstrichart für Wohnungen. Fertige Mischungen von Leim, Füllstoff und/oder Buntpigment, sog. Kaltwasserfarben, erleichterten jahrelang die "Do-it-yourself"-Arbeit, verloren jedoch zugunsten von Dispersionsfarben, die preisgünstiger wurden und haltbarer sind, an Bedeutung.

Bis in die 60er Jahre waren Leimfarben in der alten BRD die am häufigsten verwendeten Innenfarben, in den neuen Bundesländern sogar noch bis zum Fall der Mauer.

2. Was ist der Unterschied zwischen Leimfarbe und Dispersionsfarbe?

Pure Leimfarben enthalten im Gegensatz zu den heute üblichen Dispersionsfarben keine Kunstharze und gelten deswegen als besonders umweltfreundlich und bekömmlich für die Gesundheit des Raumklimas.

3. Warum Leimfarbe?

Vorteil: Leimfarbe ist eine reine Naturfarbe, die aus natürlichen und ungiftigen Rohstoffen hergestellt wird. Sie enthält als Bindemittel Methylcellulose, welches frei von Konservierungsmitteln und Entschäumern ist. Darum gilt Leimfarbe als ungiftig und als besonders gut für Allergiker geeignet. Leimfarbenanstriche sind zudem in aller Regel sehr diffusionsoffen und wirken sich damit positiv auf das Raumklima aus. Die meisten Leimfarben sind gut abriebsfest.

Zusammengefasst

Leimfarben sind Naturfarben ohne chemische Zusätze und wunderbar atmungsaktiv. Sie fördern ein gesundes Raumklima.

3.1. Wo verwendet man gerne Leimfarbe?

Leimfarbe gilt als wunderbar geeignet für Anstriche im Deckenbereich, Stuckarbeiten und auf Wandoberflächen, die einen spannungsarmen Anstrich erfordern. 

Leimfarbe bleibt auch nach dem Trocknen wasserlöslich. Darum ist der Anstrich empfindlich gegen Feuchtigkeit und sie darf nicht nass abgerieben oder abgewaschen werden. Leimfarben eignen sich darum auch nicht für den Außenbereich. Aber in Küche, Badezimmer oder Keller wird sie gerne genommen.

3.2. Kann man Leimfarbe rollen?

Ja, wenn es der erste Anstrich ist. Alle darauf aufbauenden Anstriche müssen mit Streichbürsten aufgetragen werden.

4. Wie kann ich Leimfarbe übersteichen?

Durch ihre sogenannte Reversibilität kann Leimfarbe ohne vorbereitende Maßnahmen nur wieder mit Leimfarbe überstrichen werden. Andere Farbarten wie Dispersions- und Silikatfarbe führen zu Problemen bei der Deckkraft. Das ist ein großer Nachteil von Leimfarbe.

Auch das Übertapezieren von Leimfarbe wird nicht empfohlen, da der Tapezierkleber eventuell nicht richtig hält. Leimfarbe muss man also abwaschen oder darüber den Untergrund "haftbar" machen.

Um Leimfarbe zu überstreichen, sollte man zunächst die Oberfläche gründlich reinigen und abschleifen. Anschließend wird eine Grundierung aufgetragen, um die Haftung der neuen Farbe zu verbessern.

4.1. Was hält auf Leimfarbe?

Um eine neue Farbe auf Leimfarbe aufzutragen, ist es wichtig, eine geeignete Grundierung zu verwenden, um die Haftung der neuen Farbe zu verbessern. Es gibt verschiedene Grundierungen, die für die Verwendung auf Leimfarbe geeignet sind, darunter:

  1. Acrylgrundierung: Eine Acrylgrundierung ist eine gute Wahl, da sie sowohl auf nasser als auch auf trockener Leimfarbe haftet. Es ist schnelltrocknend und bietet eine gute Haftung für die neue Farbe.
  2. Latexgrundierung: Eine Latexgrundierung ist ebenfalls eine gute Wahl für die Verwendung auf Leimfarbe. Es ist schnelltrocknend und bietet eine gute Haftung für die neue Farbe.
  3. Ölbasierte Grundierung: Ölbasierte Grundierungen sind auch für die Verwendung auf Leimfarbe geeignet. Sie dauern länger zum Trocknen als Acryl- oder Latexgrundierungen, aber sie bieten eine sehr gute Haftung für die neue Farbe.

Der Haftgrund sollte auf die gewünschte neue Farbe abgestimmt sein. Es ist auch wichtig, die Anweisungen des Herstellers sorgfältig zu befolgen und die Grundierung vollständig trocknen zu lassen, bevor die neue Farbe aufgetragen wird.

Idealerweise trage man dann mehrere dünne Schichten auf, um eine gleichmäßige Deckung der neuen Farbe zu erzielen. Lasse jede Schicht vollständig trocknen, bevor du die nächste aufträgst.

5.  Wie bekomme ich Leimfarbe von der Wand?

Um Leimfarbe von einer Wand zu entfernen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Verwende einen sogenannten Stripper
    Dies ist eine Art Grundreinigung oder Abbeizmittel, welches die Farbe löst und sie von der Wand abziehbar macht. Befolge die Anweisungen des Herstellers sorgfältig und trage Schutzhandschuhe und Atemschutz, wenn du mit einem Stripper arbeitest.
  2. Farbe mit Spachtel abschaben
    Verwende einen Spachtel oder ein Schabermesser, um vorsichtig die Farbe abzuschaben. Dies ist eine mühsame Arbeit, die Zeit in Anspruch nimmt, aber es ist eine gute Möglichkeit, wenn die Farbe nicht sehr tief eingedrungen ist.
  3. Schleife die Farbe ab
    Verwenden Sie einen Schleifpapier oder eine Schleifmaschine, um die Farbe abzuschleifen. Das ist eine gute Möglichkeit, wenn die Farbe sehr tief eingedrungen ist und es ist eine schnellere Methode als manuelles Schaben.
  4. Verwende einen Hochdruckreiniger
    Ein Hochdruckreiniger kann in "unsensiblen" Räumen verwendet werden, um die Farbe von der Wand zu spritzen. Achtung: Verwende nicht zu hohen Druck oder gehe mit dem Hochdruckreiniger zu nah an die Wand, da dies zu Schäden an der Wand führen kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass je nach Art der Wand (z. B. Putz, Mauerwerk, Gips) und Alter der Leimfarbe, die Methode zur Entfernung variieren kann und es wichtig ist, die richtige Methode auszuwählen. Weitere Möglichkeiten und Infos in folgendem Artikel:

Alte Farbe von der Wand entfernen: 12+ Methoden von sanft bis grob

Farbe auf nackter Wand, ohne störanfällige Tapete dazwischen, erfreut sich steigender Beliebtheit. Aber mit den Jahren wird die ehemals farblich einwandfreie Fläche an vielen Stellen von Schmutz, Rissen und Abrieb hässlich unterbrochen.

Zumeist kann das erste mal einfach problemlos über die alte Farbe rübergestrichen werden. Sollte das aber nicht die erste Ausbesserungsaktion sein oder sind die Wände nicht mehr ganz taufrisch, bröckelt gar der Putz an einigen Stellen ab, muss die alte Farbe runter.

Entdecke auch, welche Sicherheitsmaßnahmen unerlässlich sind, um dich vor gesundheitlichen Risiken zu schützen, und wie du durch nachhaltige Praktiken die Umweltbelastung minimieren kannst.

Mit diesen Werkzeugen und kleinen Tricks lässt sich problemlos die alte Farbe von der Wand entfernen.

Hier weiterlesen

Video: Wandfarbe (Dispersionsfarbe) von Kleidung entfernen

Länge: 3 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Weitere Möglichkeiten: Farbe aus Kleidung entfernen

Länge: 5 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Punkt 1

6. Leimfarbe entsorgen

Allgemeine Hinweise zur Farbentsorgung:

Video: Farbe richtig entsorgen | Tipps und Trick

Länge: 8 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Punkt 1

7. Ergänzung oder Frage von dir?

Gibt es eine Frage zum Beitrag, etwas zu ergänzen oder vielleicht sogar zu korrigieren?

Fehlt etwas im Beitrag? ... Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet. Vielen Dank!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Antwort 1
Welcher Hersteller von Kunststoffrahmen hat die am natürlichsten wirkende Optik?

Antwort 2
Mit 75 Lebensjahren bin ich hin- und hergerissen beim (unabdingbaren!) Ersatz unserer Holzfenster. Lohnen sich schöne neue, aber dermaßen teuere Holzfenster noch? Leider keine Erben ...

Antwort 3
Haben im ganzen Haus Sanierfix Holz-Alu Fenster eingebaut. Top begeistert, keine Putz- oder Stemmarbeiten, lediglich der Rolladenkasten-Deckel muss an der Naht neu abgedichtet oder getüncht werden.

Punkt 1

8. Im Zusammenhang interessant

wie wand streichen 3g 564


Wollen Sie etwas Farbe in Ihr Leben bringen, reicht es oftmals schon, die Veränderung in den eigenen vier Wänden zu (ver-)suchen. Farbige Wände machen ein Zuhause oftmals so richtig gemütlich. Ob man sich dabei für eine neue Tapete mit spezieller Musterung oder für eine einfache Wandfarbe entscheidet, bleibt einem selbst überlassen. Wer sich für das Streichen entscheidet und verhindern möchte, dass ungewollte Flecken oder Farbwechsel zu sehen sind oder gar die alte Farbe durchschimmert, sollte die folgenden 4-Schritte gehen.

Mit Anleitung zum Auftragen von Rand-Streifen in einer anderen Farbe. Kinderleicht!

Hier weiterlesen

frau kunst tapete 564Postertapete mit Frau - an solche Tapeten sollten sich Anfänger erst nach einigen Übungsrunden wagen

Tapezieren für Anfänger – Anleitung Schritt für Schritt

Nach den Vorarbeiten und der Auswahl der Tapeten kommen wir nun zum eigentlichen Tapezieren. Wo soll ich mit dem Tapezieren anfangen? Wie geht es dann weiter? Was ist der Doppelschnitt? Darf ich beim Tapezieren zwischendurch lüften usw. Wir klären auf!

Tapezieren Anfänger-Anleitung: ► Vorarbeiten ► Checkliste Material und Werkzeug ► Anleitung Raufaser, Papiertapete, Vliestapete ► Einkleistern ► Wo beginnen? ► Bahnen senkrecht ausrichten ► ...

Vorab ein Video von Youtube zum Tapezieren, welches das Grundvorgehen auch für Anfänger veranschaulicht:

Video: Tapezieren Anfänger

 

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Weiter geht es mit der Schritt für Schritt-Anleitung:

Hier weiterlesen

Wie die Schwammtechnik (Tupftechnik) funktioniert

Die Schwamm- bzw. Tupftechnik ist eine einfache Art seine Wände kreativ und individuell zu gestalten. Auch der handwerklich Ungeübte kann mit Hilfe dieser Technik nach kurzer Übungsphase seine eigenen Wände dekorative gestalten.

Hier weiterlesen

Dispersionssilikatfarbe: Eine atmungsaktive und umweltfreundliche Wahl für deine Wand

Wenn es um die Wahl der Farbe für deine Wand geht, hast du eine große Auswahl an Optionen. Eine davon ist Dispersionssilikatfarbe. In diesem Artikel werde ich dir alles Wichtige erklären, was du über diese Art von Farbe wissen musst.

Hier weiterlesen

 Grünes Wohnzimmer

FrauSchulze fragt:

Hallo,

mein Bruder muss in diesem Jahr wieder mal das Wohnzimmer vorrichten. Nun ist er auf der Suche nach der passenden Wandfarbe. In einem Beitrag auf Hilfreich.de hat er gelesen, dass Grün beruhigend wirken soll. Darum kann er sich durchaus vorstellen, das Wohnzimmer grün zu streichen. Was haltet ihr von einem solchen Farbton fürs Wohnzimmer?

Die Antworten lauten wie folgt:

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Peter Bödeker
Peter Bödeker

Peter hat Volkswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit seinem Berufseinstieg im Bereich Internet und Publizistik. Nach seiner Tätigkeit im Agenturbereich und im Finanzsektor ist er seit 2002 selbständig als Autor und Betreiber von Internetseiten. Das Bauen-und-Heimwerken-Projekt entstand aus einer Dachdämmungs-CD-ROM, die Peter zusammen mit mehreren Mitstreitern Anfang der 2000er in eine Heimwerker-Seite umwandelte. Als Hausbesitzer, Gartenbetreiber und leidenschaftlicher Holzwerber bereitet es ihm viel Freude, über Heimwerkerprojekte zu recherchieren, Experten zu befragen und sich eine möglichst einfache und anschauliche Umsetzung der Sachverhalte und How-Tos zu überlegen.

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.